Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Erste Hilfe am Berg

Handwerkszeug gegen Schockstarre

Im Notfall muss zügig gehandelt werden, um die Zeit bis zum Eintreffen der organisierten Bergrettung zu verkürzen.

Die ersten Schritte sind, die Lage schnell und richtig zu beurteilen und anschließend nötigenfalls einen Notruf abzusetzen.

Die fünf "W" der Alarmierung


Wo ist der Unfallort? (ggf. markante Geländepunkte, Höhe und wenn möglich Koordinaten: GPS, Karte)

Was ist geschehen?

Wie viele Verletzte/betroffene Personen? Art der Verletzungen.

Wer meldet (Erreichbarkeit)?

Warten auf Rückfragen! Auf Nachfragen der Rettungsstelle ruhig und überlegt antworten, bei Unklarheiten nachfragen!

Nach dem Notruf


Mobiltelefon eingeschaltet lassen und nicht mehr telefonieren, um für Rückfragen erreichbar zu sein.

 

Alpiner Notruf

112 ist die europaweit gültige Notrufnummer!

Gut versichert durchs Gebirge

Als Alpenvereinsmitglied bist du mit dem Alpinen
Sicherheits-Service
(ASS) gegen Bergsportunfälle
weltweit versichert:

  • Such-, Bergungs- und Rettungskosten je Person und Ereignis bis zu 25.000 Euro
  • Übernahme unfallbedingter Heilkosten
  • (Arzt, Krankenhaus) nach einem Bergunfall im Ausland
  • medizinisch sinnvoller und vertretbarer Rücktransport zum Wohnort

 

Spezialkurse für die Erste Hilfe

Damit du im Notfall am Berg richtig handeln
kannst, bieten wir Erste-Hilfe-Kurse an –
mehr dazu im »alpinprogramm«.