Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Hinteres Hörnle, 1548 m (Winterwanderung)

← zurück zur Übersicht

Am Hörnle ist immer was los – zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Es bieten sich eben viele Möglichkeiten die drei Hörnlegipfel zu besteigen. Die einfache Winterwanderung führt über den seit Ende 2012 benannten "Zeitberg" auf die drei Hörnlegipfel. 

 

Tour vom 06.12.2012
Text & Fotos: Birgit Gelder


Ausblick vom mittleren Hörnle (1496 m) auf Hintere Hörnle

Tourensteckbrief

Tourenziel
Vorderes Hörnle 1484 m,
Mittleres Hörnle 1496 m,
Hinteres Hörnle 1548 m, Ammergauer Alpen (Ansicht im BayernAtlas)

Talort
Bad Kohlgrub, 828 m

Schwierigkeit
Winterwanderung, leicht 

Dauer
4:30 Std. (nur Hinteres Hörnle, bei Besteigung aller Hörnle-Gipfel: zzgl. 45 Min.)

Höhendifferenz
↑ ↓ 630 Hm (nur Hinteres Hörnle, bei Besteigung aller Hörnle Gipfel: zzgl. 120 Hm)

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY7 „Ammergebirge Ost, Pürschling, Hörnle“, 1:25.000; hoernle.gpx


Wegbeschreibung 

Wir folgen der Sonnenstraße weiter in den Ortsteil Sonnen. Zwischen Haus Waldruh und Sonnbichlhof leitet uns die Beschilderung aus dem Ort Richtung Süden. Der Winterwanderweg 18 a bietet immer wieder schöne Ausblicke, unter anderem auf die Fatima-Kapelle oberhalb von Saulgrub. Wir treffen auf die Skipiste und folgen dieser am Rand weiter bergan. Nach rechts führt ein kleiner Abstecher, den wir einschlagen, um so den Skifahrern aus dem Weg zu gehen.

Wir erreichen wieder die Skipiste und darauf einen Schlepplift rechter Hand. Wir gehen weiter bergan und achten auf den Weg, der hinter dem Lift wieder nach rechts abzweigt. Dieser führt direkt zur Terrasse der Hörnlehütte. Hinter der Hütte steht das Kreuz des Zeitbergs und gleich dahinter die Bergstation der Hörnle-Schwebebahn. Wer die Gipfeltriologie gleich auf einmal vervollständigen will, der folgt dem herabziehenden Westhang am linken Rand direkt hinauf zum bereits sichtbaren Vorderen Hörnlegipfel, 1484 m.

Von diesem dann nach Süden hinab und direkt wieder hinauf zum Mittleren Hörnle, 1496 m. Von diesem erst nach Süden und dann in einer Linkskurve nach Osten wieder hinab, um geradewegs weiter zum Hinteren Hörnle, 1548 m, zu gelangen. Wer auf die beiden ersten Gipfel verzichten will, folgt nach der Hörnlebahn-Bergstation alternativ der Hauptroute, die linkerhand unter dem Vorderen Hörnle vorbeiführt, das Mittlere Hörnle "rechts liegen lässt" und direkt zum Hinteren Hörnle führt. Der Rückweg erfolgt auf der Hauptroute.

Einkehr: Hörnle Hütte, 1390 m, Übernachtungsmöglichkeit, Tel. +49 8845 229

Rodeln: Bei genügend Schnee gibt es eine präparierte Rodelbahn bis zur Talstation der Hörnlebahn, wo auch Schlitten ausgeliehen werden können.

Hinweis: Bei hartem Schnee oder Vereisung sind generell Grödel sinnvoll. Bei viel Schnee sind für den Weiterweg ab der Hörnle Hütte evtl. Schneeschuhe nützlich. Bei Dunkelheit sollte aus Wildschutzgründen die Wanderung an der Hütte beendet werden!

Vgl. "Winterwandern Bayerische Alpen" (Rother Wanderbuch)

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Bad Kohlgrub, 828 m 

Mit Bahn & Bus ca. 1:30 Std. 
Mit der Bahn RB 6 Richtung Garmisch-Partenkirchen nach Murnau, umsteigen in die RB 63 Richtung Oberammergau bis Bahnhof Bad Kohlgrub. 

Erste Fahrt 05:32 Uhr, Rückfahrt bis 00:26 Uhr

Mit dem Auto ab München ca. 1:15 Std. 
Über die A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen bis zur Ausfahrt Sindelsdorf, hier auf die B472 und über Murnau bis nach Bad Kohlgrub. Gebührenpflichtiger Parkplatz an der Sonnenstraße. (Anfahrtsroute)


Tourenkarte Hörnlegipfel


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.