Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Baumgartenschneid, 1448 m (Schneeschuhtour)

Der Gipfel der Baumgartenschneid ragt als höchste Erhebung zwischen Schliersee und Tegernsee aus der Waldzone heraus und bietet überraschend weite Ausblicke bis zum Watzmann und zur Zugspitze. Durch das Stadeltal wird der Berg vor allem im Winter relativ wenig begangen.

Tour vom 31.01.2019
Text & Fotos: Michael Reimer

alle Touren der Woche: Übersicht


Die letzten Meter von der Baumgartenalm zum Gipfel

Tourenziel
Baumgartenschneid, 1448 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Bayerische Voralpen (Tegernseer Berge)

Talort
Schliersee, 784 m

Karte
AV-Karte BY 15 "Mangfallgebirge Mitte" 1:25.000

Anfahrt 

Ausgangspunkt der Tour
Wanderparkplatz am Hennererhof Schliersee, 850 m

Mit Bahn & Bussehr empfehlenswert
Bahn bis Schliersee, dann ca. 3 km Fußweg zum Wanderparkplatz

Mit Auto ab München
ca. 1 Std. (Anfahrtsroute)

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Schneeschuhtour mittelschwer

Kondition
mittel

Dauer
4 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 600 Hm

Einkehr
Bauernhofcafé Hennererhof (840 m), 83727 Schliersee, Fr.–So. 12–17 Uhr geöffnet, Tel. +49 8026 9229964

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Vom Wanderparkplatz bis zum Bauernhofcafé Hennererhof sind es nur rund 100 Meter. An der Weggabelung halten wir uns links und wandern am Breitenbach entlang in angenehmer Steigung durch das Stadeltal (Prinzenweg nach Tegernsee). Der Forstweg endet nach 2 km: Wir verlassen die Prinzenweg-Route und gehen geradeaus in den Wald (Wegweiser Baumgartenschneid).

Am Ende des Bachtals wendet sich der Steig nach Nordwesten und mündet am sogenannten Sagfleckl – einer Einsattelung zwischen Kreuzbergköpfl und Baumgartenschneid – in die Anstiegsroute vom Tegernsee. Wir wandern nun wieder südwärts durch den dichten Wald in zahlreichen Kehren, zuletzt eine kühne Felsbastion passierend, auf den bewaldeten Kamm hinauf.

Etwas oberhalb lichtet sich der Wald und wir erreichen die Baumgartenalm (1368 m). Wir steigen wenige Meter in eine Geländesenke hinab und streben direkt dem sichtbaren Gipfelkreuz der Baumgartenschneid entgegen. Bei unsicheren Lawinenverhältnissen dürfen wir nicht den steilen Gipfelhang queren, sondern bleiben stets am nördlichen Geländerücken des Berges.

Der Abstieg erfolgt auf derselben Route.

Hinweis: In der relativ steilen Waldpassage oberhalb des Sagfleckls ist sichere Steigtechnik gefragt. Durch den hohen Waldanteil garantiert diese Scheeschuhwanderung nur bei viel Schnee einen hohen Spaßfaktor.

Tipp: Wer mit der BOB anreist, steigt von der Baumgartenschneid auf gut markiertem Steig am Riederstein vorbei zur Galaun hinab. Die weitere Abstiegsroute nach Tegernsee (BOB-Anschluss am Bahnhof) ist vom Berggasthof bestens beschildert. Diese Ost-West-Streckentour birgt reizvolle Landschaftswechsel und einen weiteren Gipfel entlang der Strecke (Riederstein).