Login zu »Mein Alpenverein«
Ich habe bereits einen Zugang:

Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige Adresse!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Zu viele Zeichen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige BIC!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Sektion!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!

Zugang freischalten
(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Dies ist keine gültige BIC!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Sektion!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige Adresse!
Zu viele Zeichen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Dies ist keine gültige BIC!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Sektion!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige Adresse!
Zu viele Zeichen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Trainer der Kader des Kletterteams


Trainer des Wettkampfkaders

Wettkampfkader 1:

Wettkampfkader 2:

Wettkampfkader 3:


Pema Sherpa (Jg. 1996)

klettert seit 2003

Trainer C Wettkampfklettern

Ich bin Trainerin im Kletterteam München & Oberland, da ich selbst jahrelang Wettkämpfe geklettert habe, in der Nationalmannschaft war und nun meine Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben möchte. Da ich nicht sehr viel älter als die Kids bin und meine eigene Wettkampfzeit nicht lange zurückliegt, habe ich das Gefühl, sehr gut mit den Athleten auf einer freundschaftlichen, aber auch professionellen Ebene arbeiten zu können.

Ich lege sehr viel Wert darauf, dass sich meine Athleten im Training verstanden und bestens unterstützt fühlen und zugleich den Spaß am Klettern nie verlieren. Ich will für die Athleten da sein, egal ob beim regulären Training oder direkt bei den Wettkämpfen. Vertrauen in die eigenen physischen sowie mentalen Fähigkeiten und zum eigenen Trainer machen für mich einen guten Athleten aus.

Florian Lochner

klettert seit er 4 Jahre ist

Trainer C Leistungssport
DAV Schiedsrichter C Lizenz

Ich klettere seit ich 4 Jahre alt bin. Wettkampfklettern habe ich dann mit ca 12 begonnen. Mittlerweile habe ich mich auf die andere Seite der Wettkampfebene begeben und fiebere als Trainer oder als Schiedsrichter mit. Dabei versuche ich soviel wie möglich beim Klettern unterwegs zu sein, soweit es mir die Uni und die Arbeit erlauben. Tage habe ich nicht gezählt... Meine schwerste Route im Fels ist die "Racing in the Street" (8b),  Rue des Masques. Mein Lieblings-Boulder-Fels: Weichei, 7c+, Rocklands. Zu meinen größten Erfolgen beim Klettern zähle ich den 1. Platz bei den Junioren Süddeutsche Meisterschaft Lead in Neu-Ulm 2015 und den 2. Platz im ersten Bayerischen Jugendcup Bouldern in München 2014. Klettern ist für mich ein Teil meines Lebens und wird es immer bleiben. Ein Leben ohne den Klettersport und all seinen Facetten ist für mich nicht vorstellbar.

Meine Motivation als Trainer ist es, den Kindern mein Wissen, das ich über die Jahre angesammelt habe und die Erfahrung zu vermitteln. Mein Ziel ist es also möglichst viel von dem, was ich selbst erlebt habe, weiter zu geben und aus den Kids starke Kletterer zu machen, sowohl am Wettkampf als auch am Fels, wo immer es sie hin verschlägt.

Mein kurzer Trainingstipp: Spaß zu haben, bei allem was du tust und trainierst, ist das was wirklich zählt!

Samuel Adolph (Jg. 1994)

klettert schon lange

Trainer C Wettkampfklettern

Das Klettern begeistert mich mit allen seinen Gesichtspunkten. Von Wettkampfklettern über Training in der Halle bis hin zu alpinen Touren kann ich mich für alles begeistern.

Die meiste Erfahrung habe ich allerdings bei Wettkämpfen. Dort kann ich auf eine gute Karriere im Jugendalter auf nationaler und internationaler Ebene zurückblicken. Mein größter Erfolg, neben zahlreichen Bayrischen und auch Deutschen Meistertiteln, ist ein 3. Platz bei der Jugend-Weltmeisterschaft.

Inzwischen habe ich mich aus dem Wettkampf von aktiver Seite zurückgezogen, bin aber weiterhin mit voller Begeisterung als Trainer dabei. Dabei versuche ich meine Erfahrung nicht nur beim Wettkampf, sondern auch beim regelmäßigen Training an die jungen Talente weiterzugeben.


Louisa Brumma

klettert seit 2004

Trainer C Wettkampfklettern

Ich klettere circa 160 Tage im Jahr und trainiere aktuell den Wettkampfkader 3. Meine schwerste Route im Klettern ist XtendedVersion (10) beim Peilstein, und beim Bouldern Krieger des Lichts (7c+) im Silvapark. Durch die wundervoll umgebende Natur, den super Fels und die schönen Bewegungen ist Priapos (7c) in der Grande Grotta, Kalymnos meine Lieblingsroute. Klettern ist für mich Spaß an der Vielfalt der Bewegungen und das Entdecken von immer neuen Möglichkeiten, Routen und Boulder. Durch viel Kreativität werden zuerst als unmachbar erscheinende Züge, plötzlich machbar. Beim Klettern gibt es nichts was unmöglich ist. Meine aktuellen Kletter-Projekte sind Fun de Chichunne (9+/10-) in der Grande Grotta und die Flechtenkante (7b+) im Silvapark.

Ich freue ich mich jedes Mal, wenn ich ins Training komme und die Kids alle super motiviert sind, wenn sie Spaß am Klettern und Bouldern haben und gar nicht mehr aufhören wollen. Und wenn dann auch noch Übungen oder Bewegungen von der letzten Woche selbstständig übernommen wurden und sie dadurch besser klettern können, bin ich überglücklich, diese Kids trainieren zu dürfen.

Mein kurzer Trainingstipp: Ich kann allen empfehlen, regelmäßig Übungen am Slingtrainer zu machen. Damit wird die gesamte Körperspannung verbessert und es werden immer mehrere Muskelpartien gleichzeitig angesprochen, sodass man ein besseres Muskelzusammenspiel trainiert.

Isabelle Kautz (Jg. 1981)

ist erst spät zum Klettern gekommen (2008)

Trainer C Breitensport (2013)

Trainer C Wettkampfklettern (2016)

Trainer B Wettkampfklettern (2017)

Als ich nach 20 Jahren Schwimmtraining 2008 zum ersten Mal einen Klettergriff in den Händen hielt, war es um mich geschehen: Seitdem kann ich die Finger nicht mehr vom Klettern lassen. Am liebsten bin ich am Felsen beim Seilklettern unterwegs und versuche, meinen Schwierigkeitsgrad jedes Jahr ein bisschen zu steigern. Meine derzeit schwerste Route ist „Wicky und die starken Männer“ (8a+) an der Rockywand. Neben dem Sportklettern bin ich einer Boulderreise nie abgeneigt. ;-)

Nach ein paar Jahren des Kletterns merkte ich, dass es mir eben so viel Freude bereitet, mein Wissen und meine Erfahrung weiterzugeben. Schnell war der erste Trainerschein (C Breitensport) gemacht und ich fing an, mich für Wettkampfklettern zu interessieren: Es folgten der Trainer C und B Wettkampf (2016 & 2017). Mittlerweile gehöre ich seit 5 Jahren zum Kadertrainerteam München & Oberland und trainiere im Schuljahr 2018/19 den Wettkampfkader 3.

Wichtig sind mir ein ausgewogenes Training und Freude an der Bewegung. Im Leistungssport sind Ausgleichstraining, Dehnen und ein gut geschultes Körpergefühl elementar – dabei soll der Spaß am Klettersport jedoch nicht auf der Strecke bleiben. Besonderen Wert lege ich darauf, die Athleten unseres Kletterteams nicht nur Indoor zu trainieren, sondern sie ebenfalls mit dem Felsklettern vertraut zu machen, um sie auch draußen am Fels zu fördern und zu fordern.

Mein Trainingstipp: Hör immer auf deinen Körper und entdecke gerne neue Bewegungen!

Nils Schützenberger (Jg. 1965)

klettert seit 1977

Trainer Alpinklettern
Trainer B Leistungs- und Breitensport
Mitglied des Lehrteams Sportklettern
Mitglied des Lehrteams Leistungsklettern
Nationaler Schiedsrichter
Landesroutenbauer Lead

Ich bin ein Gründungsmitglied des Fördersystems des Kletterteams München & Oberland. Seit 2004 trainiere ich Sichtungs- und seit 2006 auch Wettkampfkader. Als Trainer steht für mich der Athlet als Persönlichkeit im Vordergrund. Ich habe dabei den Anspruch, Menschenliebe und Leistung zu vereinen, was nicht immer leicht ist, aber meiner Trainingsarbeit einen tieferen Sinn gibt, für den ich auch bereit bin, die entsprechenden Mühen auf mich zu nehmen.

Das Klettern und Bouldern habe ich schon immer geliebt. Ich gehöre zu den wenigen Dutzend "verrückten" Kletterern, die schon um 1980 herum in Buchenhain an den Marmorgriffen bis zum Umfallen boulderten.



Trainer des Perspektivkaders

Perspektivkader 1:

Perspektivkader 2:

  • Tom Franke
  • Franziska Kohl
  • Vicente Onate

Perspektivkader 3:

  • Franziska Kohl
  • Tom Franke

Tobias Dreier

klettert seit 2003 (oder so)

Trainer seit 2008

Nach der Mitbegründung der Perspektivkader 2014/15 war es eine glückliche Fügung, dass ein ehemaliges Kadermitglied und ehemaliger Schützling von mir, mein Trainerkollege wurde. Dass sich jung und alt ergänzen und kooperativ durch unterschiedliche Ansätze und Perspektiven zusammenarbeiten, kann sich eigentlich nur positiv auf die stetige Entwicklung junger Athleten auswirken.

Neben den technischen, taktischen und sicherheitsrelevanten Fähigkeiten, bei der Vermittlung, lege ich wert darauf, über den Tellerrand des Sports hinauszuschauen. In den letzten Jahren ist mir, neben Grundsätzlichem, wie Respekt im Umgang und Disziplin im Training, der mentale Faktor immer wichtiger geworden.

Sollte neben der individuellen Anwendung unterschiedlicher mentaler Konzepte im Wettkampf oder am Fels, der Transfer der Techniken auch in den Alltag gelingt, ob in der Schule, später im Studium oder im Beruf – dann ist es uns Trainern gelungen, den Athleten auf der Reise zum "mündigen Athleten und Menschen" sinnvoll zu begleiten. Wenn Jahre später wieder ein/e ehemalige/r Athlet/in die Ausbildung zum/zur Trainer/in macht und in das Kletterteam zurückkehrt ist das umso schöner.

Max Zeuner

klettert seit 2005

Trainer C Sportklettern Leistungssport

Ich bin nun seit 2015 beim Perspektivkader 1. Als ehemaliges Kadermitglied des Kletterteams München und Oberland bin ich sehr glücklich, meine Begeisterung für den Sport jetzt als Trainer weitergeben zu können. Mein wichtigstes Ziel ist es dabei den Athlet*innen langfristig Spaß am Klettern zu vermitteln. Dazu gehört auch mal nicht alles zu ernst zu nehmen und entspannt mit Niederlagen umzugehen. Ansonsten möchte ich ein gutes technisches Verständnis vermitteln, sodass die Athlet*innen irgendwann  in der Lage sind, kreative Lösungen für das eine oder andere Boulderproblem selbstständig zu finden. Für mich persönlich ist Klettern der beste Ausgleich zu meinem manchmal recht stressigen Doppelmaster in Mathematik und Philosophie.


Trainer des Sichtungskaders

Sichtungskader 8–12 Jahr KBM:

Sichtungskader Gilching:

Sichtungskader 13–16 Jahre KBM:

  • Anton Baumbauer
  • Jonas Nesemann
  • Flo Weßler

Pema Sherpa (Jg. 1996)

klettert seit 2003

Trainer C Wettkampfklettern

Ich bin Trainerin im Kletterteam München & Oberland, da ich selbst jahrelang Wettkämpfe geklettert habe, in der Nationalmannschaft war und nun meine Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben möchte. Da ich nicht sehr viel älter als die Kids bin und meine eigene Wettkampfzeit nicht lange zurückliegt, habe ich das Gefühl, sehr gut mit den Athleten auf einer freundschaftlichen, aber auch professionellen Ebene arbeiten zu können.

Ich lege sehr viel Wert darauf, dass sich meine Athleten im Training verstanden und bestens unterstützt fühlen und zugleich den Spaß am Klettern nie verlieren. Ich will für die Athleten da sein, egal ob beim regulären Training oder direkt bei den Wettkämpfen. Vertrauen in die eigenen physischen sowie mentalen Fähigkeiten und zum eigenen Trainer machen für mich einen guten Athleten aus.

Susanne Menhorn (Jg. 1964)

klettert seit 2007

Kletterbetreuerin (seit 2008)
Dipl.-Sportlehrerin

Ich selber klettere ca. 120 Tage pro Jahr. Als Trainer bin ich zusätzlich an weiteren 100 Tagen in der Kletterhalle bzw. am Fels unterwegs. Meine Lieblingsgebiete sind Franken (Klettern), Fontainebleau und Algund (Bouldern).

Klettern ist für mich viel mehr als die Bewertungen, die bei der Route unten dran stehen, viel mehr als Leistungen und Platzierungen. Es ist einfach toll zu sehen, wie die Kinder schon in sehr jungen Jahren füreinander Verantwortung übernehmen, sich gegenseitig helfen, um Grenzen zu überwinden, sei es sportliche oder auch die im Kopf. Mich motiviert als Trainer, dass "meine" (Kletter-)Kinder serienweise besser klettern als ich! Dass ich sie trotzdem immer noch weiter voran bringen kann. Und dass wir jede Woche wieder immensen Spaß haben!

Mein kurzer Trainingstipp: Regelmäßig Sturztraining machen!!!

Tabitha Eckfeld (Jg. 1994)

klettert seit 2005

Trainer C Wettkampfklettern

Seit 2012 bin ich im Kletterteam München & Oberland aktiv. 2013/14 war ich FSJlerin bei der Sektion München und habe in dieser Zeit viele Klettertrainings mit Kindern aller Altersstufen gegeben. Im Juli 2014 habe ich die Ausbildung zum Trainer C Wettkampfklettern abgeschlossen und leite seit Oktober 2014 einen Sichtungskader im Kletterzentrum Gilching. Ich studiere seit Sommer 2014 Sportwissenschaften an der TUM und starte selber regelmäßig auf Wettkämpfen. Am Wochenende und in den Ferien bin ich auch häufig am Fels anzutreffen.



Weitere Trainer des Kletterteams


Christian Münch (Jg. 1988)

klettert seit 2000

Trainer C Wettkampfklettern
Leistungsorientiertes Jugendtraining

Ich bin Trainer im Kletterteam München & Oberland und nach meiner Promotion in Mathematik nun seit einigen Monaten Teil der Berufswelt. Nachdem ich seit 2012 begeistert sowohl WK's als auch PK's trainieren durfte, bin ich als Trainer derzeit nur noch als Springer dabei. In der Gestaltung des Trainingsprogramms lege ich generell besonderen Wert auf die Variation des Trainingsprogramms und die individuelle Anpassung des Programms auf die Teilnehmer, um jeden Athleten immer wieder aufs Neue zu fordern. In jeder freien Minute, in der ich nicht gerade in der Arbeit bin, trainiere ich selbst in der Halle oder versuche, meine Projekte am Fels zu klettern. Ich bin circa 200 Tage im Jahr beim Klettern, meine schwerste Route ist eine 9a am Fels. Meine beiden größten Erfolge: Erstbegehung von "From doubt to confidence" (9a) und Begehung von Nangijala (8c+). Klettern ist für mich mehr als ein Sport. Es bedeutet für mich Freundschaft, Selbstverwirklichung, die Suche nach meiner Leistungsgrenze und noch viel mehr.

Mein kurzer Trainingstipp: Wer stellt, hält.

Jens Barth (Jg. 1966)

klettert seit 2010

Trainer C Sportklettern Leistungssport
Fachübungsleiter Bergsteigen

Im Kletterteam bin ich als Springer-Trainer in allen Kadern aktiv. Dabei gefällt es mir besonders, die Entwicklung junger Talente in Abständen zu beobachten – das macht die Fortschritte noch deutlicher. Bei der Trainingsgestaltung lege ich Wert auf eine gesunde, individuell angepasste Belastung (z. B. Schulter!), ausgewogene Übungsvielfalt, konkrete und faire Rückmeldung an die Athleten sowie Spaß und Freude an der Zusammenarbeit.

Daneben engagiere ich mich als Sicherungsteamleiter sowohl bei der Ausrichtung von Lead-Wettkämpfen als auch in der Ausbildung bzw. dem Coaching anderer Teamleiter. Mein Anspruch dabei: die Athleten in allen Situationen professionell – also weich und verletzungsfrei – aus der Route wieder auf den Boden zu bringen.

Noya Wildenhaus

klettert seit 2010

Physiotherapeutin, Yoga-Lehrerin, Routenbau

Klettern und Physiotherapie sind meine Leidenschaft
2010 habe ich mit dem Klettern angefangen und es ist seither fester Bestandteil meines Lebens. Ob klettern oder bouldern, am Fels oder an Kunstgriffen - der Bewegungsablauf an der Wand ist es, der mich fasziniert.

2015 habe ich mein Staatsexamen als Physiotherapeutin abgelegt und arbeite seither in einer orthopädisch-chirurgischen Praxis in München, in der ich u.a. einige Kletterer und Boulderer betreue.

Seit 2017 habe ich die Freude mit dem Perspektiv- und Wettkampfkader der Sektion München-Oberland zu arbeiten. Es ist inspirierend mit so motivierten jungen Athleten zu arbeiten und ich gebe mein Bestes sie verletzungfrei zu halten.


Vincent Heßfeldt (Jg. 1995)

klettert seit 2006

Trainer C Wettkampfklettern

Im Zuge meines FSJ beim Kletterteam München und Oberland bin ich als Trainer aktiv geworden. Ich war selber im Wettkampfklettern aktiv und sehe daher im Kadertraining eine gute Chance, den Kids mein Wissen und meine Erfahrungen weiterzugeben. Als Trainer in den leistungsorientierten Wettkampf- und Perspektivkadern achte ich bei den jungen Athleten auf vielseitige Boulder, um ihnen ein umfangreiches Bewegungsgefühl beizubringen. Außerdem ist eine gute Körperspannung und Kraft im Schultergürtel Voraussetzung für eine präzise Bewegung. Übungen für Körperspannung und Rumpfkraft sind daher ein gutes Mittel, Grundlagen zu setzen. Angesicht des neuen Wettkampfformats sind die Athleten vor die neue Herausforderung gestellt, in allen drei Disziplinen des Kletterns Leistungen zu bringen. Wir als Trainer versuchen sie dort bestens vorzubereiten und zu unterstützen. Gerade bei den Jüngeren dürfen der Spaß am Training und ausreichend Kletterpraxis aber nicht zu kurz kommen.