Login zu »Mein Alpenverein«
Ich habe bereits einen Zugang:

Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Zu viele Zeichen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Dies ist keine gültige BIC!

Zugang freischalten
(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige Adresse!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Sektion!
Ungültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Zu viele Zeichen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Postleitzahl!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Zu viele Zeichen!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Gemeinsam Natur ERLEBEN
Gemeinsam ACHTSAM sein
Gemeinsam GENIEßEN
Gemeinsam UNTERWEGS sein

Naturkundliche Gruppe

Wir freuen uns, hier auf dieser Seite die "Naturkundliche Gruppe" zu präsentieren! Es ist unser Ziel, mit Euch aktuelle und informative Veranstaltungen zum Thema "Besonderheiten der alpinen Natur und Lebenswelt" zu gestalten und gemeinsam zu erleben. Interessiert? Möchtest Du mehr erfahren? Oder Dich vielleicht sogar bei diesem Vorhaben selbst engagieren? Bitte nutze in diesem Fall unser Kontaktformular!

Aktuelles

Die kommenden Veranstaltungen:
Hirschbrunft bei der Gufferthütte
26.09.2020 – 27.09.2020
Mit wachen Sinnen die Natur entdecken
Samstag, 17.10.2020

Treffen und Stammtische

Jahresabschlusstreffen (falls im Kriechbaumhof möglich)

Trotzdem hoffen wir, dass wir uns zum Jahresende wieder treffen können. Hierzu ist jeder gerne zum Austauschen, Treffen, Kennenlernen etc. eingeladen. Vielleicht möchtet ihr Euch schon einmal Mittwoch, den 25. November 2020 um 19:00 im Kriechbaumhof vormerken.

 

Exkursionen und mehr

Fauna und Flora der Alpen

Die »alpinwelt«-Ausgabe 1/2019
"Pflanzen und Tiere der Alpen"
ist dieser besonderen Lebenswelt gewidmet.

Die Beiträge folgen den Spuren der pflanzlichen und tierischen Alpenbewohner und "ent-decken" einige Geheimnisse des Bergwalds, der alpinen Bäche und Seen, der Bergwiesen sowie der steilen und felsigen Bergregionen. Vielfalt, wenn man genau hinschaut!

Hier geht's zur Startseite dieser besonderen »alpinwelt«-Ausgabe.

Wir über uns

Wir möchten Euch hier gerne einen Eindruck von unseren Aktivitäten und Zielen vermitteln. Naturkunde findet – hoffentlich – vor allem in der Natur statt, deshalb präsentieren wir Euch hier eine Auswahl unserer Touren aus der jüngsten Vergangenheit.
Generell muss es ein Ziel der Naturkunde sein, die ja auch eine Menschenkunde ist, dieses komplexe Miteinander "Natur" zu erhalten und zu entwickeln. Dazu sind Kenntnisse über die einzelnen Bestandteile dieses Systems zwingend nötig und hilfreich.



Exkursionen

Juli 2020: Botanische/geologische Exkursion zur Alpspitze

Endlich haben wir es dieses Jahr geschafft! Mit Helmut und Maria Herrmann konnten wir unsere Exkursion am Samstag, den 18.07.2020 mit zwölf Teilnehmern durchführen:


Zwischen Alpspitze und Kreuzeck – geologisch-botanische Exkursion

Angefangen haben wir an und um die Bergstation der Alpspitzbahn (Osterfelderkopf). Leider wurde es gleich sehr stressig (zum Glück nur für die Pflanzen), als wir uns die Windkantengesellschaften angeschaut haben mit der Erläuterung, unter welchen extremen Umweltbedingungen hier Leben und Pflanzen existieren. Wir haben uns zunächst immer nur wenige Meter bewegt, bevor es weitere Informationen gab, z. B. über die Pionierpflanzen, aber auch gerade auf dem Fels kamen die Flechten nicht zu kurz.

Geologischer Aufschluss am Osterfelderkopf

(Foto von Axel Philipp)

Zu Beginn der Wanderung und immer wieder zwischendurch gab es eine kurze Einführung in die Entstehung des Wettersteingebirges und die Geologie um Garmisch-Partenkirchen. Eingerahmt wurden die botanischen Erläuterungen immer wieder durch Marias Erklärungen über die geologischen und bodenkundlichen Standortbeschreibungen der Habitate. Dadurch ergab sich auch die unterschiedliche Nutzung als Kurltur- und Weideland.

Pionierpflanzen zwischen Felsen

(Foto von Axel Philipp)

Auf dem Weg hinunter zur Hochalm und weiter zum Kreuzeck hat uns Helmut ca. 100 Pflanzen gezeigt. Dabei gab es neben Sträuchern und Bäumen insbesondere unterschiedlichste Blühpflanzen, bekanntere wie die Alpenrosen, unterschiedliche Enziane und Teufelskrallen, aber auch viele Orchideen und Pflanzen, die wohl keiner von uns gefunden hätte.  Hier war echtes Detailwissen gefragt, etwa derart, ob und wie viele Blütenblätter eine Pflanze hat, ob sich am Stengel ein oder zwei Blätter in welcher Anordnung befinden oder an welcher Stelle die Pflanze welche Haare oder Wimpern in welcher Länge trägt. Auch die Farbnuance wurde im Auf- und Gegenlicht genau studiert. Damit es nicht zu einfach wurde, hatten sich manche Blüten dann auch noch atypisch mit der falschen Farbe "verkleidet".

(Foto von Axel Philipp)

Leider haben wir eine Orchidee nicht finden können. Nicht nur deshalb wollen wir eine ähnliche Exkursion nächstes Jahr unbedingt wiederholen.

Unsere Beobachtungen der Wildflora waren nicht ganz so erfolgreich. An größeren Tieren haben wir neben einer Kröte nur einen toten Maulwurf gefunden. Daher würden wir bald auch gerne noch ein Exkursion mit einem stärker zoologischen Schwerpunkt anbieten.

Vielleicht habt ihr Lust und Interesse, dabeizusein und schaut ab und zu nach, wie die Planung ist (oder abonniert unseren Newsletter).

 

September 2019: Exkursion zum Großen Ahornboden

<< Tourenbeschreibung in Vorbereitung >>

Ahornboden-Panorama

Der Große Ahornboden befindet sich im oberen Ende des Rißtales, dem Enger Tal, auf zwischen 1080 m und 1300 m Höhe. Bereits 1927 zum Naturdenkmal erklärt, stehen die "Ahornbäume bei der Alpe Eng am großen Ahornboden" für eine der ältesten geschützten Naturdenkmäler in Tirol. Der Große Ahornboden wurde in der Folge als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen und ist auch Teil des Alpenparks Karwendel (Quelle: Wikipedia).

Die Tour führte uns in dieses mit bis zu 600 Jahre alten und eigenwillig geformten Ahornbäumen bewachsene Terrain. Unter fachkundiger Führung eines der Autoren des Buches "Großer Ahornboden – Eine Landschaft erzählt ihre Geschichte" zu dieser beeindruckenden Naturlandschaft konnten wir Einblicke in die geologische, aber auch menschenkundliche Geschichte dieser Region gewinnen.

Unsere Exkursion mit Franz Straubinger im Frühjahr 2020 konnten wir leider nicht durchführen. Vielleicht können wir im Herbst 2020 noch etwas anderes organisieren.

Durchgeführte Exkursionen

Exkursion ins Murnauer Moos im Frühsommer 2020
Blick übers Murnauer Moos
Foto von Hildegard Sahler
Obwohl das Wetter zunächst ein bisschen durchwachsen aussah, war es für die Exkursion perfekt. Wir konnten viele Pflanzen und einige Tiere beobachten, die für das Moos typisch sind, und einfach die Natur genießen.
Morgentau
Foto von Hildegard Sahler
Fleischfressende Pflanzen haben wir beim Frühstück gestört.
Unter den vielen Blumen war eine schöner als die andere.
Blüten im Moos
Foto von Hildegard Sahler
Auf jeden Fall werden wir einen ähnlichen Ausflug wiederholen.


Wettersteinüberschreitung

August 2019

Am Samstag, den 10.08. haben wir uns trotz Schlechtwetterwarnung von Leutasch durchs Bergleital zum Anstieg zur Meilerhütte gewagt. Der Mut wurde durch die viele Pflanzen, die es zu sehen gab, belohnt. Noch mehr hätte es gegeben, wenn wir nicht in Sorge vor dem Gewitter schnell angestiegen wären. Oben kamen wir zwar ohne den angesagten starken Regen an, die Hütte lag aber leider größtenteils im Nebel.

Wetterstein

Abb.: Morgenstimmung im Wetterstein (Foto Ricarda Schmidt)


Am Sonntag wurde es dafür immer besser. Beim Abstieg zum Schachen konnten wir das Reintal und seine Entstehung sowie den Blick auf die Zugspitze bestaunen.

Abb.: Schmetterling (Foto Ricarda Schmidt)

Dann folgte schon der Alpengarten in der Sonne. Während der Führung wusste ich zwischenzeitlich nicht mehr, wer eigentlich – von unserer Führerin abgesehen – nicht Botaniker war, so vertraut waren alle Teilnehmerinnen mit der Alpenflora. Ein Botaniker fehlte uns auf jeden Fall noch. :-) Beim langen Abstieg grüßten uns zunächst noch einzelne Orchideen und dann schon die Menschenmassen in der Partnachklamm.
(Martin Filss)

Abb.: Blütenpracht (Foto Ricarda Schmidt)



Bergbau am Hohenpeißenberg

Juni 2019, Pfaffenwinkel, Deutschland

An den 1971 beendeten Kohlebergbau am Hohen Peißenberg erinnern alte Anlagen und viele Informationstafeln über geologische und bergbautechnische Themen. Wir wandern den gesamten Stollenweg ab und kommen an vielen Hinterlassenschaften des Bergbaus vorbei.
Mehr zum Thema: auf den Seiten der Gemeinde Hohenpeißenberg



Winterbaumtour

April 2019

Baum-Patenschaften
Knospe
Frühe Blüte in den Voralpen

Bäume kennenlernen im Winter – das geht auch ohne Blätter.
Nackt und kahl stehen die Laubbäume da, ohne ihr sommerliches Kleid. So wie sie sind, können wir sie bestaunen und bestimmen: Wie sind sie gewachsen – der Stamm, die Äste, die Rinde und auch die Knospen? Der schneereiche Winter hat in den First-Reihen der Nadelbäume deutliche Spuren hinterlassen – Schneebruch. Auf der anderen Seite ist der Frühling in Vorbereitung. Die gut vorbereiteten Leiter konnten mit der interessierten Gruppe einen anregenden Austausch erleben.
Der Weg führte von der Waldherr-Alm bei Wackersberg über den Blomberg und Heiglkopf auf den Zwiesel.

 

(Für eine Vollansicht bitte auf den Ausschnitt klicken)

 

Eine weitere Tour ist für Anfang 2021 vorgesehen. Bitte beachtet die kurzzeitigen Ankündigungen.



Eiskogelhöhle

Tennengebirge bei Werfenweng

Eiskogel-Begehung

Eine ganz besondere Exkursion war der Besuch dieser vielgestaltig strukturierten Eishöhle. Wir haben schmale Gänge, Galerien und Hallen durchquert, die so groß waren, dass unsere LED-Lichter die Enden der Gewölbe nicht mehr erreichen konnten. Im unteren Teil sind wir über gefrorene Teiche, Gumpen und vereiste Wasserläufe gestiegen. Zwischenzeitlich sind wir Zwergen, Eisriesen und mystischen Wesen begegnet. Das "Auge des Polythem" haben wir als Durchschlupf genutzt. (Martin Filß)



Molchexkursion

im Umland von München

Molchexkursion

Man muss nicht weit gehen, um auf alpinem – genauer: vor-alpinem – Gelände Naturkunde zu betreiben. Auf unserer Amphibienexkursion haben wir ganz in der städtischen Nähe Amphibien gefunden, von denen wir noch gar nichts wussten. Vielleicht wussten sie ja auch nichts von uns. Wer kennt schon diese Kröte und weiß, dass sie selbst in München zu Hause ist. Wir haben an einem Abend Frösche, Kröten und Molche gesucht und gefunden. Die Geräuschkulisse war ohrenbetäubend, und die kleinen Lurche faszinierend! (Martin Filß, Heribert Sattel)

Leider waren die Jahre 2019 und 2020 ganz schlechte Jahre für die Amphibien. Es waren sehr trockene Frühjahre, und die Tümpel waren größtenteils vertrocknet. Der Regen kam 2020 leider zu spät für die Kaulquappen.

Im Frühjahr 2021 werden wir es auf jeden Fall wieder versuchen.


Leider konnten unsere Stammtische 2020  nicht stattfinden. Dort ist jede Interessentin und jeder Interessent gerne willkommen. Bitte meldet Euch bei uns, wenn ihr Ideen für Weiteres habt!

 


Wichtiger Hinweis

Die in diesem Programm aufgeführten Touren sind Gemeinschaftsunternehmungen und keine Führungstouren. Die im Programm genannten Kontaktpersonen kümmern sich auf ehrenamtlicher Basis um den organisatorischen Rahmen (z. B. Zeit, Treffpunkt, Ort etc.).
Ihnen obliegt nicht die bergsportliche Leitung der Unternehmungen. D. h., jeder Teilnehmer muss seine Fähigkeiten für die Tour selbst einschätzen. Die Verantwortung trägt jeder für sich selbst.
Die Teilnehmer der Touren müssen Mitglieder der DAV-Sektion München oder Plus-Mitglieder der Sektion Oberland sein. Ausnahmsweise können einmalig Mitglieder anderer DAV-Sektionen oder Nichtmitglieder gegen eine Gebühr von 2,50 Euro pro Tag teilnehmen. Für diese "Schnupperteilnehmer" besteht kein ASS-Versicherungsschutz.

Bei privaten Anreisen in Fahrgemeinschaften wird eine Kostenbeteiligung pro Insassen von 10 Cent/km (inkl. Treibstoff) empfohlen. Zusätzlich können Maut, Parkplatzgebühren, Vignettenkosten etc. anfallen.

Demnächst

Der Termin für das nächste Treffen der Naturkundlichen Gruppe wird noch festgelegt.
Die Treffen finden – falls nicht anders angegeben – im Kriechbaumhof statt. Diese sehenswerte Baulichkeit liegt im schönen Münchner Stadtteil Haidhausen in der Preysingstraße 71 und ist gut zu erreichen.

 

Wer hat Interesse, uns kennenzulernen oder etwas zu organisieren, wer möchte etwas über geplante Exkursionen erfahren oder einfach nur vorbeikommen? Wir freuen uns über jeden von Euch!

 

 

Programm / Vorschau 2021

Hier finden sich Beschreibungen ausgewählter Aktivitäten in diesem und nächstem Jahr


Wildflusslandschaft Lechtal mit Frauenschuhblüte

Auch diese Tour konnten wir 2020 nicht durchführen und würden uns freuen, wenn ihr Euch meldet, falls ihr für 2021 Interesse habt.

Der Naturpark Tiroler Lech ist die letzte Wildflusslandschaft in den Nordalpen, wo seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten leben. Das wirklich Beständige des Lebensraumes "Wildfluss" ist die stetige Veränderung. Kiesbänke entstehen und verschwinden oder werden umgelagert.

Das Lechtal
Lechtal (Foto: Sahler)

Da der Lech die Vegetationsentwicklung immer wieder unterbricht und frische Kiesbänke anlegt, wirken diese Lebensräume karg. Ständige Veränderung ist das Einzige, was in diesem Lebensraum wirklich von Dauer ist. Trotz der Nähe zum Lechwasser herrscht auf den Kiesbänken selbst ein warmes Mikroklima, welches von Trockenheit und Hitze geprägt ist.
Diese Bedingungen zusammen schaffen einen extremen Standort. Hier können nur Spezialisten aus der Tier- und Pflanzenwelt existieren, die besondere Überlebensstrategien entwickelt haben. Als Pioniere erobern sie sich diesen exponierten Lebensraum.
Eindrucksvolle und prächtige Orchideen finden sich in der Martinauer Au. Hier liegt das größte zusammenhängende Frauenschuhgebiet Europas mit ca. 2000–3000 Pflanzen, die bei unserer Exkursion in Blüte stehen.

Orchideenblüte Frauenschuh
Frauenschuh (Foto: Sahler)

Vormittags durchstreifen wir mit dem Naturparkführer Stefan Müller die Kiesbänke und Auen des Lechs, am Nachmittag bestaunen wir die blühenden Orchideen des Gelben Frauenschuhs.


 



Legende

Plätze frei
Wenige Plätze frei
Keine Plätze frei / In Warteliste eintragen

Hirschbrunft bei der Gufferthütte

Brandenberger Alpen, Österreich

Bergwandern

Schneidjoch: Bergwanderung leicht; Guffert: schwer (Seilversicherung); Kondition für 1000-1200 hm

Sa., 26.–So., 27.09.2020

Sahler, Hildegard

Beschreibung:

Zur Brunftzeit röhren die Hirsche um die Wette und kämpfen mit ihren Geweihen, um Anspruch auf die Weibchen zu erheben. die Schreie können wir von der Hüttenterrasse hören. https://www.deutschewildtierstiftung.de/wildtiere/rothirsch Am Samstag wandern wir auf das Schneidjoch, 1811 m, und schauen nach einem Platz, wo wir die Hirsche in der Dämmerung beobachten. Wir machen ebenfalls einen Abstecher zu den rätischen Inschriften. Am Sonntag können wir je nach Lust und Wetter den Guffert, 2194 m, über den Nordanstieg (https://www.hoehenrausch.de/berge/guffert/nordanstieg/) oder die Halserspitze, 1882 m, besteigen.

Veranstaltungsart:

Bergwandern

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Schneidjoch: Bergwanderung leicht; Guffert: schwer (Seilversicherung); Kondition für 1000-1200 hm

Voraussetzungen:

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Ruhe und Ausdauer bei der Beobachtung des Rotwildes

Ort / Hütte:

P Obere Bergalm/Gufferthütte

Startzeit:

Sa., 26.09.2020, 07:30 Uhr

voraussichtl. Ende:

So., 27.09.2020, ca. 20:00 Uhr

Anreise:

Fahrgemeinschaft

Treffpunkt:

Parkplatz Edeka Innsbrucker Ring U2/U5, Ecke Bad Schachener/Echardinger Str.

Maximale Teilnehmerzahl:

7

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Schlafsack, Kopfkissenbezug und Mundnasenmaske für die Hütte; Stirnlampe, Fernglas und warme Kleidung für die Beobachtung; Brotzeit für unterwegs

Kostenbeteiligung:

Fahrtkostenbeteiligung, Hüttenübernachtung mit Halbpension

Anmerkung zur Anmeldung:

Bitte teilt bei Anmeldung mit, 1. ob ihr am Sonntag den Guffert besteigen wollt, 2. ob ihr vegetarisch esst.

Anmeldung bis:

19.09.2020

Mit wachen Sinnen die Natur entdecken

Karwendel, Österreich

Naturexkursion

Mehrstündige Wanderung durch Karwendel

Sa., 17.10.2020

Lukas, Gerda

Beschreibung:

Dass unsere Alltagswelt immer wahrnehmungsärmer, ja geradezu "eindimensional“ wird, beklagen viele: nicht nur vor dem Bildschirm strengen wir die Augen an, auch unsere Städte sind durch allgegenwärtige Schrift und Zeichen etwas, das mit konzentriertem Blick „gelesen“ werden will. Die Berge, die Natur verspricht Erholung mit all ihren Reizen, doch die Gewohnheit lässt sich nicht so leicht ablegen. Mit ein paar Übungen jedoch können wir uns auf unser Gehör, unseren Geruchs- und Tastsinn besinnen und die herrliche Natur viel bewusster erfahren! Für die vielfältigen Alpenblumen am Wegesrand lohnt sich ein aufmerksamer Blick zur Seite, einige von ihnen werden wir kennenlernen - ebenso wie die Rufe der häufigsten Vögel, die uns zwischen Wies

Veranstaltungsart:

Naturexkursion

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Mehrstündige Wanderung durch Karwendel

Voraussetzungen:

Mehrstündige Wanderung mit Pausen

Ort / Hütte:

Karwendel (genaues Ziel wird noch festgelegt)

Startzeit:

Sa., 17.10.2020, 09:00 Uhr

voraussichtl. Ende:

Sa., 17.10.2020, ca. 16:00 Uhr

Anreise:

Fahrgemeinschaft

Treffpunkt:

wird untereinander vereinbart

Maximale Teilnehmerzahl:

12

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Wanderausrüstung, wettergerechte Kleidung für eine Tagestour, Brotzeit

Kostenbeteiligung:

8 Euro, zzgl. eigene Fahrkosten

Anmerkung zur Anmeldung:

Die Anreise kann je nach Ziel von den Teilnehmern entsprechend geplant werden mit öffentlichem Nahverkehr oder privaten PKW. Da wir in besonderem Maße auf den Zustand der Natur angewiesen sind, wird das Ziel voraussichtlich Anfang Oktober festgelegt.

Anmeldung bis:

02.10.2020

Stunde der Wintervögel im Spitzingseegebiet

Mangfallgebirge, Deutschland

Skitour

Mittlere Skitour im Taubensteingebiet

Sa., 09.01.2021

Filß, Martin

Beschreibung:

Zur Stunde der Wintervögel wollen wir wieder unsere traditionelle Skieingehtour starten. Gegen Mittag nehmen wir uns mindestens eine Stunde Zeit zum Pause machen. Dabei testen wir auch unsere LVS-Ausrüstung und üben die Verschüttetensuche in der Gruppe. Die Zeit des Wartens (wenn die Piepse versteckt werden und wir Brotzeit machen) nutzen wir um die Wintervögel zu beobachen.

Veranstaltungsart:

Skitour

Anforderungen / Schwierigkeitsgrad:

Mittlere Skitour im Taubensteingebiet

Voraussetzungen:

LVS-Ausbildung

Ort / Hütte:

Taubensteingebiet (Spitzingsee)

Startzeit:

Sa., 09.01.2021, 07:00 Uhr

voraussichtl. Ende:

Sa., 09.01.2021, ca. 16:00 Uhr

Anreise:

Fahrgemeinschaft

Treffpunkt:

Taubensteinparkplatz

Maximale Teilnehmerzahl:

6

Kategorie:

Gemeinschaftstour

Erforderliche / empfohlene Ausrüstung:

Komplette Tourenskiausrüstung für das Alpenvorland, mit LVS-Gerät, Sonde, Schaufel etc.

Anmerkung zur Anmeldung:

Je nach Wetter kann die Tour auf Sonntag verschoben werden.

Anmeldung bis:

29.12.2020

Ich kann in meinem Kfz noch folgende Anzahl von Personen (inkl. Gepäck und ggf. Ski/MTB) mitnehmen*

Mitmachen!

Möchtet Ihr auch mehr über die Natur, insbesondere im Zusammenhang mit den Alpen erfahren? Habt ihr Lust, Euch einmal bei einer Veranstaltung zu beteiligen? Oder vielleicht habt Ihr einen Vorschlag für eine Exkursion? Wir freuen uns über Laien, die sich für die Natur interessieren, und Referenten, die uns bei unseren Aktivitäten unterstützen. Bitte meldet Euch bei uns:
Martin Filß
Leitung der Naturkundlichen Gruppe

Kontaktformular

 

Gruppenabende

Gruppenabende

Gruppenabende können auf Wunsch und nach Bedarf eingerichtet werden; für Interessenten, zum Informationsaustausch, zur Planung von Veranstaltungen oder zur Wissensvermittlung mit externen Referenten.

 

 

 

Newsletter

Wir haben wieder einen Newsletter eingerichtet. Bitte meldet Euch in Euren persönlichen Einstellungen im Gruppen-Intranet an, wenn Ihr über kurzfristige Entwicklungen informiert werden wollt!

Links

Hier findet Ihr nützliche und interessante Links zu Exkursionen, Naturschutzgebieten, Ausrüstung, Wanderungen, Ausstellungen, Vorträgen etc.

mehr...

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft bei der Naturkundlichen Gruppe setzt eine Mitgliedschaft bei der Alpenvereinssektion München oder eine Plus-Mitgliedschaft bei der Sektion Oberland voraus und ist mit keinen weiteren Kosten und Bedingungen verbunden.

mehr...