Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Müllsammelaktion rund um Lamsenjoch- und Falkenhütte 2014

Die fleißigen Mülleinsammler
Freude über die getane Arbeit: 720 Liter kamen zusammen
 

Bei unserer Arbeitstour am 13. und 14. September 2014 in Zusammenarbeit mit dem Alpenpark Karwendel wurde unter Leitung von vier Rangern des Alpenparks und Hermann Sauerer, Wegereferent des Arbeitsgebiets Karwendel der Sektion Oberland, das Gebiet von der Eng bis zu Lamsenjoch- und Falkenhütte von Müll gesäubert. Bei der freiwilligen Aktion auf den Parkplätzen sowie rund um die Wege und Hütten kamen nach zwei Tagen fleißiger Arbeit ganze 720 Liter Müll zusammen.

 

Zu Beginn der Aktion stellte sich unser Referent Hermann mit seinen Aufgaben im Wegegebiet vor, und Sina, Rangerin des Alpenparks, lieferte eine kurze Einführung zum Alpenpark und erzählte über das richtige Verhalten im Schutzgebiet. Anschließend wurde die Gruppe in zwei Trupps aufgeteilt, die dann bei leichtem Regen Richtung Falken- und Lamsenjochhütte loszogen. 

 

Neben den üblichen Müllfundstücken wie Taschentücher, Zigarettenkippen, Konservendosen und Plastikverpackungen gab es auch das eine oder andere "Sammlerstück" wie eine komplette Unterwäschegarnitur oder den Absatz eines Stöckelschuhs zu bestaunen. Die Naturpark-Ranger erzählten zudem von den Besonderheiten des Schutzgebiets, und die Helfer konnten Gämse, Steinböcke und Steinadler mit Fernglas und Spektiv beobachten.

 

Am Abend wurden die fleißigen Teams schon von den Wirten der Falken- und Lamsenjochhütte erwartet und bestens verpflegt. Gut gestärkt ging es am nächsten Morgen wieder los, da sich die Müllsäcke noch weiter füllen sollten, bevor nach getaner Arbeit die Aktion bei Kaffee und Kuchen im Gasthof Post in Hinterriß ausklang. Manch engagierter Teilnehmer nutzte noch die Gelegenheit, das sich dort ebenfalls befindliche Naturparkhaus zu besichtigen.

 

Unser Arbeitsgebiet Karwendel ist nun dank der fleißigen Teilnehmer wieder sauberer, und es konnte dadurch erneut ein wichtiger Teil zur Vereinsarbeit geleistet werden.

 

Neben den Teilnehmern möchten wir uns sehr herzlich bei Sina und den anderen Rangern des Alpenparks für die tolle und engagierte Zusammenarbeit sowie bei Hermann, unserem Wegereferenten, für die Betreuung der Teilnehmer vor Ort bedanken.