Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Sonnenberg, 1622 m (Bergwanderung)

← zurück zur Übersicht

Obwohl der Sonnenberggrat nur knapp oberhalb der Waldgrenze verläuft, weckt er mit seinen bizarren Felstürmen alpine Gelüste. Nach einem kalten Frühjahr sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit durch Altschneefelder und Feuchtigkeit noch mehr gefragt als gewöhnlich.

 

Tour vom 03.06.2021
Text & Fotos: Michael Reimer


Am Sonnenberggipfel mit Blick in das Graswangtal nebst Ammergauer Alpen

Tourensteckbrief

Tourenziele
Kofel (1342 m), Sonnenberg (1622 m) und Pürschling (1566 m), Ammergauer Alpen Ansicht im Bayernatlas

Talorte
Oberammergau, 837 m
Unterammergau, 836 m

Schwierigkeit
Bergwanderung, mittel

Dauer
6,5 Std.

Höhendifferenz
↑ ↓ 1020 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY 7 “Ammergebirge Ost – Pürschling, Hörnle“, 1:25.000; sonnenberggrat.gpx
(Download: Rechtsklick, "Link/Ziel speichern unter...")


Wegbeschreibung 

Vom Bahnhof geht es flussaufwärts entlang der Ammer direkt auf den Kofel ("Oberammergauer Matterhorn“) zu. Der Friedhof (Parkplatz) wird rechts umgangen. Nach Passieren der Mariengrotte beginnt am Döttenbichl der serpentinenreiche Anstieg durch den Wald bis zur Einsattelung am Kofel. Von hier führt ein teils etwas luftiger, mit stabilen Drahtseilen gesicherter Steig zum kühn aufragenden Gipfel. Nach dem lohnenden Abstecher folgt eine genussreiche Waldquerung auf angenehmem Erdpfad (Ww. Kolbensattel), bevor das Gelände an der folgenden Weggabelung (Ww. Zahn) ansteigt. Etwas oberhalb zweigen wir nach links in einen steilen Pfad ab; der Sonnenberggrat ist erstmals beschildert. Langsam lichtet sich der Wald, auf einer auffälligen Felsnase erkennen wir ein Kreuz. Der Gipfel Am Zahn (1615 m) – erreichbar als Abstecher auf Pfadspuren durch wegloses Gelände – liegt noch etwas weiter nördlich.

Unsere Wanderroute verläuft nun stets unterhalb der mit zahlreichen Felsköpfen bespickten Gratschneide. Durch die nordschattige Hanglage sind hier nach dem kalten Frühjahr einige Altschneefelder anzutreffen; Drahtseile helfen über kurze Kletterpassagen hinweg. Das an einer kleinen Fichte angebrachte Schild "Sonnenspitz“ weist uns den Weg zum Sonnenberg – steil geht es über ein mit tiefen Löchern durchsetztes Altschneefeld (Stand: Pfingstsonntag 2021) empor. Vom Gipfel öffnet sich ein herausragender Blick in Richtung Graswangtal! Da die Route später auf die Südseite des Sonnenberggrates wechselt, genießen wir ähnliche Blicke ein weiteres Mal. Wir wandern auf das vom Pürschling bewachte Pürschlinghaus zu, das einen kleinen Schlussanstieg erfordert. Von hier ist der rund 6 km lange Abstieg auf dem Güter- und Forstweg an der Schleifmühle vorbei nach Unterammergau bestens beschildert.

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Oberammergau, 837 m 

Zielpunk der Tour
Bahnhof Unterammergau, 836 m

Mit Bahn & Bus ca. 1:45 Std. – sehr empfehlenswert
Von München HBF mit der R-Bahn RB 6 oder RE 61 Richtung Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald oder Innsbruck nach Murnau fahren, hier in die R-Bahn RB 63 Richtung Oberammergau umsteigen und bis Oberammergau Bahnhof. Zurück geht es ab dem Bahnhof Unterammergau mit der RB 63 Richtung Murnau bis nach Murnau Bahnhof, hier umsteigen in die RB 6 Richtung München bis zum München HBF.

Hin ab 05:32, zurück bis 22:42


Tourenkarte Sonnenberggrat


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.