Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Anmeldenamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Die Bergcacher

Wir, die Bergcacher ...

... sind eine Gruppe der Sektion Oberland, die sich neben Aktivitäten in den Bergen auch dem Geocaching verschrieben hat. Was viele Wanderer nicht wissen, daß an jedem Wegesrand und bei vielen Gipfelkreuzen neben der schönen Aussicht auch andere Schätze versteckt sind. Geocaches sind Behälter, die ein Logbuch enthalten in dem man seinen Besuch mit einem Nicknamen bestätigt. Sie locken nicht nur in Stadt und Land die Geocacher an die frische Luft.

Auch während einer Bergtour sind sie ein beliebtes Ziel und das möchten wir mit dieser Gruppe gerne in Verbindung bringen: Gemeinsame Berg- und Wander-Touren und nebenbei noch Geocaching. 

Damit es zu keinen Konflikten mit Muggeln (Nichtcachern) auf Tour kommt, geht auf Tour mit, wer den Schatz am Wegesrand nicht gerne liegen lässt oder auch mal einen kleinen Umweg auf dem Weg zum Gipfel in Kauf nimmt.

Mögliche gemeinsame Aktionen:

  • Gipfelrunden, auch schon mal in anspruchsvollerem Gelände
  • Wochenendtouren mit gemeinsamen Hüttenübernachtungen oder auf Selbstversorgerhütten
  • Es darf auch mal ein Powertrail mit dabei sein, wo alle paar hundert Meter ein Cache zu finden ist
  • Kombinationen mit Bike and Hike 
  • Ausflüge zu Wasser, wie Kajakausflüge
  • Klettersteige sind ein besonderer Genuß 
  • Baumkletter-Touren

Bei allem soll aber immer auch die Natur im Fokus bleiben. Das heisst Cachetouren nur im naturverträglichen Maß mit Rücksicht auf Brut- und Schonzeiten des Wildes und Schonung der Flora. Wenn geeignet darf da auch schon mal eine wegfreie Route beschritten werden.

Die Touren sind, wie bei allen Gruppen Gemeinschaftstouren und keine Führungstouren. Der Tourenleiter ist lediglich für die Organisation der Gemeinschaftstour zuständig, kann aber Teilnehmer von der Tour ausschließen, wenn diese für die jeweilige Tour nicht die notwenigen Voraussetzungen erfüllen.
Jede und Jeder ist für sich selbst verantwortlich und sollte sich nur für Touren anmelden, die dem eigenen Können entsprechen.

Im weiteren erfahrt ihr mehr über Geocaching, unsere Team-Mitglieder und die geplanten Touren.


Über uns

Wer, wie, was

Wir sind ein bunt gemischter Haufen Geocacher, die sich im Lauf der Zeit kennengelernt haben und auf gemeinsamen Cache- und Bergtouren unterwegs waren.

Wir haben festgestellt, daß es zwar einige Caches in den Bergen, aber relativ wenige Bergcacher gibt. Das wollen wir gerne ändern. Und wir möchten allen Bergfreunden das wunderbare Hobby Geocaching näherbringen und mit Bergtouren verbinden.

Geocaching ist ebenso vielseitig wie die Outdoor-Welt selbst. Und in den Bergen reicht neben einem GPS-Gerät oder Smartphone meist ein Stift, um das Gipfelglück mit dem Eintrag in ein Logbuch noch perfekter zu machen. 

Unser Team.

 

Geocaching

Was ist Geocaching?

Und was genau ist jetzt Gecaching und wie finde ich einen Cache?
Geocaching ist seit 2000 ein weltweites Spiel, bei dem man anhand von Koordinaten ein Objekt findet und seinen Fund in einem Logbuch bestätigt. Also ähnlich wie bei einem Berg, den man erklimmt, das Gipfelkreuz findet und sich ins Gipfelbuch einträgt. 

So abwechslungsreich wie die Outdoor-Welt sind auch die Geocaches. Da gibt es Dosen, wie die Geocaches allgemein genannt werden, in jeder Größe, mit verschiedenen Schwierigkeiten um heranzukommen und manchmal speziellen Aufgaben, um ans Ziel zu kommen.

Auf dieser Seite beschreiben wir das genauer.

Infos

Nützliche Links:

Zur Gruppe oder für Touren könnt ihr euch hier anmelden und uns kontaktieren.

Treffen

Neben den Geocaches die es zu finden gibt, gibt es einen weiteren Cache-Typ und zwar die Geocache-Events. Auf einem solchen Event haben sich auch die meisten von uns das erste Mal getroffen. Wir planen auch solche Geocache-Events in der Art wie bei anderen Gruppen als Gruppenabende oder vielleicht auch als Startpunkt oder zum Gipfeltreffen bei einer Tour. 
Die Events werden wir auch in unserem Programm aufführen.

Touren

Wir planen gemeinsame Touren in die Berge mit verschiedenen Zielen und Anforderungen. Wir wollen gemeinsam mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder Auto-Fahrgemeinschaften anreisen. Die genauen Beschreibungen findet ihr jeweils in den Touren.

Bewertung

Der Schwierigkeitsgrad der Touren orientiert sich an der Bewertungsskala der Sektionen München & Oberland. Die Angaben der Höhenmeter (Hm) beziehen sich auf den Höhenunterschied vom Talort zum Gipfel ohne etwaige Gegenanstiege. Die Zeitangaben sind reine Gehzeiten ohne Pausen. Die Suche nach Geocaches erfordert eventuell etwas mehr Zeit. Die konditionellen Anforderungen ergeben sich aus den Höhenmetern der Gesamtgehzeit für Auf- und Abstieg ohne Pausen für die jeweilige Tour.

Eine dem Bergsport angepasste Ausrüstung erachten wir als selbstverständlich.

Vorausgesetzt wird Erfahrung in eigenverantwortlichen Touren von ca. 800–1200 Höhenmetern und 5–7 Std. Gehzeit. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollten mitgebracht werden, um auch mal kurze versicherte Felspassagen, wie z. B. am Brünnstein, überwinden zu können.

Jeder Teilnehmer muss seine Fähigkeiten für die Tour selbst einschätzen.

Klicke hier um uns zu kontaktieren oder jetzt Mitglied unserer Gruppe zu werden.


Plätze frei
Wenige Plätze frei
Keine Plätze frei / In Warteliste eintragen
Keine Plätze frei / In Warteliste eintragen
Wenige Plätze frei
Plätze frei

Rad- und Cachetour um den Starnberger See

Bayr. Voralpen, Deutschland

Fahrradtour

Mittelschwere Tour zwischen 50 und 60 km

Sa., 06.04.2024

Landmann, Holger

Das Fünf Seen Land: Seeblick auf Roseninsel (c) Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Das Fünf Seen Land: Seeblick auf Roseninsel (c) Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Beschreibung:

Als kleines Training zur geplanten Radltour München-Venedig **(coming soon)** machen wir zur Einstimmung und Selbsteinschätzung eine Genusstour um den Starnberger See. Dabei sollte es möglich sein auch den ein oder anderen Cache am Wegesrand mit einzusammeln (s. Download-Link) ;-) Für Teilnehmer an der MUC-VEN-Tour verpflichtend, für weitere Teilnehmer freiwillig. Eine Beschreibung der ungefähren Routenführung findet ihr hier: https://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/rund-um-den-starnberger-see/1367713/

Veranstaltungsart:

Fahrradtour

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Mittelschwere Tour zwischen 50 und 60 km

Voraussetzungen:

Verkehrstüchtiges Mountain- bzw. Tourenbike, Kondition für eine solche Tour

Ort / Hütte:

Starnberg

Startzeit:

Sa., 06.04.2024, 07:30 Uhr

voraussichtl. Ende:

Sa., 06.04.2024, ca. 18:00 Uhr

Anreise:

Bus & Bahn

Treffpunkt:

S6 - letzter Wagon: 7:08 Vatterstetten; 7:15 Trudering; 7:20 Ost-Bf.; 7:30 Hbf; etc. 8:04 Starnberg

Maximale Personenzahl:

10

Weitere Betreuer*innen:

Bernauer, Michael

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Verkehrstüchtiges MTB bzw. Tourenbike Helm / Fahrradhandschuhe Passende Kleidung / Wechselkleidung Flickzeug / Ersatzschlauch / Luftpumpe Trinkflasche / Verpflegung für unterwegs Erste Hilfe Set ggf. kleiner Tagesrucksack Regenausrüstung / -kleidung Fahrschein/Geld

Kostenbeteiligung:

Deutschlandticket bzw. Gruppenfahrschein

GPS-Track:

herunterladen

Anmerkung zur Anmeldung:

Verpflichtend für die radelnden Teilnehmer der MUC-VEN-Tour Ende Juni. Wer so mitradeln mag ist herzlich willkommen :-) Teilnehmer ohne Deutschlandticket sollten sich zwecks Gruppenfahrschein untereinander austauschen.

Anmeldung bis:

31.03.2024

2. Stammtischtreffen und Vorbesprechung des Cachewochenendes der Bergcacher 2024

Gasthof Obermaier, Truderinger Str. 306, 81825 München

Gruppentreffen

Mi., 17.04.2024, 19:00 Uhr

Landmann, Holger

Beschreibung:

Im 3-Monatsrhythmus treffen wir uns zum Bergcacher-Stammtisch, um geplante Touren, diesmal weitere Informationen zur ***München-Venedig-Biketour*** und letzte Besprechung zum ***"Einsteiger"-WE für Bergcacher bzw. welche, die es noch werden wollen :-)*** vom 19. - 21.04. Dabei wird sich auch die Gelegenheit bieten sich über Geocaching oder andere Aktionen auszutauschen. Es sollte also für jeden was dabei sein, Grund genug um vorbeizuschauen :-) Bitte meldet euch rechtzeitig an, damit wir früh genug abschätzen können, wie viele kommen und der Wirt sich auch darauf einrichten kann. Wir freuen uns auf einen schönen Abend und weitere gemeinsame Bergcachertouren in 2024 Bis dahin euch eine gute Zeit! Andi, Holger, Jens und Michi

Treffpunkt:

Gasthof Obermaier, Truderinger Str. 306, 81825 München

Maximale Personenzahl:

20

Weitere Betreuer*innen:

Bernauer, Michael

Anmeldung bis:

19.01.2024

"Einsteiger"-WE für Bergcacher bzw. welche, die es noch werden wollen :-)

Wendelsteingebirge, Deutschland

Hüttenwochenende

Die Siglhütte liegt auf 1334m unterhalb des Wendelsteins Der Aufstieg ist unerheblich.… (Details)

Fr., 19.–So., 21.04.2024

Landmann, Holger

Foto: Magnus Heckt

Foto: Magnus Heckt

Beschreibung:

Dieses Wochenende steht ganz im Namen unserer Gruppe: Bergcachen -> diesmal für "Einsteiger" Als "Einsteiger" sind zum einen Geocacher gemeint, die dies nun gerne mal in den Bergen machen wollen, zum anderen Bergfreunde, die Geocachen als andere Form einer Bergtour mal kennenlernen möchten. Und das macht in einer gemischten Gruppe besonders viel Spaß, da Erfahrungsaustausch hier besonders effizient möglich ist! Unser Ausgangspunkt ist die Siglhütte, eine Selbstversorgerhütte für insgesamt 12 Personen, sehr gemütlich; Spiele sind vorhanden, gekocht wird selber; es wird also sehr gruppendynamisch :-) Ein Liste der Caches kann als GPX-File z.B. für c:geo runtergeladen werden.

Veranstaltungsart:

Hüttenwochenende

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Die Siglhütte liegt auf 1334m unterhalb des Wendelsteins Der Aufstieg ist unerheblich.

Voraussetzungen:

Lust an einem Selbstversorgerhüttenwochenende in einer Gruppe, die sich auf die Suche nach Geocaches in der schönen Umgebung machen und über dieses Hobby und die Berge austauschen möchte. Gewisse Kondition für Touren in den Bergen zwischen 500 und 800 Hm sollte natürlich schon vorhanden sein.

Ort / Hütte:

Siglhütte am Wendelstein

Startzeit:

Fr., 19.04.2024, 08:00 Uhr

voraussichtl. Ende:

So., 21.04.2024, ca. 18:00 Uhr

Anreise:

Fahrgemeinschaft

Treffpunkt:

wird noch bekanntgegeben

Maximale Personenzahl:

10

Weitere Betreuer*innen:

Bernauer, Michael

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Alles, was es in der Übergangszeit auf eine Hütte braucht: Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe, Stirnlampe, Ohrstöpsel, passende Kleidung und Wechselkleidung, feste Berg- und warme Handschuhe/Mütze. Erste Hilfepäckchen, Stöcke, Cacherausrüstung - wer diese hat, Essen und Getränke werden gemeinsam besorgt bzw. organisiert, diese müssen natürlich auch auf die Hütte getragen werden.

Kostenbeteiligung:

DAV (M&O) 13€/N, DAV (andere) 19€/N, Nicht-DAV 27€/N + Verpflegung und anteilige Fahrtkosten

Dateidownload:

Caches-am-Wendelstein.gpx

Anmerkung zur Anmeldung:

Es wird voraussichtlich ein Vorbesprechungstreffen geben. Entweder zum offiziellen Stammtisch am 24.01.2024 oder danach separat. Mit der verbindlichen Anmeldung wird auch die Übernachtungsgebühr fällig, die per Paypal zu entrichten ist.

Anmeldung bis:

31.03.2024

Großer Illing

Bayerische Voralpen (Walchenseeberge), Deutschland

Bergwandern

Schwierigkeit: mittel im Aufstieg (stellenweise Wurzelwerk, steiler Grashang… (Details)

Do., 09.05.2024

Bernauer, Michael

Gipfelblick am Gr.Illing

Gipfelblick am Gr.Illing

Beschreibung:

Mit der Bahn fahren wir bis Ohlstadt. Im Schatten von Heimgarten/Herzogstand geht's auf Nebenwegen hoch zum Großen Illing. Dort genießen wir bei einer Brotzeit den Ausblick. Weiter gehts zur Kaseralm. Dann machen wir uns überwiegend auf Forstwegen an den Abstieg. Wenn noch Lust&Zeit ist, gehen wir unten auf die Pfade der Wetzsteinmacher, und enden am Ohlstädter Wasserfall.

Veranstaltungsart:

Bergwandern

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeit: mittel im Aufstieg (stellenweise Wurzelwerk, steiler Grashang am Illing, danach Pfad entlang einer Abbruchkante), einfach im Abstieg Kondition: gering, ca 5h ohne Pausen Höhendifferenz: ↑↓ 800 Hm Einkehr: keine

Voraussetzungen:

Leichte Einstiegstour

Ort / Hütte:

Ohlstadt

Startzeit:

Do., 09.05.2024, 08:32 Uhr

voraussichtl. Ende:

Do., 09.05.2024, ca. 16:26 Uhr

Anreise:

Bus & Bahn

Treffpunkt:

München Hbf 08:32

Maximale Personenzahl:

unbegrenzt

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Angepasste Kleidung und ***ordentliche Wanderschuhe!*** Stöcke Ausreichend Wasser / Getränke / Brotzeit Sonnenschutz / Erste Hilfe Päckchen DAV-Ausweis / Geld / Bahncard o.ä.

Kostenbeteiligung:

Bahnticket

Dateidownload:

Grober Tourverlauf

GPS-Track:

herunterladen

Anmerkung zur Anmeldung:

Am Donnerstag 02.05 gibt es eine virtuelle Vorbesprechung (Zoom o.ä.), um letzte Fragen zu klären oder kurzfristige Änderungen mitzuteilen. Wer daran verhindert ist, muss sich eigenverantwortlich kundig machen, was wir beredet haben.

Anmeldung bis:

04.05.24

Vom Lainbachtal hoch zur Benewand

Bayerische Voralpen (Loisach-Isar), Deutschland

Bergwandern

Schwierigkeit: keine besonderen technischen Herausforderungen Kondition: schwer,… (Details)

Sa., 01.06.2024

Bernauer, Michael

Am Gipfel

Am Gipfel

Beschreibung:

Mit der Bahn fahren wir bis ***Benediktbeuern***. Entlang des ***Lainbach*** geht es zur ***Tutzinger Hütte*** und den Westanstieg hoch zur ***Benediktenwand***. Beim Blick übers ganze Voralpenland machen wir Brotzeit. Bis zur Tutzinger Hütte gehts den gleichen Weg runter, dann biegen wir zum ***großen Stoa*** ab, und auf dem ***Waldlehrpfad*** zurück zum Bahnhof

Veranstaltungsart:

Bergwandern

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeit: keine besonderen technischen Herausforderungen Kondition: schwer, ca 9h ohne Pausen Höhendifferenz: ↑↓ 1300 Hm Einkehr: Tutzinger Hütte, Brotzeit am Gipfel

Voraussetzungen:

Konditionell fordernde Tour, ohne große technische Schwierigkeiten

Ort / Hütte:

Benediktbeuern

Startzeit:

Sa., 01.06.2024, 06:59 Uhr

voraussichtl. Ende:

Sa., 01.06.2024, ca. 20:00 Uhr

Anreise:

Bus & Bahn

Treffpunkt:

München Hbf 06:50

Maximale Personenzahl:

7

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Angepasste Kleidung und ***ordentliche Wanderschuhe!*** Stöcke Ausreichend Wasser (Hütte ist oben) / Getränke / Brotzeit Sonnenschutz / Erste Hilfe Päckchen DAV-Ausweis / Geld / Bahncard o.ä.

Kostenbeteiligung:

Bahnticket

Dateidownload:

Grobe Touransicht

GPS-Track:

herunterladen

Anmerkung zur Anmeldung:

Am Donnerstag 30.05 gibt es eine virtuelle Vorbesprechung (Zoom o.ä.), um letzte Fragen zu klären oder kurzfristige Änderungen mitzuteilen. Wer daran verhindert ist, muss sich eigenverantwortlich kundig machen, was wir beredet haben.

Anmeldung bis:

25.05.24

München-Venedig mit dem Bike (ohne E)

Alpendurchquerung, Italien

Fahrradtour

Mittelschwere Tour mit Strecken zwischen 60 und 85 km pro Tag und bis zu ca.… (Details)

Sa., 22.06–Mo., 01.07.2024

Landmann, Holger

Unsere ungefähre Route (Quelle: www.touren-wegweiser.de)

Unsere ungefähre Route (Quelle: www.touren-wegweiser.de)

Beschreibung:

Diese Jahr gehen, nein "fahren" wir es an. Von München nach Venedig mit dem Fahrrad in 8 Etappen + ein Tag Venedig und ein Tag Rückfahrt mit PKWs. München - Lenggries - Volders - Steinach am Brenner - Brixen - Toblach - Pieve di Cadore - Tarzo - Mestre Pro 3 Radler*innen gibt es ein*e Servicefahrer*in für Gepäck, Zelte, Verpflegung, Ersatzteile, Rücktransport. Unser Hauptcache ist natürlich der Multi "Fernradweg München-Venezia" https://coord.info/GC7QYCH Aber wir werden auch noch die Zeit finden weitere geeignete Caches auf der Wegstrecke zu besuchen ;-) Bis auf Steinach und Mestre (2 Ü) nächtigen wir in 2-Personen-Zelten

Veranstaltungsart:

Fahrradtour

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Mittelschwere Tour mit Strecken zwischen 60 und 85 km pro Tag und bis zu ca. 1000 Hm

Voraussetzungen:

Verkehrstüchtiges Mountain- bzw. Tourenbike, Kondition für eine solche Tour, Teamfähigkeit

Ort / Hütte:

Venedig

Startzeit:

Sa., 22.06.2024, 08:00 Uhr

voraussichtl. Ende:

Mo., 01.07.2024, ca. 20:00 Uhr

Anreise:

Fahrgemeinschaft

Treffpunkt:

Marienplatz - Rathaus

Maximale Personenzahl:

6

Weitere Betreuer*innen:

Bernauer, Michael

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Verkehrstüchtiges MTB bzw. Tourenbike Helm / Fahrradhandschuhe Passende Kleidung / Wechselkleidung Regenausrüstung / -kleidung Flickzeug / Ersatzschlauch / -mantel / -Bremsbeläge / Luftpumpe Trinkflasche / Verpflegung für unterwegs Erste Hilfe Set / notwendige Medikamente ggf. kleiner Tagesrucksack oder Fahrradpacktasche für den Tagesbedarf unterwegs Bargeld / Personal- / DAV-Mitgliedsausweis Smartphone, Stirnlampe 1 Zelt je 2 Personen

Kostenbeteiligung:

Anteilige Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Rücktransport etc. - ca. 550€/P.

Anmerkung zur Anmeldung:

Die Teilnehmer der MUC-VEN-Tour verpflichten sich an der Probetour um den Starnberger See https://www.alpenverein-muenchen-oberland.de/bergcacher?gotoEvent=2rH1xwiaBJrML8VIrQsNtw am 06.04. teilzunehmen, um Eignung für Kondition und Gruppe zu checken.

Anmeldung bis:

30.04.2024

Für diese Veranstaltung ist keine Online-Anmeldung über www.alpenverein-muenchen-oberland.de möglich.

Anmeldung bei:

Von Geitau zum Heuberg - Kleinmiesing - Wildes Fräulein zum Spitzingsattel

Rotwandgruppe, Deutschland

Bergwandern

Schwierigkeit: mittel Kondition: mittel bis groß

Sa., 20.07.2024

Landmann, Holger

Tourverlauf

Tourverlauf

Beschreibung:

Heute geht es vorauss. mal nicht auf die Aiplspitz sondern auf ein paar andere Gipfel in der Gegend. Es kommen trotzdem schon einige Höhemeter zusammen ;-) Gemeinsam fahren wir öffentlich mit der Bahn von München nach Geitau, um von dort die Tour zu starten. Erster Gipfel wird der Heuberg sein. Dort und bereits auf dem Weg dorthin gibt es schon die ersten Caches zu finden. Am Kleinmiesing gibt es eine kleine Höhle zu besuchen, die auch einen Cache versteckt hält. Nächste Statione Krottenthaler-Alm, Wildes Fräulein, Schönfeldhütte (ggf. Einkehr) zum Spitzingsattel. Dort geht es mit Bus und Bahn zurück. Die zum Zeitpunkt der Tourenbeschreibung möglichen Caches sind in der GPX als Downloaddatei z.B. für c:geo zu finden.

Veranstaltungsart:

Bergwandern

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeit: mittel Kondition: mittel bis groß

Voraussetzungen:

Kondition für ca. 1250 m im Aufstieg und ca. 900 hm im Abstieg. Gewisse Schwindelfreiheit und Trittsicherheit ist Voraussetzung!

Ort / Hütte:

ggf. Einkehr Schönfeldhütte

Startzeit:

Sa., 20.07.2024, 07:10 Uhr

voraussichtl. Ende:

Sa., 20.07.2024, ca. 19:00 Uhr

Anreise:

Bus & Bahn

Treffpunkt:

Hauptbahnhof

Maximale Personenzahl:

9

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Angepasste Kleidung Ausreichend Wasser / Getränke Brotzeit Sonnenschutz Stöcke Erste Hilfe Päckchen

Kostenbeteiligung:

anteilige Fahrtkosten bzw. mit dem 49€-Monatsticket abgedeckt

Dateidownload:

Caches auf der Tour

Anmerkung zur Anmeldung:

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 9 Personen beschränkt. Warteliste ist möglich. Falls es sich jemand anders überlegt, bitte frühzeitig absagen, damit ggf. andere nachrücken können. Bei unpassendem Wetter kann eine Absage erfolgen.

Anmeldung bis:

20.07.2022

Ich kann in meinem Kfz noch folgende Anzahl von Personen (inkl. Gepäck und ggf. Ski/MTB) mitnehmen*

Was ist Geocaching?

Geocache mit BergenDraußen gibt es einfache Wanderungen, anspruchvolle Tages- oder auch Mehrtagestouren, Hochtouren, Klettersteige, Klettertouren, Canyoning-Spaß und Winterfreuden mit Ski und Schneeschuhen. Und da gibt es Dosen, wie die Geocaches allgemein genannt werden, in jeder Größe, mit verschiedenen Schwierigkeiten um heranzukommen und manchmal speziellen Aufgaben, um ans Ziel zu kommen. Der erste Geocache wurde bereits im Mai 2000 in den USA versteckt. Seitdem gibt es auf der Plattform Geocaching.com 3 Millionen Geocaches weltweit. Geocaches können von jedem Cacher versteckt werden, doch es gibt auch Regeln zu beachten. Es gibt auch weitere Plattformen wir Opencaching, doch die meisten von uns konzentrieren sich primär auf die offiziellen Geocaches. 

Ein Geocache ist ein Behälter mit einem Logbuch, in dem man seinen Besuch mit einem Nicknamen bestätigt. Die Behälter haben verschiedene Größen und Aussehen, sind manchmal überhaupt nicht als solche zu erkennen und manchmal gar nicht zu übersehen. Doch wer davon nichts weiß, läuft einfach daran vorbei und wird somit als Muggel (wie bei Harry Potter als Unwissender) bezeichnet.

Übrigens wurde einer der ältesten Caches in den bayerischen Alpen schon am 09.09.2001 am Zugspitzmassiv versteckt und ist immer noch auffindbar.   

Welche Cache-Arten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Geocaches. Angefangen bei traditionellen Caches (Tradi's) die genau dort zu finden sind, wo die Koordinaten hinzeigen. Dann gibt es Multi-Stage-Cache (Multi's) bei denen du bei den Start-Koordinaten eine weitere Aufgabe bekommst und eine oder mehrere weitere Stationen bzw. Wegpunkte mit weiteren Aufgaben besuchen musst, bevor du das Finale mit dem Logbuch findest. Desweiteren gibt es noch Rätsel-Caches, bei denen du erst etwas im Internet recherchieren oder gar knifflige Aufgaben lösen musst und am Ende die Ziel-Koordinaten erhältst. Außerdem gibt es noch spezielle Typen von Caches, die teilweise weitere Apps benötigen. Und es gibt auch eine besondere Art Caches, die uns auf die Besonderheiten der Natur hinweisen, die Earthcaches.

Geocaches liegen nicht nur an bekannten Gipfeln, sondern bringen einen auch mal entlang einsamer unbekannter Pfade zum Ziel oder begleiten eine Mehrtagestour wie hier im Ötztal, können als Hike & Bike absolviert werden oder mit Suchbild-Pausen den Weg begleiten.

Brauche ich Ausrüstung?

Als erstes sollest du dich auf Geocaching.com mit einem Nicknamen registrieren und schonmal im Browser nach nahen Cache suchen.
Dann kannst du dir die offizielle Geocaching App (iOS oder Android) herunterladen und erstmal schauen was es so gibt. Es gibt auch noch weitere Apps mit mehr Funktionen, doch das können wir dir gerne auf einer Tour erklären.
Wenn du einen ersten Cache suchen möchtest, dann such dir einen Tradi die mit dem grünen Symbol und einer maximalen Schwierigkeit von D<2 (Difficult) und T<3 (Terrain) heraus. Genau an dessen Koordinaten solltest du einen Cache finden, beachte auch die Beschreibung (Listing), die Attribute und den optionalen Hinweis. In den Bergen haben die Caches meist eine Gelände-Wertung von T>3, weil man ja auch schon mal einiges tun muss, um dort hin zu kommen.

Was du zum loggen noch brauchst ist ein Stift.

Sonst noch was?

Es gibt schon noch einiges, da wären die verschiedenen Cache-Typen, die Schwierigkeiten, die Größen, Log-Arten, Freunde, Owner, Koordinaten-Systeme, Apps und Offline-Karten, Erlebnisse und Herausforderungen und vieles mehr. Du siehst schon, der Gesprächsstoff auf Touren geht uns da garantiert nicht aus.

Falls du Geschmack gefunden hast, wird deine Ausrüstung bald auch wachsen, angefangen bei einer Pinzette, Magneten, Spiegel, bis hin zur Leiter, Wathose, Kletterzeugs, Angel oder gar Schlauchboot. Doch dazu gerne mehr auf den Touren.

 

Erklärungen und Informationen gibt es hier:

Geocaching Hilfecenter

Deutsches Cachewiki 

Wikipedia 


Geocaching hat auch ein eigenes Maskottchen, den "Signal" ein grüner Frosch mit kleiner Antenne um immer besten Empfang für das GPS-Signal zu haben. Ab und zu läuft uns so ein kleiner Frosch auch über den Weg, meist als Knuddeltier im Rucksack. 

 

Eindrücke & Ausblicke