Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Hintere Bachofenspitze, 2668 m (Bike- & Hike-Tour)

← zurück zur Übersicht

Die langen Karwendeltäler sind prädestiniert für ausgedehnte Bike- und Hiketouren. Besonders lohnend ist die Fahrt von Scharnitz in das Gleirschtal, die im unteren Abschnitt entlang der Isar und dann dem wilden Gleirschbach bis zum Bike-Depot folgt. Abgesehen von kurzen steileren Passagen geht es dabei immer gemächlich talein, sodass ausreichend Zeit bleibt, den eindrucksvollen Kontrast aus grünen Almmatten und schroffen Felswänden auf sich wirken zu lassen.

 

Tour vom 01.09.2022
Text & Fotos: Michael Reimer


Blick vom Gipfel der Bachofenspitze in Richtung Karwendelhauptkamm mit der Birkkarspitze

Tourensteckbrief

Tourenziel
Hintere Bachofenspitze, 2668 m, Karwendel Ansicht auf austrianmap

Talort
Scharnitz, 964 m

Schwierigkeit
Bike & Hike-Tour, schwer

Dauer
8 - 9 Std. 

Höhendifferenz
↑ ↓ 1940 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karten 5/1 „Karwendelgebirge – Westliches Blatt" und 5/2 „Karwendelgebirge – Mittleres Blatt", 1:25.000; bachofenspitze-bike&hike-tour.gpx

Literatur
Michael Reimer: Wandern durch die Jahreszeiten, Berg Edition Reimer, 2019


Wegbeschreibung 

Charakter: Die langen Karwendeltäler sind prädestiniert für ausgedehnte Bike- und Hiketouren. Besonders lohnend ist die Fahrt von Scharnitz in das Gleirschtal in Begleitung der Isar im unteren Abschnitt sowie des wilden Gleirschbachs bis zum Bike-Depot. Abgesehen von kurzen steileren Passagen geht es gemächlich talein, sodass ausreichend Zeit bleibt, den eindrucksvollen Landschaftskontrast aus grünen Almmatten und schroffen Felswänden auf sich wirken zu lassen. Bis zur Möslalm sind reichlich E-Biker unterwegs, obwohl ein normals Tourenrad für die Auffahrt vollkommen ausreicht. Oberhalb des Bike-Parkplatzes zweigen Pfade in Richtung Praxmarerkarspitze, Kaskarspitze, Sonntagkarspitze und Hintere Bachofenspitze ab. Letztere liegt zentral in der eindrucksvollen Gleirsch-Halltal-Kette und erfordert wie ihre Nachbarn Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Im Sonntagkar stößt man mit etwas Glück auf ein Rudel Steinböcke, das sich hier in den vergangenen Jahren angesiedelt hat. Auch größere Gamsrudel sind zu beobachten. Vom Gipfel öffnet sich ein überragender Ausblick auf das gesamte Karwendel und Richtung Alpenhauptkamm. Wer Zeit hat, sollte die grandiose Tour auf zwei Tage verteilen.

Weg: Von Scharnitz auf der Hinterautalstraße Richtung Karwendeltäler. Den Gasthof Wiesenhof passieren und über die Gleirschhöhe zur Isarbrücke hinab. Nach kurzer steiler Auffahrt geht es teils eben, teils moderat ansteigend durch das Gleirschtal an Amtssäge und Möslalm vorbei in den hinteren Almboden. An der Kehre (links Abzweig Steig) dem Fahrweg bis zum Bike-Parkplatz im Samertal folgen. Anschließend den steil ansteigenden Güterweg Richtung Pfeishütte empor. In Sichtweite der Hütte zweigt links unser beschilderter Steig in das Sonntagkar ab, wo sich die Routen teilen: Rechts geht es zur Hinteren Bachofenspitze. Weiter teils etwas mühsam auf Geröll unserem Ziel entgegen. Am Fuß der Felswand (Einstieg) leiten uns Markierungen durch Rinnen, über abschüssige Bänder und Felskamine (Schwierigkeit: I, eine Stelle II) zum Gipfelkreuz.

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Scharnitz

Mit Bahn & Bus 3 Std. 
Mit der Regionalbahn (RB6) bis Garmisch-Partenkirchen Bahnhof, weiter mit der S6 Richtung Innsbruck bis Scharnitz. Erste Fahrt am Wochenende um 6:32 Uhr, Rückfahrt bis 21:28 Uhr. Fahrplanauskunft 


Tourenkarte Hintere Bachofenspitze


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.