Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Anmeldenamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Für einen naturverträglichen Bergsport

Obacht geben!

Sicherer und naturverträglicher Bergsport

Wir haben für eure Frühlings-Aktivitäten in den Bergen eine bunte Sammlung an Tipps zusammengestellt u.a. alpine Gefahren im Frühling, verschiedene Informationen zu Natur- und Tierschutz sowie den unterschiedlichen Schutzgebietsformen in den Bayerischen Alpen.

Wir möchten naturverträgliche Verhaltensweisen für alle Bergsport-Aktivitäten fördern. Unsere Informationen ergänzen die Kampagnen des Deutschen Alpenvereins


Alpine Gefahren im Frühling

Im Frühjahr lauert die ein oder andere unbekannte Gefahr im Gebirge, der wir auf den Grund gehen wollen. Aber keine Sorge: Mit unseren sieben Tipps für deine ersten Bergtouren nach dem Winter bist du bestens vorbereitet!

zu den Tipps

Rutschgefahr: Altschneefelder

Bitte bei der Tourenplanung die aktuellen Verhältnisse prüfen. Beim Queren von harten Altschneefeldern sind gutes Schuhwerk und die richtige Bewegungstechnik ein Muss. Besonders zu beachten ist auch der rasche Wechsel der Verhältnisse im Frühjahr, wenn ein Wanderweg von der Sonnenseite in nordgerichtete Hänge wechselt. 

mehr zum Thema


Ausrüstungsverleih

"Leihen statt kaufen" schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Falls dir noch Ausrüstung für deine Tour fehlt, wirst du in unserem Ausrüstungsverleih bestimmt fündig. Das Material ist sicherheits- und funktionstechnisch immer auf dem aktuellsten Stand.

zum Ausrüstungsverleih

Wetter- und Lawinenlagebericht checken

Wetterumschwünge sind in den Bergen eine große Gefahr. Deshalb ist es wichtig, vor euren Bergtouren – und auch während ihr im Gelände unterwegs seid – das Wetter genau im Blick zu haben. Im Winter und Frühjahr sollte unbedingt vorab der Lawinenlagebericht gecheckt werden. Damit die Tourenvorbereitung bestens gelingt, bieten wir die passenden Kurse an.

zum Programm


Nächster Halt: Berge

Öffentlich in die Berge fahren ist eine gute Entscheidung! Damit der Ausflug gelingt, solltet ihr ggf. Baustellen und Fahrplanänderungen im Auge behalten. Eine Übersicht gibt es bei der BRB-Baustelleninfo und unter DB-Bauinfos zum Regionalverkehr Bayern.

 

Individuelle Tourenberatung

Du hast noch keine Idee, wie du die "Hotspots" meiden kannst und suchst nach passenden Tour-Alternativen, die deinem Können entsprechen? Du möchtest gleichzeitig naturverträglich unterwegs sein? Wir beraten dich gerne online und geben Empfehlungen, wo es hingehen kann. 

zur Tourenberatung


Übernachten in Winterräumen

In der kalten Jahreszeit, wenn die Hüttensaison beendet ist, bieten viele Alpenvereinshütten einen Winterraum an. Ein Winterraum ist in erster Linie ein alpiner Schutzraum. Was ihr bei der Nutzung eines Winterraums beachten müsst.

Hinweise & Regeln

Sicherheits-Ausrüstung richtig anwenden

Denn auch wenn alle Beteiligten auf Tour vollständig ausgerüstet sind, gilt: Das beste und modernste Lawinenverschüttetensuchgerät ist nur so gut wie sein Benutzer. Lerne mit LVS-Geräten umzugehen, übe Suchstrategien ein und erlebe einen "Ernstfall" unter realistischen Bedingungen.

zu den Kursen

Die richtige Kleidung im Frühjahr

Es ist aber auch nicht leicht: Bergauf kommt man sofort ins Schwitzen, in der Pause ist es wieder kalt und bei der Abfahrt pfeift der Wind durchs Stirnband. Was du wann im Rucksack haben solltest verraten wir in unseren Packlisten.

zu den Packlisten


Orientierung im Gelände ist essentiell

Das Glitzern von frischem Powder im unberührten Gelände zieht uns magisch an. Doch der Reiz, abseits von Pisten oder Wanderwegen zu gehen oder zu fahren, birgt im Winter die Gefahr, in Wald-Wild-Schongebiete oder in Schutzgebiete einzudringen. Wie könnt ihr eure Touren naturverträglich planen?

Hilfsmittel für die Tourenplanung

Tierschutz – auch im Frühling!

Unsere heimischen Tiere in den Alpen benötigen über den Winter besonderen Schutz. Doch wie ist das, wenn der Schnee schmilzt und die Sonne immer mehr Bergsportaktive in die Alpen lockt? Welchen Schutz benötigen Wildtiere dann? Wann balzen sie, wann brüten sie und wann muss auf den Nachwuchs aufgepasst werden? Diese Fragen haben wir an Gebietsbetreuer*innen gestellt.

zu den Interviews

Wald-Wild-Schongebiete und Schutzgebiete erkennen

Beim Bergsport im Winter und Frühjahr gilt es, Rücksicht auf die Natur zu nehmen: Wer im freien Gelände unterwegs ist, riskiert, in die Rückzugsräume von bedrohten Tierarten einzudringen. Doch wie erkenne ich diese Gebiete, wie kann ich mich bei der Tourenplanung vorbereiten und welche Schutzgebiete gibt es eigentlich?

mehr zum Thema