Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Kampenwand, 1668 m (Alpinklettertour)

← zurück zur Übersicht

Die Kampenwand zählt zu den bekanntesten Gipfeln der bayerischen Alpen. Ihre Überschreitung ist eine der schönsten Genussklettereien im bayerischen Voralpenland. Leichtes, alpines Kletter-Gelände wechselt mit ausgesetzten Gehpassagen - bei perfekter Aussicht in den Wilden Kaiser und auf das Chiemgauer Land.

 

Tour vom 18.08.2022
Text: Klare Palme, Fotos: Adrian Greiter und Thomas Kujat


Der Kampenwand-Gipfel mit dem berühmten großen Kreuz.

Tourensteckbrief

Tourenziele
Kampenwand (1668 m), Chiemgauer Alpen Ansicht im Bayernatlas

Talort
Aschau im Chiemgau, 620 m

Schwierigkeit
Klettertour, mittel (Schwierigkeiten bis UIAA IV+)

Dauer
4 - 5 Std. 

Höhendifferenz
↑ ↓ ca. 720 Hm, davon 470 Klettermeter (Angabe bei Benutzung der Bergbahn)

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY17 „Chiemgauer Alpen West“, 1:25.000; kampenwand.gpx


Von der Bergstation geht es zunächst in Richtung Kampenwandhütte. Nach etwa 15 Minuten rechts zur Kampenwandhütte abzweigen und an dieser vorbei zum Einstieg am Westgrat. Nach 40 Metern IIer-Gelände erreicht man eine Sanduhrschlinge als ersten Standplatz. Danach wird es steiler und schwieriger, bevor die Schwierigkeit in Richtung Westturm wieder nachlässt. Vom Westturm über ausgesetztes Gehgelände (I-II) weiter und kurz in eine kleine Scharte hinab. Auf den Gmelchturm führen zwei Wege: IIIer-Gelände weiter links oder modern gesichert im 6ten Grad rechts. Nach ausgesetztem Gehgelände kurz in eine Scharte abseilen, bevor es jenseits auf den Teufelsturm hinauf geht. Dieser kann durch eine Querung im IIIten Schwierigkeitsgrad umgangen werden. Zwei Abseilfahrten (40 m) führen vom Teufelsturm in die nächste Scharte. Kurz nach links queren und durch eine Verschneidung (IV+) empor klettern. Das Gelände wird leichter, bis man über den ausgesetzten Grat (I-II) den Hauptgipfel der Kampenwand (1669 m) erreicht. Kurz abseilen und deutlichen Steigspuren (I-II) in die Schlechtinger Scharte folgen. Der weitere Abstieg erfolgt über den Normalweg via Steinlingalm zurück zur Bergstation.

Anfahrt ab München

Ausgangspunkt der Touren
Bergstation Kampenwandbahn (1470 m)

Mit Bahn & Bus ca. 1 Std.
Mit dem Münchner Bergbus (Achtung, fährt nur samstags!) ab München Ostbahnhof (Friedenstraße ggü. Poststation) direkt zur Talstation Kampenwandbahn. Abfahrt 8 Uhr, Ankunft 9 Uhr

Alternativ mit der BRB RE5 ab München Hbf in Richtung Salzburg bis Prien am Chiemsee (1 Std.), umsteigen in die Regionalbahn RB52 nach Aschau (15 Min.). Von hier sind es 2 km Gehstrecke bis zur Kampenwandbahn, Beschreibung hier. Fahrzeit 1,25 Std.

Oder mit dem Regionalbus 9502 in Richtung Oberaudorf bis Haltestelle Schloßeinkehr/ Kampenwand (5 Min.) und zufuß zur Talstation der Kampenwandbahn (5 Min.). Gesamtfahrzeit 2 Std.

Hin ab 5:55 Uhr, zurück bis 19:15 Uhr


Tourenkarte Kampenwand (Alpinklettertour)


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.