Login zu »Mein Alpenverein«
Ich habe bereits einen Zugang:

Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Sektion!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Ungültige Postleitzahl!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige Adresse!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Zu viele Zeichen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!

Zugang freischalten
(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Postleitzahl!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Sektion!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Zu viele Zeichen!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Sektion!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Dies ist keine gültige BIC!
Zu viele Zeichen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

alpinwelt-Bergwandertipps

→ zurück zur Tourentipp-Auswahl




Münchner Hausberge, Bayerische Voralpen (inkl. Ammergauer und Chiemgauer Alpen)



Auf das gespaltene Joch

Das Klobenjoch überm Achensee

Bergwanderung zur Klobenjochspitze (2041 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Bis zur Dalfázalm herrscht wegen der Seilbahnnähe reger Besuch. Darüber kann man mit Einsamkeit pur rechnen.

Tourentipp als PDF (Heft 3/18)

GPS-Track

Dreirädrig hinunterpoltern

Auf steiler Abfahrt geht es wieder zurück ins Tal

Wander- und Bockerltour zum Stümpfling (1506 m)

Bergwanderung und Bockerlabfahrt leicht, Kondition gering

Nach einer Winterwanderung ist nichts schöner, als auf deinem Schlitten bergab zu sausen. Mit dem Bockerl kann auch im Sommer der Abstieg über Forststraßen zum Fahrspaß werden.

Tourentipp als PDF (Heft 2/18)

Aus dem Schattental zum Sonnenhang

Mit Kindern hinauf zur Scheinbergspitze

Bergwanderung auf die Scheinbergspitze (1929 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Der Nordanstieg der Scheinbergspitze ist bei Skitourengehern beliebt. Weniger bekannt ist hingegen, dass die Südseite des Aussichtsgipfels vor allem als Herbst- und Frühjahrswanderung sehr zu empfehlen ist.

Tourentipp als PDF (Heft 1/18)



Wenn der Berg für Strapazen belohnt

Traumhafter Tiefblick zum Eibsee

Bergwanderung zu einem geheimen Eibsee-Tiefblick

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering

Diese Tour führt zu einem versteckten Platzerl mit fantastischem Tiefblick auf den südseeartig anmutenden Eibsee. Zusammen mit dem Blick auf die Zugspitz-Nordwand verspricht dieser Ort Bergerlebnis pur.

Tourentipp als PDF (Heft 1/18)

Schneerosenzauber über Kufstein

Schneerosen am Pendling

Bergwanderung auf den Pendling (1563 m)

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Die wenig verbreitete Schneerose erblüht nach der ersten Schneeschmelze am Berg. In seltenen Fällen geschieht dies bereits im Dezember, weshalb sie auch Christrose genannt wird.

Tourentipp als PDF (Heft 1/18)

Blütenexplosion am Fuß des Heubergs

Krokusse nach der Schneeschmelze

Bergwanderung zu den Daffnerwaldwiesen (1059 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Nach der Schneeschmelze sorgen an den Wiesen der Daffnerwaldalmen Tausende von weiß oder violett blühenden Krokussen für ein einzigartiges Naturschauspiel.

Tourentipp als PDF (Heft 1/18)



Wilder Tobel im Herzen des Karwendels

Begrünte Hänge im Vomper Loch

Vomper Loch und Knappensteig

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Der Schein trügt: Bereits im Tal sind bis zum Auboden 780 Höhenmeter zu bewältigen. Danach gewährt der Knappensteig spektakuläre Einsichten in das wildeste aller Karwendeltäler.

Tourentipp als PDF (Heft 4/17)

Eine schnelle Isarwinkel-Reibn

Mal schauen, wie schnell es geht ...

Über den Fockenstein zum Seekarkreuz

Bergwanderung bzw. Speedhike mittelschwer, Kondition sehr groß

Fünf Gipfel in einer eleganten Runde, Höhenmeter und Strecke entsprechen einer ausgewachsenen Hochtour. Als Speedhike ist das in einem guten halben Tag zu schaffen.

Tourentipp als PDF (Heft 3/17)

So schnell wie möglich im Zug zum Berg

Aufstieg zur Hohen Kisten

Die Hohe Kisten (1922 m) im Estergebirge

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Wenn man die Bahn-Anfahrtszeit in Relation zur Aussicht stellt, dann gibt es am bayerischen Alpenrand kein besseres "Preis-Leistungs-Verhältnis" als die Hohe Kisten. Nur gut eine Stunde braucht der Zug nach Eschenlohe, dann geht's auf über 1900 m Höhe hinauf.

Tourentipp als PDF (Heft 3/17)



Bergsteigerbus-Geheimtipp im Isartal

Die Luitpolderalm

Von Vorderriß auf den Rißer Hochkopf (1348 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Diese kleine, spannende Rundtour am Eingang des Rißbachtals verläuft auf steilen Pfaden, aber auch weglos im Bergwald und führt auf einen Gipfel, den kaum jemand kennt.

Tourentipp als PDF (Heft 3/17)

Von Hütte zu Hütte im Karwendel

Eine Einkehr auf der Falkenhütte lohnt sich

Über das Karwendelhaus und die Falkenhütte zum Almdorf Eng

Bergwanderung leicht, Kondition gering bis mittel

Diese zwei- bis dreitägige Karwendeldurchquerung verspricht "großes Kino" zwischen lieblichen Almen, weiten Schotterfluren und dräuenden Felswänden.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Eine Gipfelbastion im Vorkarwendel

Perfekte Voraussetzungen für die Almwirtschaft

Vom Rißbachtal auf die Montscheinspitze (2106 m)

Bergwanderung mittelschwer, kurze Kletterstellen (I), Kondition groß

Eine anspruchsvolle Wanderung führt zur Montscheinspitze, dem höchsten Gipfel der Karwendel-Vorberge. Die interessante Tour wartet mit einer schönen Hütte und sanftem Almgelände, am Gipfelaufbau sogar mit einer Kletterpassage auf.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)



Alm-Idyll unter der Felswand

Hausgemachte Buttermilch und Käse gibt es hier

Die Sonnbergalm (1490 m) in den Tegernseer Bergen

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Der Sonnbergalm-Hochleger ist ein uriges Alm-Ensemble aus drei Holzhütten – ein perfekter Stützpunkt für die nahe gelegenen Klettertouren an Roß- und Buchstein.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Sieben Almen an einem Tag

Verfallen liegt die Niederhoferalm auf unserem Weg

Eindrucksvolle Rundwanderung in der Rotwandgruppe

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Die sieben Almen, an denen man auf dieser Tour vorbeikommt, könnten unterschiedlicher kaum sein: von verfallenen Mauerresten über schmucke Holzhütten zur Einkehralm.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Abkühlung für heiße Tage

Erfrischendes Gumpenbaden

Wanderung zur Wolfsschlucht in den Blaubergen

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Gumpen entlang der Hofbauernweißach und der Wasserfall in der Kleinen Wolfsschlucht sind tolle Familienziele, wenn es im Hochsommer für große Anstiege zu heiß ist.

Tourentipp als PDF (Heft 1/17)



Ins goldene Karwendel

Im Großen Ahornboden

Panoramawanderung über Binsalm und Drijaggenalm

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Herbstzeit ist Karwendelzeit! Wie sich das Laub im Großen Ahornboden golden färbt, kann man auch mit Kindern auf einer abwechslungsreichen Panoramawanderung erleben.

Tourentipp als PDF (Heft 1/17)

Berge als Kalender II

Steile Felsen im Rofan

Aufs Vordere Sonnwendjoch (2224 m)

Bergwanderung mittelschwer (Variante: Bergtour),
Kondition gering

Das Vordere Sonnwendjoch ragt mehr als 1700 Meter hoch über dem Inntal auf. Mit Hilfe der Rofanseilbahn
ist der Aussichtsgipfel jedoch als Halbtagestour gut machbar. Trittsichere Wanderer können auch den Sagzahn „mitnehmen“.

Tourentipp als PDF (Heft 1/17)

Barfuß in den Frühling

Herrliches Barfußwandern am Hörnle

Von Unterammergau aufs Mittlere Hörnle (1496 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Der südseitige, sonnige Aufstieg über weiche Almwiesen auf das Hörnle ist oft ab Anfang Mai schneefrei – eine perfekte Frühjahrswanderung mit Barfußspaß für die ganze Familie.

Tourentipp als PDF (Heft 1/17)



Streifzug durch die Tourismusgeschichte

Der wunderschöne Stuibensee

Über den Nordwandsteig zum Bernadeinkopf und zum Kreuzeck

Bergwanderung mittelschwer, Klettersteigtour leicht, Kondition mittel

Hoch über Garmisch-Partenkirchen entstanden in den letzten 90 Jahren immer mehr Bergbahnen, Skiabfahrten und Klettersteige. Doch manches Projekt scheiterte am Naturschutz, und so ist die schöne Alpspitz-Ostseite mit dem Stuibensee unberührt geblieben.

Tourentipp als PDF (Heft 4/16)

Gut geplant ist halb überschritten

Spätnachmittäglicher Blick zur Halserspitz

Genussmäßig oder sportlich über den Blaubergkamm

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Die Gratüberschreitung zwischen Schildenstein und Halserspitz bietet überwältigende Ausblicke, ihre Länge allerdings ist nicht zu unterschätzen. Eine Rundtour für Genießer mit viel Zeit oder Sportler mit viel Tempo.

Tourentipp als PDF (Heft 2/16)

Schau ma moi!

Unterwegs auf alten Pfaden

"Planlos" unterwegs im westlichen Teil der Blauberge

Bergwanderung leicht bis mittelschwer, Kondition mittel bis groß

Westlich des bekannten Blaubergkamms schließt sich ein kaum bekannter Gebirgszug an. Dort gibt es weder bewirtschaftete Hütten noch markierte Wege.

Tourentipp als PDF (Heft 2/16)



Der Beziehungsgrat

Der Chefredakteur nebst seiner Frau: ein Berg-Paar

Die Überschreitung von Herzogstand (1731 m) und Heimgarten (1791 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering

Dieser Klassiker ist eine der schönsten Gratwanderungen der Bayerischen Alpen – und entsprechend beliebt. Wenn man aber an einem Wochentag die erste Bergfahrt nimmt, kann man sie (fast) allein genießen.

Tourentipp als PDF (Heft 1/16)

Ein Meilenstein für angehende Bergsteiger

Vater und Sohn, gemeinsam auf Tour

Die Hochalm (1427 m) vom Achenpass aus

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Hochalm im Isarwinkel ist einer der kleinsten eigenständigen Berge in den Bayerischen Voralpen und ein hervorragendes Ziel für Kinder, Anfänger, Senioren und Genießer.

Tourentipp als PDF (Heft 1/16)

Mit der ganzen Rasselbande in die Berge

Gruppenerlebnisse am Rotwandgipfel

Taubenstein (1692 m) und Rotwand (1884 m) in den Schlierseer Bergen

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Das Spitzingseegebiet ist ein ideales Gelände für Jugendgruppen, da es öffentlich gut zu erreichen ist und leichte bis mittelschwere Touren bietet. Mit der Rotwand lockt zudem einer der höchsten Gipfel der Hausberge.

Tourentipp als PDF (Heft 1/16)



Aussichtsberg über dem Isartal

Vorbereitungen fürs Abendessen

Gipfelbiwak auf dem Schönberg, 1620 m

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel bis groß

Der unscheinbare Schönberg bietet weite Blicke ins Karwendel und auf die Flusslandschaft der Isar. Besonders empfehlenswert ist die Tour im Frühsommer, wenn das Vieh noch nicht oben ist.

Tourentipp als PDF (Heft 4/15)

Biwak ohne Wasserschleppen

Abendstimmung über dem Leitzachtal

Übernachtung auf dem Kleinen Traithen, 1722 m

Bergwanderung leicht, Kondition mittel bis groß

Dieser im Schatten seiner südlichen Nachbarn stehende Voralpengipfel hat den für Biwaks unschätzbaren Vorteil der nahen Quelle. Auch bietet eine kleine Mulde bequem Platz für zwei Personen.

Tourentipp als PDF (Heft 4/15)

Gipfelhaus für Anspruchslose

Das Gipfelhütterl auf der Benediktenwand

Eine Nacht im Hütterl auf der "Benewand", 1800 m

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Die Überschreitung der Benediktenwand ist ein unvergessliches Bergerlebnis – vor allem, wenn man in der kleinen Gipfelhütte übernachtet. Sie bietet keinen Komfort, aber ein Dach über dem Kopf.

Tourentipp als PDF (Heft 4/15)



Atemlos durch die Nacht

Unermüdlich dahinwandern

Organisierte 24-Stunden-Wanderungen

Bergwanderung leicht bis mittelschwer, Kondition groß bis sehr groß

24-stündige Wanderungen liegen im Trend: Wer beim Wandern an seine Grenzen gehen möchte, kommt bei diesen geführten Rund-um-die-Uhr-Touren voll auf seine Kosten.

Tourentipp als PDF (Heft 4/15)

Aussichtskanzel unterm Daniel

Sonnwendfeuer an den umliegenden Bergen

Auf direktem Weg hinauf zur Tuftlalm, 1496 m

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Tuftlalm und die Aussichtsplattform bieten einen einzigartigen Ausblick in den Ehrwalder Kessel –
besonders zum Sonnwendfeuer, das 2016 am Abend des 18. Juni entzündet wird.

Tourentipp als PDF (Heft 4/15)

Steiler Fels und beste Aussichten

Der Große Rettenstein

Von der Oberlandhütte zum Großen Rettenstein, 2366 m

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Der Große Rettenstein ist wohl der markanteste, wenn auch nicht der höchste Gipfel der Kitzbüheler Alpen. Zusammen mit den Spießnägeln im Abstieg bietet er eine großartige Rundtour.

Tourentipp als PDF (Heft 3/15)



Bayerisches Schmankerl

Das Berggasthaus am Petersberg

Familientaugliche Bergwanderung auf den Petersberg, 848 m

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Der Petersberg ragt als steiler Felskegel über dem Inntal auf. Von der schönen Aussicht vom Biergarten aus abgesehen ist er auch aufgrund seiner Geschichte einen Besuch wert.

Tourentipp als PDF (Heft 3/15)

Hochspannungsroute

Wegabschnitt kurz nach dem Alplgrat

Bergwanderung auf die Handschuhspitze (Ostgipfel), 2319 m

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Eine abwechslungsreiche Tour in der Mieminger Kette, bei der sich auf interessante Art und Weise Natur und Technik in ihrer Gewaltigkeit gegenseitig den Rang ablaufen.

Tourentipp als PDF (Heft 3/14)

Berg-Ahorn in allen Facetten

Der älteste Berg-Ahorn ist 400 Jahre alt

"Baumwanderung" über die Elmauer Alm zum Wamberg

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Auf dieser kurzen Bergwanderung gibt es nicht nur steile Wettersteinwände, sondern auch besondere Bäume am Wegesrand zu bestaunen – bis hin zu einem 400 Jahre alten "Ahorn-Titan".

Tourentipp als PDF (Heft 3/14)



Wir machen den Weg frei

Gemeinsames Anpacken fürs Bergsteigen

Unterwegs im Wege-Arbeitsgebiet Karwendel der Sektion Oberland

Bergwanderung leicht, Kondition leicht bis mittel

Tausende wandern jedes Jahr zur Falkenhütte und zur Lamsenjochhütte. Die Reparatur und Pflege dieser Wege erfordert laufend Investitionen und viel ehrenamtliches Engagement.

Tourentipp als PDF (Heft 4/13)

Wilde Kräuter am Spitzingsee

Suppe aus Wildkräutern

Wildkräuterwanderung über schöne Weiden auf den Stolzenberg, 1609 m

Bergwanderung leicht, Konditon gering

Wer sich auskennt oder bei einer geführten Tour mitmacht, kann im Spitzinggebiet gelben Hornklee, Vergissmeinnicht, Rotklee und Gänseblümchen sammeln und anschließend essen.

Tourentipp als PDF (Heft 3/13)

Zu Fuß von München in die Berge

Tour für ausdauerstarke Wanderer

An einem Tag vom Marienplatz auf den Rechelkopf, 1330 m

Tal- und Bergwanderung leicht, Kondition groß

Die Strecke von München auf den nächstgelegenen Alpenberg lässt sich zu Fuß an einem Tag bewältigen. Eine kinderleichte Wanderung – und doch ein großes Abenteuer.

Tourentipp als PDF (Heft 2/13)



Vom Tegernsee zum Schliersee

Blick vom Gipfel der Baumgartenschneid

Zwei-Seen-Tour mit dem Gipfel der Baumgartenschneid, 1448 m

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Überschreitung der Baumgartenschneid bietet abwechslungsreiche Anstiege und tolle Ausblicke – eine idealere Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist kaum vorstellbar.

Tourentipp als PDF (Heft 2/13)

Quer durch die Ammergauer Alpen

Spannendes Gipfel-Auf-und-Ab

Von Unterammergau in drei Tagen bis nach Neuschwanstein

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Eine der eindrucksvollsten Durchquerungen der Bayerischen Alpen führt durch die lieblichen, dann wieder alpin anmutenden Ammergauer Alpen – eine Traumtour mit Bus & Bahn.

Tourentipp als PDF (Heft 2/13)

Öffentlich ins Karwendel

Dominant dastehender Berg: das Sonnjoch

Das Sonnjoch (2458 m) mit umweltfreundlicher An- und Abreise

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Bahn- und Buslinien ermöglichen eine Überschreitung vom Rißbachtal ins Falzthurntal, von der Eng zur Gramaialm als Tagestour. Unterwegs lockt die Besteigung des Sonnjochs.

Tourentipp als PDF (Heft 2/13)



Doppeltes Gipfelglück

Beim Aufstieg Richtung Schinderkar

Rundtour von der Valepp über beide Schindergipfel, 1796 m und 1808 m

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Der Aufstieg durchs sehr steile Kar ist die anstrengendste Variante auf den Schinder, vereinfacht aber
die Kraxelstellen und belohnt mit den Reizen einer überraschend wilden Felskulisse.
Achtung vor losem Geröll und Steinschlag im Kar und Felsgelände!

Tourentipp als PDF (Heft 2/13)

Wild und geheimnisvoll

Romantisch: der Weg zum Hasentalkopf

Rund um den Hasentalkopf (1797 m) in den Ammergauer Alpen

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Im Kessel zwischen Scheinberg und Hasentalkopf trifft man auf bizarre Felsformationen und wunderschöne Blumen. Ein Abstecher für Abenteurer führt ins einsame Hasental.

Tourentipp als PDF (Heft 3/12)

Urige Alm in den Blaubergen

Die urige Blaubergalm

Eine Zweitagestour über den gesamten Blaubergkamm

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Die Blaubergalm ist klein, gemütlich und aussichtsreich gelegen – der richtige Platz, um ins Almleben hineinzuschnuppern und den Reiz der Einfachheit wiederzuentdecken.

Tourentipp als PDF (Heft 2/12)



Familienhütte über dem Inntal

Über dem Wolkenmeer im Inntal

Touren rund ums Solsteinhaus (1806 m) im Karwendel

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Klettergarten und Kletterwand, Flying Fox und Slackline, Schnitzeljagd mit GPS und Almwanderung – auf dem Solsteinhaus ist für kleine Bergfexe jede Menge geboten.

Tourentipp als PDF (Heft 2/12)

2 Täler – 1 Sattel

Rundtour vor großartiger Karwendelkulisse

Durchs Tortal und über die Torscharte (1815 m) ins Rohntal

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Eine landschaftlich sehr reizvolle und abwechslungsreiche Rundtour im nördlichen Karwendelgebirge, mit dem Naturparkhaus Hinterriß als Startpunkt.

Tourentipp als PDF (Heft 2/12)

Zu Hermann von Barths Fuchsbau

Das Alplhaus, SV-Hütte der Sektion München

Das Alplhaus (1506 m) in den Mieminger Bergen

Hütte: Bergwanderung leicht, Kondition gering;
Gipfel: Bergtour, Kondition groß

Einst stand hier der "Lustsitz" eines wohlhabenden Mieminger Bauern. Der Nordalpenpionier Hermann von Barth nutzte das Haus 1873 heimlich als Stützpunkt für seine Erstbesteigungen.

Tourentipp als PDF (Heft 2/12)



Die geheimnisvolle Welt der Almen

Die malerisch gelegene Peterer Alm

Eine stille Wandertour zum Latschenkopf (1487 m) in der Benediktenwandgruppe

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering bis mittel

Diese kaum bekannte Rundtour – teils auf unmarkierten Pfaden, teils weglos – gibt Einblicke in die faszinierende Almenlandschaft auf der Südseite der Benediktenwand.

Tourentipp als PDF (Heft 2/11)

Schauplatz eines bay. Kultstücks

Sonnenbaden bei der Königsalm

Durch die eindrückliche Wolfsschlucht auf den Schildenstein, 1613 m

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Die Wolfsschlucht ist eine der wildesten Gegenden in den Hausbergen. Im Bühnenstück "Brandner Kaspar" stürzt dort die junge Marei auf der Suche nach ihrem Liebsten ab.

Tourentipp als PDF (Heft 2/11)

Drei Seen auf einen Streich

Der Seebensee, 1657 m

Auf dem Ganghofersteig zum Hinteren Tajatörl (2259 m) in der Mieminger Kette

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Der Ganghofersteig oberhalb von Ludwig Ganghofers altem Jagdrevier führt in die hochalpine Gipfel- und Seenlandschaft der westlichen Mieminger Kette.

Tourentipp als PDF (Heft 1/11)



"Zauberberg" über dem Tegernsee

Das Hirschberghaus, 1511 m

Über die Rauheckalm auf den Hirschberg (1668 m) in den Tegernseer Bergen

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Bei der Aussicht vom Tegernseer Hirschberg geriet auch der Schriftsteller Thomas Mann ins Schwärmen. Er erlebte 1918 den Sonnenaufgang auf dem Gipfel.

Tourentipp als PDF (Heft 1/11)

Alm mit eigener Hymne

Die Aueralm, 1271 m

Gemütliche Rundwanderung zur Aueralm (1271 m) über Bad Wiessee

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Aueralm über dem Tegernsee hat eine große Fangemeinde. Sogar ein Verein mit inzwischen 2900 Mitgliedern und eigener Hymne wurde gegründet – siehe der Aueralmverein auf Facebook.

Tourentipp als PDF (Heft 1/11)

Ein Rücken kann auch entzücken

Wanderung vorbei an prächtigen Blumenwiesen

Vom Eckbauer über den Wamberger Rücken nach Klais

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Für wenig Mühe gibt’s tolle Wetterstein- und Karwendeleinblicke, einen Schachtelhalmwald und den Blick auf das malerische Schloss Kranzbach.

Tourentipp als PDF (Heft 4/10)



Zur Ammergauer Orchideenblüte

Die Orchideen blühen von Mai bis Juli

Rundtour vom Ettaler Sattel über den Brünstelskopf, 1814 m

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Die Rundtour über den Brünstelskopf bietet sich gerade im Frühjahr an, wenn im Bergwald die Orchideenblüte beginnt. Auch die Steine im Gießenbachtal verdienen unser Interesse.

Tourentipp als PDF (Heft 2/10)

Stille über dem Friedergrieß

Die beiden Gipfelziele auf einen Blick

Auf den Frieder (2050 m) und Friederspitz (2049 m) in den Ammergauer Alpen

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Friederspitz und Frieder bilden ruhige Tourenziele zwischen Graswangtal und Loisachtal. Geologisch interessant ist das Friedergrieß, ein großer Schwemmkegel am Beginn der Tour.

Tourentipp als PDF (Heft 2/10)

Chiemgautrekking

Abendstimmung am Chiemsee

Zu Fuß vom idyllischen Vorgebirgsland in die Chiemgauer Alpen

Talwanderung/Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Die Kampenwand gewinnt, wenn man sich ihr von der Ferne nähert, an Format. Sie ist das letzte steinerne Aufbäumen der Alpen, bevor sich alles in sanftem Grün verliert.

Tourentipp als PDF (Heft 2/10)




Übrige Ostalpen



Gute Luft im Allgäu

Am Gipfel des Iselers

Auf Iseler (1876 m) und Kühgundkopf (1907 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Wie Messungen ergeben haben, gibt es die beste Luft Bayerns in Bad Hindelang-Oberjoch am Iseler.
Allerdings lässt sich dort auch gut über Auswüchse der heutigen Bergvermarktung nachdenken.

Tourentipp als PDF (Heft 3/18)

GPS-Track

Ein mächtiger Kalkklotz im Rätikon

Weite Karstflächen an der Sulzfluh

Auf die Sulzfluh (2818 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel bis groß

Die Sulzfluh im Rätikon bietet eine große Vielfalt an Impressionen: von Almwiesen über Felswände zu Karsthochflächen, von traditionsreichen Anstiegen zu neuen Klettersteigen.

Tourentipp als PDF (Heft 3/18)

GPS-Track



Zu Ehren des frühen Erschließers

Die Franz-Senn-Hütte

Von der Oberissalm zur Franz-Senn-Hütte (2147 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Franz Senn (1831–1884) war ein aus dem Ötztal stammender Priester, der auch Alpinist und Mitbegründer des Alpenvereins war und eine führende Rolle bei der Erschließung der Ostalpen innehatte. Der Bau der Franz-Senn-Hütte geht ebenfalls auf ihn zurück.

Tourentipp als PDF (Heft 3/18)

GPS-Track

Naturpark und Industriegebiet

Die Braunschweiger Hütte

Über die Braunschweiger Hütte zum Pitztaler Jöchl

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel bis groß

Dieser Abschnitt des Fernwanderwegs E 5 demonstriert den Stand der Dinge im zeitgenössischen Alpintourismus: Landschaft zwischen Urzustand und Industriegebiet sowie ein hochmodernes, bestens organisiertes Hüttenhotel.

Tourentipp als PDF (Heft 3/18)

Der Gamsgrubenweg

Blick zur Pasterze

Naturlehrweg-Wanderung von der Franz-Josefs-Höhe

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Franz-Josefs-Höhe an der Glockner-Hochalpenstraße zählt zu den am besten besuchten Orten in Österreich. Als einfache, kurze Wanderung ist der Gamsgrubenweg für jedermann möglich.

Tourentipp als PDF (Heft 3/18)

GPS-Track



Das "schönste Almdorf" Südtirols

Die Fanealm im Valser Tal

Über den Rotenstein-Höhenweg zur Fanealm (1739 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Aussichtsreiche Tour auf alpinem Pfad hoch über dem Valser Tal bei Brixen, die zu einer geschichtsträchtigen Bilderbuch-Alm mit eigener Kirche führt.

Tourentipp als PDF (Heft 3/18)

Zahmer Gipfel, wilder Ausblick

Auch mit Baby machbar: der Munt la Schera

Bergwanderung auf den Munt la Schera (2587 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering bis mittel

Der Munt la Schera bietet einen schönen Rundumblick auf die Gebirgslandschaft des Schweizer Nationalparks und ist dort einer der wenigen Gipfel, auf die überhaupt ein Weg hinaufführt.

Tourentipp als PDF (Heft 4/17)

Schauen, wandern und hinabrollen

Rollerabfahrt durchs Oytal

Übers Laufbacher Eck (2178 m) ins Oytal

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Der Laufbacher-Eck-Weg ist der beeindruckendste Panoramaweg im Allgäu. Die Höhenmeter im Aufstieg halten sich bei Seilbahnauffahrt sehr in Grenzen, aber der Abstieg ins Oytal ist knackig.

Tourentipp als PDF (Heft 3/17)



Schnell hinauf zum Meraner Höhenweg

Tiefblick ins Talbecken von Meran

Vom Gasthaus Giggelberg zur Hochmuth-Seilbahn

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering bis mittel

Viel Abwechslung bietet der südliche Abschnitt des Meraner Höhenwegs: gemütliche Hütten, Ausblicke bis zu den Dolomiten, einen spannenden Felsenweg und dabei nur wenige Höhenmeter.

Tourentipp als PDF (Heft 3/17)

Den Himmel von oben sehen

Hier findet man die seltenen Feuerlilien

Vom Nenzinger Himmel zum Dreiländergipfel Naafkopf (2569 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Die Wanderung über dem Talschluss des Vorarlberger Gamperdonatals führt durch drei Länder und bietet neben besonderen Naturerlebnissen die besten Ausblicke auf den Nenzinger Himmel.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Eine Almsiedlung als "Heidi"-Drehort

Drehort der Serie Heidi von 1978

Wanderung nach Grevasalvas (1941 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Nicht weit vom mondänen St. Moritz liegt der ursprünglich gebliebene Weiler Grevasalvas. Geschlossene Bebauung, eine sonnige Hangterrasse und der Blick auf den Silsersee: kein Wunder, dass Grevasalvas in den 70er-Jahren Drehort für „Heidi“ war.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)



Die größte Alm der Alpen

Groß, aber urig – die Seiser Alm

Über den Spitzbühel (1935 m) auf der Seiser Alm

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Seiser Alm in den Dolomiten ist mit 56 km² Fläche die größte Alm der Alpen. Auch wenn sie touristisch erschlossen wurde, ist doch an vielen Stellen der ursprüngliche Reiz erhalten geblieben: tolle Blumenwiesen, wunderbarer Bergblick und urige Almgebäude.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Mit 2 PS zur Alm

Fast wie in alten Alpzeiten wird hier gewirtschaftet

Über den Wildfräuleinstein zur Willersalpe (1459 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Pferdestärke ist auf der Willersalpe gefragt: Auf dem Rücken von zwei Haflingern und einem Esel wird alles, was während der Alpzeit nötig ist, aus dem Tal hinauftransportiert.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Die Übergossene Alm am Hochkönig

Der Sage nach waren die Sennerinnen zu übermütig

Vom Arthurhaus auf den Hochkönig (2941 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Am Hochkönig, dem höchsten Gipfel der Berchtesgadener Alpen, überquert man eine ganz besondere "Alm", nämlich das ursprünglich komplett mit Eis überzogene Hochplateau, von dem heute nur noch Gletscherreste und Altschneefelder übrig sind.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)



9 Tonnen Käse in 100 Tagen

Etwa 9 Tonnen Käse macht der Senner in einer Saison

Gratwanderung zur Alpe Schlappolt (1706 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering

Die kleine Tour über das Fellhorn bietet für jeden etwas: reiche Flora für Blumenfreunde, fantastisches Panorama am Grat und Leckerbissen für Käseliebhaber.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Eine der größten, eine der schönsten

Eine Almsiedlung mit Käserei, Kaser und Co

Almwanderung zur Kallbrunnalm (1450 m) mit Gipfeloptionen

Bergwanderung leicht (Hochkranz: mittelschwer); Kondition mittel

Als eine der größten (250 ha Fläche) und ganz gewiss eine der schönsten Almsiedlungen ist die Kallbrunnalm in den Berchtesgadener Alpen immer einen Besuch wert. Von dort steigt man auf den Wiesengipfel Kühkranz oder weiter auf den schrofigen Hochkranz.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Ganzjahres-Klassiker im Pinzgau

Panorama-Ausblick von der Hütte

Wanderung zur Peter-Wiechenthaler-Hütte (1708 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Seit 1926 thront die beliebte ÖAV-Hütte auf dem Kienalkopf über dem Pinzgau. Die Hütte ist während der Wintermonate geschlossen, wird aber dennoch ganzjährig besucht.

Tourentipp als PDF (Heft 1/17)



Über den Dächern von Sarche

In allen Jahreszeiten ein interessantes Ziel

Auf den Monte Garzolet (966 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering

Die imposante Ostwand des Monte Garzolet über dem Tobliner See lockt in erster Linie Kletterer und Klettersteigfans an. Es führt aber auch ein leichter Weg auf diesen Aussichtsgipfel, der fast ganzjährig begehbar ist.

Tourentipp als PDF (Heft 1/17)

Durchs Steinerne Meer

Ihren Namen trägt diese Gebirgsgruppe zu Recht

Eine einsame, aber markierte Rundtour durch felsige Weiten

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel bis groß

Das Steinerne Meer, ein Hochplateau in den Berchtesgadener Alpen, ist nach den bizarr geformten Felslandschaften benannt, die an manchen Stellen tatsächlich an ein Stein gewordenes Meer erinnern.
Man kann es genussvoll durchwandern – auch abseits der vielbesuchten Hauptrouten.

Tourentipp als PDF (Heft 3/16)

Im Takt des eigenen Herzschlags

Ziel der Testwanderung: das Watzmannhaus

Herz-Kreislauf-Testwanderung zum Watzmannhaus

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel bis groß

Mithilfe der Info-Schilder, die den Weg zum Watzmannhaus in elf verschiedene Abschnitte einteilen, kann man gut mitverfolgen, wie viel Strecke man schon zurückgelegt hat und wie gut man in der Zeit liegt.

Tourentipp als PDF (Heft 2/16)



Durchs leere Gletscherbett

Infotafel auf dem Lehrpfad

Der Gletscherlehrpfad zum Taschachhaus, 2434 m

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Das Taschachhaus ist ein Stützpunkt für vielfältige Tourenmöglichkeiten. Der Aufstieg zur Hütte erfolgt entlang eines Gletscherlehrpfades, der die historischen Ausdehnungen des Taschachferners im Gelände veranschaulicht.

Tourentipp als PDF (Heft 2/16)

Stützpunkt in den Steinbergen

Die Passauer Hütte im sommerlichen Hochgebirge

Die Passauer Hütte (2051 m) in den Leoganger Steinbergen

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel bis groß

Seit 1891 thront sie in 2051 Metern Höhe über Leogang: Die Passauer Hütte ist der einzige Stützpunkt mit Übernachtungsmöglichkeit in den Leoganger Steinbergen und „Sprungbrett“ zur Besteigung des Birnhorns.

Tourentipp als PDF (Heft 1/16)

Ein Ort für Sterngucker

Die Glungezerhütte

Die Glungezerhütte (2610 m) in den Tuxer Alpen

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Auf der Glungezerhütte hoch über dem Inntal kommen Nachtschwärmer auf ihre Kosten. Sie bietet
Aussicht auf das Lichtermeer im Tal und gleichzeitig genügend Dunkelheit für den Blick in die Sterne.

Tourentipp als PDF (Heft 4/15)



Hohe Tauern, ganz ruhig

Wangenitzsee und -hütte

Die Schobergruppe in Osttirol

Von einfachen bis zu anspruchsvollen Bergtouren, Kondition gering bis sehr groß

Unmittelbar südlich des Großglockners und noch inmitten des Nationalparks Hohe Tauern liegt die Schobergruppe, eine fast unberührte Gegend, die dem Wanderer und Bergsteiger aber viel zu bieten hat: imposante Gipfel, schöne Seen und viel Stille.

Tourentipp als PDF (Heft 3/15)

Im wilden Osten der Alpen

Höchster Punkt ist der Hochschwabgipfel (2277 m)

Die Hochschwabgruppe – ein Nationalpark in Wartestellung

Von leichten Bergwanderungen über -touren bis zu großen alpinen Kletterrouten

Der Hochschwab, das "Steirische Gamsgebirg", verblüfft mit starken Panoramen: Wer mittendrin auf einem der großen Gipfel steht, sieht ringsum kaum ein Zeichen von Zivilisation – bis zum Horizont.

Tourentipp als PDF (Heft 3/14)

Bete und bergsteige!

St. Bartholomä am Königssee

Die Almer Wallfahrt übers Steinerne Meer nach St. Bartholomä

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Eine der ältesten Gebirgswallfahrten Europas, "Almer Wallfahrt" oder "Bartlmä-Gehen" genannt, führt an einem Tag von Maria Alm über das Steinerne Meer zum Königssee.

Tourentipp als PDF (Heft 2/14)



Leichte Gipfelfreuden

Gundhütte am Neunerköpfle

Neunerköpfle (1864 m) und Sulzspitze (2084 m) im Tannheimer Tal

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Auf dem mit Gondelbahn erreichbaren Neunerköpfle steht das größte Gipfelbuch der Welt. Der Gipfel ist ein guter Ausgangspunkt für viele Bergtouren wie die attraktive Sulzspitze.

Tourentipp als PDF (Heft 1/14)

Schiffspartie über den Alpenfjord

Bellagio am Comer See

Bergwanderungen mit herrlichen Panoramaplätzen rund um den Comer See

Bergwanderung leicht bis mittel, Kondition gering bis mittel

Am Comer See fasziniert die Symbiose von See und Berg, von Mediterranem und Alpinem. Da liegt es nahe, Eindrücke von der Region zuerst auf dem Schiff, dann zu Fuß zu sammeln.

Tourentipp als PDF (Heft 2/13)

In den ruhigen Sarntaler Alpen

Blick vom Penser Joch auf die Stubaier Alpen

Wanderungen rund um die Flaggerschartenhütte, 2481 m

Bergwanderung leicht bis mittelschwer, Kondition gering bis groß

Die Sarntaler Alpen zwischen Meran, Bozen und Brixen sind eine ruhige Wanderregion, von der aus man die nahegelegenen Dolomiten gut im Blick hat. In ihrem Herzen befindet sich in herrlicher Lage am See die wenig bekannte Flaggerschartenhütte.

Tourentipp als PDF (Heft 1/13)



Rundweg mit Kulturgeschichte

Eine von mehreren Stationen: die Mordaualm

Der Almerlebnisweg mit Gipfeloptionen am Südrand des Lattengebirges

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering

Die Rundwanderung mit 13 Informationstafeln führt vorbei an traditionellen Almhütten und bietet Wanderern einen interessanten Einblick in die Berchtesgadener Almwirtschaft früher und heute.

Tourentipp als PDF (Heft 3/12)

Dolomiten-Blumenwanderung

Rosa Kugelorchis

Über "die Schneid" vom Sellajoch zur Tierser Alpl

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Zuerst geht es unterhalb von Fünffingerspitze, Grohmannspitze und Zahnkofel entlang, danach folgt eine hochalpine Almwanderung mit Wiesen voller blühender Schönheiten.

Tourentipp als PDF (Heft 3/12)

Seltene Pflanzen und wildes Wasser

Felsbogen über die Mostnica

Die Mostnica-Schlucht im Triglav-Nationalpark in Slowenien

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Der Gebirgsbach Mostnica allein ist schon eine Wanderung wert. Im Frühjahr verwandeln zudem viele Orchideen und andere Pflanzen den Bachlauf in eine besonders schöne Landschaft.

Tourentipp als PDF (Heft 3/12)



Auf dem E5 zu Fuß nach Italien

Aufstieg zur Memminger Hütte

In sieben Tagen von Oberstdorf (814 m) nach Meran (325 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel bis groß

Vielfältige Natureindrücke, grandiose Aussicht, abwechslungsreiche Wanderwege, Ruhe, Entspannung, gute Laune ... Der E5 ist eine lohnende Unternehmung, die vieles bietet!

Tourentipp als PDF (Heft 1/12)

Klassisch auf einem Panoramapfad

Gipfel-Sammel-Tour mit Aussicht

Der "Pinzgauer Spaziergang" zwischen Zell am See und Kitzbühel

Bergwanderung leicht, Kondition groß

Dieser Weg gehört den Kühen und Pferden. Er wird wenig begangen, nur im Bereich der Bochumer Hütte kommt man ins Laute. Eine Wandertour der Superlative!

Tourentipp als PDF (Heft 3/11)

Seen-Hopping hoch über Meran

Bergsee-Idylle pur

Über die Hochgangscharte (2441 m) zu den Spronser Seen

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Die neun Spronser Seen, jeder mit eigener Form und Farbe, sind die größte hochalpine Seengruppe Südtirols und eines der lohnendsten Ziele im Naturpark Texelgruppe.

Tourentipp als PDF (Heft 3/11)



Durch blühende Steingärten

Dolomitenfingerkraut

Blütenwanderung in der Puez-/Geislergruppe, Dolomiten

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Diese Wanderung ist ein Leckerbissen für botanisch Interessierte, denn aus jeder Ecke lachen einem Blumengesichter entgegen und machen die "Steinwüste" zum Blütenmeer.

Tourentipp als PDF (Heft 2/11)

Zum Teufelsplatz auf dem Schlern

Blick hinunter zur Tierser-Alpl-Hütte

Genusstour über das Schlernplateau mit Monte Pez (2563 m) in Südtirol

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Diese Wanderung führt auf das einzigartige Schlern-Hochplateau, auf dem ein ganz besonders wilder Teufel sein Unwesen getrieben haben soll.

Tourentipp als PDF (Heft 1/11)

In König Laurins Rosengarten

Blick auf die Rotwand

Tschagerjoch (2630 m) und Cigoladepass (2550 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Diese wunderschöne Rundwanderung führt uns nicht nur am Fuße der allabendlich aufleuchtenden Rotwand, sondern auch noch am Schauplatz von Sagen vorbei.

Tourentipp als PDF (Heft 1/11)



Auf Hermann Hesses Spuren

Der Weg gibt seinem Namen alle Ehre

Der Panoramica-Höhenweg von Casaccia bis Castasegna im Bergell

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Der Literaturnobelpreisträger Hermann Hesse wanderte einst durchs Bergell. Die Eindrücke dieser Landschaft sind heute nicht weniger überwältigend als damals.

Tourentipp als PDF (Heft 1/11)

Zu Fuß durch die Ostalpen

Mächtiger Blickfang: der Großglockner

Von Berchtesgaden über die Glocknergruppe nach Lienz

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Landschaftlich grandios und abwechslungsreich führt diese mäßig schwierige Wanderung über das Steinerne Meer im Nationalpark Berchtesgaden, über die aussichtsreichen Salzburger Schieferalpen, unmittelbar am Großglockner vorbei und durch die ruhige Schobergruppe nach Lienz.

Tourentipp als PDF (Heft 2/10)

Genussvoll oberhalb des Brenners

Landshuter Europahütte, 2693 m

Vom Brenner über den Wolfendorn (2774 m) zur Europahütte

Bergwanderung leicht, Kondition groß

Die Tour lohnt sich nicht nur wegen des Ausblicks: Unweit steht die Landshuter Europahütte, durch deren Gastraum hindurch die österreichisch-italienische Grenze verläuft.

Tourentipp als PDF (Heft 2/10)




Westalpen



Das höchste der Berggefühle?

Unvergleichlich: das Matterhorn

Bergwanderung zur Hörnlihütte am Matterhorn

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Einmal im Leben … wenn schon nicht auf dem Matterhorn stehen, dann wenigstens unmittelbar an seinem Fuß! Die Tour zur Hörnlihütte erschließt auch Bergwanderern den Kult um den Berg der Berge.

Tourentipp als PDF (Heft 1/18)

Weltferne Almen und ein alter Gipfelposten

Herrliche Morgenstimmung über dem Val Grande

Auf den Pizzo Proman (2098 m) überm Val Grande

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Über den Pizzo Proman am Rande des Val Grande verlief im Ersten Weltkrieg eine Verteidigungslinie. Noch heute findet man hier Schützengräben und Ruinen eines Beobachtungspostens.

Tourentipp als PDF (Heft 4/17)



Von Alm zu Alm über dem Comer See

Grüne Wunderwelt in den Comerseebergen

Eindrucksvolle Mehrtagestour in den Monti Lariani (1324 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Sieben Tage lang kann man am Westufer des Comer Sees auf der Via dei Monti Lariani wandern. Sie verbindet auf einem abenteuerlichen Höhenweg die Almen und Bergdörfer miteinander und bleibt dabei im Bereich zwischen 800 und 1200 Meter Höhe.

Tourentipp als PDF (Heft 2/17)

Gletscherwasser auf dem Sonnenplateau

Der Gletscherbach schimmert üblicherweise bläulich

Suonenwandern in Grächen

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Was den Südtirolern der Waalweg, ist dem Walliser die Suone. Die Bewässerungskanäle sind mehr als nur sorgfältig gepflegte Relikte aus längst vergangenen Zeiten. Entlang der "Zauberwassers" wandern vor allem Kinder gern.

Tourentipp als PDF (Heft 4/16)

Zeitreise am Fuße der Bergeller Berge

In Codera herrscht noch die Ruhe

Zum autofreien Bergdorf Codera (825 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Nach Codera geht es nur zu Fuß. Weniger als ein Dutzend Einwohner wohnen dort, doch an Wochenenden kehren die ehemaligen Bewohner und mit ihnen das Leben zurück.
 

Tourentipp als PDF (Heft 4/16)



Zum Alpfest auf Campo la Torba

Beliebt: Alpfest auf Campo la Torba

Höhenwanderung über dem Tessiner Sambuco-Stausee, 1461 m

Bergwanderung leicht bis mittelschwer, Kondition gering

Am 1. August, dem Schweizer Nationalfeiertag, finden landesweit auf vielen Alpen fröhliche Feste statt – auch ins hinterste Val Lavizzara strömen viele Besucher von  überall her.

Tourentipp als PDF (Heft 4/14)

Zu den Menschen am Berg

Das idyllisch gelegene Grotto Pozzaszc

Der Sentiero Lavizzara von Bignasco nach Fusio im Tessin (Schweiz)

Bergwanderung leicht, Kondition groß

Die ursprüngliche, langsame Annäherung an das auf 1300 Meter gelegene Fusio im Talschluss des Vallemaggia im Tessin lässt eindrücklich die Abgeschiedenheit dieses Bergdorfs erfahren.

Tourentipp als PDF (Heft 4/14)

Wo Milch und Wasser fließen

Corte Mognóla mit kleinem "Museums-Rustico"

Lago di Mognòla (2003 m) – Cima di Sassalto (2427 m) – Acquedotto

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Auf dieser "Paradetour" von Fusio auf dennoch stillen Pfaden zu verschiedenen Alpen und einem pittoresken Bergsee lernt man nebenher einiges über die hochalpine Alpwirtschaft.

Tourentipp als PDF (Heft 4/14)



Rund um den Höchsten

Blick vom Val Ferret aufs Mont-Blanc-Massiv

Die Tour du Mont Blanc (TMB) in den französischen Alpen

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Die Tour du Mont Blanc umrundet das höchste Gebirgsmassiv der Alpen in acht bis zehn Tagen und durch drei Länder – eine hochalpine Königstour, die ihresgleichen sucht.

Tourentipp als PDF (Heft 2/14)

Der höchste Wallfahrtsberg Europas

Die Sicht vom Gipfel reicht bis zum Mont Blanc

Auf uraltem Pilgerweg zum Rocciamelone (3538 m) in Italien

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Um mehr als 3000 Meter überragt der mit Kapelle und Madonnenfigur gekrönte Gipfel des Rocciamelone in den Grajischen Alpen das Susa-Tal. Die Rundschau ist einzigartig.

Tourentipp als PDF (Heft 4/12)

Im Schatten der Eiger-Nordwand

Zu Fuß zur eindrucksvollen Wand

Der Eiger-Trail von der Kleinen Scheidegg nach Alpiglen

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Eine Wanderung am Fuß der berühmten Eiger-Nordwand bietet faszinierende Aus- und Einblicke in die alpine Geschichte – von Anderl Heckmair bis Ueli Steck.

Tourentipp als PDF (Heft 3/10)




Außeralpin



Wilde Bergwelt in Südosteuropa

Auf den weiten Wiesenhängen tummeln sich Pferde.

In sechs Etappen über Rumäniens höchste Gipfel

Bergwanderung mittelschwer, Kondition sehr groß

Das Făgăraș-Gebirge in Rumänien bildet das Zentrum der Südkarpaten und begeistert mit Einsamkeit, Ursprünglichkeit sowie dem Kontrast von grünen Hochflächen und schroffen Felsgipfeln.

Tourentipp als PDF (Heft 4/17)

Durch die hessische Wildnis

Blick vom Waldsteig auf den Stausee

Der Urwaldsteig im Naturpark Kellerwald-Edersee

Wanderung mittelschwer, Kondition gering bis mittel

An den Steilhängen des zweitgrößten Stausees in Deutschland führt eine mehrtägige Wanderung über verschlungene Pfade durch ursprünglichen Wald mit alten Buchen und knorrigen Eichen.

Tourentipp als PDF (Heft 4/17)

Der weiße Riese von Andalusien

Phänomenale Weitsichten auf dem Gipfelplateau

Der lange Marsch zum Mulhacén (3482 m) in der Sierra Nevada

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Nur 33 km von der Costa Tropical entfernt thront die Sierra Nevada mit ihrer Kette von steinigen, kahlen, windzerzausten Dreitausendern. Von ihrem höchsten Gipfel, dem Mulhacén, sieht man bei klarer Sicht sogar bis zur nordafrikanischen Küste.

Tourentipp als PDF (Heft 3/16)



Auf das Dach Großbritanniens

Große Steinmänner markieren die Trasse

Über den Normalweg auf den Ben Nevis (1344 m) in Schottland

Bergwanderung leicht, Kondition groß

Auf dem höufig begangenen Normalweg geht es über das "Half Way Loch" zum Gipfel. Bei guten Verhältnissen eine einfache Wanderung, wegen des wechselhaften Wetters aber nicht zu unterschätzen.

Tourentipp als PDF (Heft 1/15)

Stille über der Ägäis

Euböa ist die zweitgrößte griechische Insel

Dirfi (1743 m), höchster Berg der Insel Euböa in Griechenland

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Die 1743 m hohe Dirfi erhebt sich direkt aus dem Meer und überragt die Umgebung in weitem Umkreis. Ein griechischer Traumberg, der unten mit herrlichen Wäldern, oben mit Fernblicken begeistert.

Tourentipp als PDF (Heft 1/15)

Bayerisch-tschechische Grenzgänge

Von Grenzstein zu Grenzstein

Vom Lusen (1373 m) zum Großen Rachel (1453 m) im Bayerischen Wald

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Der Kammweg vom Lusen zum Großen Rachel führt an mehreren "verbotenen" Gipfeln vorbei und begeistert mit historischen Grenzsteinen. Beim Abstieg wartet dann noch das Naturjuwel Rachelsee.

Tourentipp als PDF (Heft 1/15)



Dreitausender im Grünen

Der Mulhacén ist nach König Muley Hacén benannt

Bergwanderung auf den Mulhacén (3482 m) im spanischen Andalusien

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Der von Wiesen umgebene Mulhacén in der spanischen Sierra Nevada ist der höchste Berg Europas außerhalb der Alpen und des Kaukasus. Den steilen Gipfelaufstieg erleichtert eine Hüttenübernachtung.

Tourentipp als PDF (Heft 1/15)

Der König des Isergebirges

Aussichtsreich durchs Isergebirge

Auf den Smrk (1124 m) und über den Isergebirgskamm in Tschechien

Bergwanderung leicht bis mittelschwer, Kondition mittel

Die Wanderung zum höchsten Gipfel auf der tschechischen Seite des Isergebirges und die abwechslungsreiche Überschreitung des Kamms plus aussrichtsreicher Variante zählen zu den schönsten Touren im Isergebirge.

Tourentipp als PDF (Heft 1/15)

Auf Humboldts Wegen

Bizarre Vulkanformationen auf Teneriffa

Teneriffa-Durchquerung mit dem Pico del Teide, 3718 m

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Die historische Humboldt-Route von 1799 führt von Orotava über El Portillo zum Teide-Gipfel. Auf diesem Weg beschrieb Humboldt die legendären fünf Vegetationszonen.

Tourentipp als PDF (Heft 2/14)



Fußreise durch Franziskanien

Für Franziskus wichtige Stätten sind Teil der Tour

Auf dem Franziskusweg durch Toskana, Umbrien und Latium

Wanderung leicht, Kondition mittel

Der 350 Kilometer lange Franziskusweg folgt in 21 Tagesetappen den Spuren des hl. Franziskus durch sein Land, in dem Natur, Kunst und Geschichte auf einer spirituellen Ebene verschmelzen.

Tourentipp als PDF (Heft 2/14)

Weine und Trüffel

Genussvolles Wandergebiet: das Piemont

Der Barolo-Wanderweg bei Monforte d'Alba im Piemont

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Diese Rundwanderung bietet Streifzüge durch Weinanbaugebiete, die Besichtigung eines neuen Weinmuseums und einen Besuch zum Stöbern und Verkosten in der Barolo-Vinothek.

Tourentipp als PDF (Heft 3/13)

Fünf-Sterne-Wanderung

Klassiker mit schönsten Küstenblicken

Ein Klassiker für geübte "Levadageher" von Machico nach Porto da Cruz

Bergwanderung leicht, Kondition mittel

Eine abwechslungsreiche Madeirawanderung mit Levada, Steilküste und einem kleinen Pass auf alten Verbindungswegen, die an manchen Stellen Schwindelfreiheit erfordern.

Tourentipp als PDF (Heft 2/10)



Weitere alpinwelt-Tourentipps (Ausgaben vor 2010)



Münchner Hausberge, Bayerische Voralpen (inkl. Ammergauer und Chiemgauer Alpen)



Übrige Ostalpen



Westalpen

Suonenwanderung im Baltschiedertal (Walliser Alpen)

Der Europaweg nach Zermatt (Walliser Alpen)

Die "Wasserwelten Göschenen" (Urner Alpen)

Das Wildflussgebiet der Greina (Adulaalpen)

Von Zermatt über den Schwarzsee zur Hörnlihütte am Fuß des Matterhorns (Walliser Alpen)

 

Außeralpin

Nationalpark Aigües Tortes (Pyrenäen)

Berg Athos auf Chalkidiki (Nordgriechenland)

Mehrtageswanderung durch die Cinque Terre (Ligurien)