Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Über die Romanshöhe nach Oberammergau (Winterwanderung)

Der Weg von Unterammergau über die Romanshöhe nach Oberammergau ist eine Bahnhof-zu-Bahnhof-Tour, wie man sie sich schöner nicht vorstellen kann. Besonders reizvoll ist diese leichte Talwanderung im Spätherbst oder Winter, wenn die Luft klar ist und weniger Leute unterwegs sind.

Tour vom 14.11.2019
Text & Fotos: Michael Pröttel

alle Touren der Woche: Übersicht


Sonnenverwöhnte Panoramawanderung am Eingangstor der Ammergauer Alpen

Tourenziel
Bahnhof Oberammergau, 837 m (Ansicht Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Ammergauer Alpen

Talort
Unterammergau, 836 m

Karte
AV-Karte BY 7 "Ammergebirge Ost" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Unterammergau, 836 m

Mit Bahn & Bussehr empfehlenswert
Bahn bis Murnau, von dort weiter mit Bahn bis Unterammergau

Mit Auto ab München
gut 1:30 Std. (Anfahrtsroute)

Bilder

Romanshöhe

Kurzinfos

Schwierigkeit
Winterwanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
2 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 150 Hm

Einkehr
Berggasthof Romanshöhe, 950 m, täglich geöffnet, Ruhetage: Montag und Dienstag, Tel. +49 8822 94445

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Am Bahnsteig geht man ein Stück nach Norden und folgt dem alten, an einem Haus angebrachten Holzschild "Oberammergau" nach rechts. Gleich darauf gabelt sich die Straße, und man folgt dem Schild "Romanshöhe/Oberammergau" nach links. Immer der Straße nach gelangt man über eine Brücke und geht geradeaus weiter.

Leicht ansteigend erreicht man eine Gabelung, wo man der Beschilderung nach links folgt. Weiter leicht ansteigend erreicht man eine breite, flache Hangterrasse, von wo aus man bei einem Holzkreuz bereits eine schöne Aussicht auf Oberammergau hat.

Noch einmal ansteigend geht es zum schönsten Abschnitt der Tour weiter. Der Weg quert nun in derselben Höhe am Hangfuß entlang nach Südosten. Bald schon sieht man ein Efeu bewachsenes Holzhaus, gleich rechts davon befindet sich das Berggasthaus Romanshöhe.

Hinter dem Gasthaus führt ein etwas steilerer Fahrweg zum Talboden hinab. Unten angekommen folgt man dem breiten Fahrweg halblinks über eine Brücke und wandert geradeaus weiter zu den ersten Häusern von Oberammergau. Hier hält man sich an der ersten Querstraße rechts (nicht beschildert) und folgt somit der "Rottstraße" zu einer Kreuzung.

Es geht geradeaus weiter und über die Straße "In der Furch". An der nächsten Gabelung geht man halblinks, um zum schönen Ortszentrum zu gelangen. Hier folgt man schließlich der "Dorfstraße" nach rechts und erreicht immer geradeaus gehend den (zuletzt auch ausgeschilderten) Bahnhof.