Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Segnespass, 2625 m (Bergwanderung)

← zurück zur Übersicht

Der Pass dil Segnas ist ein besonderer Ort: Millionen Jahre Felsgeschichte, Sagen, Mystik, Sprachen, Kulturen und Kantone – das alles verbindet sich zwischen den Sägezähnen der Tschingelhörner und dem wuchtigen Piz Segnas. Und auch wenngleich der Anstieg von der Glarner Seite her so durchgehend steil ist, dass manch einer Schritte zählt, ist die Überschreitung des Pass dil Segnas ein Glanzlicht der Wanderwelt. 

 

Tour vom 23.08.2021
Text & Fotos: Caroline Fink


Mauer aus Kalk, Flysch und Verrucano-Gestein: die Tektonikarena Sardona

Tourensteckbrief

Tourenziel
Segnespass, 2625 m, Glarner Alpen (Ansicht in Maps of Switzerland)

Talorte
Elm, 977 m
Films Dorf, 1081 m

Schwierigkeit
Bergwanderung mittel

Dauer
5 Std. 

Höhendifferenz
↑ 1200 Hm ↓ 880 Hm

Karte/GPS-Track
Swisstopo 1174 „Elm“ und 1194 „Films“, 1:25.000; segnespass.gpx


Wegbeschreibung 

Der Segnespass ist Teil der Tektonikarena Sardona, welche das Gütesiegel des Unesco-Welterbes trägt. Die Wanderung führt durch Millionen Jahre alte geologische Prozesse mitten ins Herz der Entstehungsgeschichte der Alpen. So geht’s an den Zacken der Tschingelhörner vorbei, wo sichtbar wird, dass die Alpen aus verschiedenen Gesteinsschichten bestehen: Wie mit dem Lineal gezeichnet, verläuft eine Linie horizontal durch diese Gipfel – dort, wo sich vor langer Zeit ältere Gesteinsschichten über neuere geschoben haben. Wer direkt ins Tal möchte, überquert die Schwemmebene des unteren Segnesbodens und erreicht auf einem schönen Höhenweg die Seilbahnstation Naraus oberhalb von Flims. Wer noch Energie hat, steigt als Zugabe in knapp 1,5 Std. auf den Gipfel des Piz Segnas (3098 m).
Weg: Von der Bergstation der Luftseilbahn Elm-Tschinglen Alp auf Nideren dem Wegweiser Richtung Pass dil Segnas folgend in Kehren hoch zum Pass. Auf der anderen Seite führt eine Verschneidung, gesichert mit Trittbügeln und Kette, hinab über eine Steilstufe. Weiter den Wegspuren und Markierungen folgen zur Wegverzweigung bei P. 2463, hier rechts und in die Schwemmebene des Unteren Segnesbodens respektive Plaun Segnas Sut absteigen. An dessen nordöstlichem Rand bis zur Wegverzweigung bei P. 2092, dann links und nach wenigen Metern rechts, um auf dem Höhenweg nach Naraus zu gelangen. Von Naraus fährt die Seilbahn talwärts nach Flims. Wer zusätzlich auf den Piz Segnas steigen möchte, zieht auf einer Höhe von rund 2550 Metern linkerhand in die Geröllfelder und steigt durch diese auf. Die Wegspuren leiten auf den Südgrat, über den man den Gipfel technisch leicht, jedoch luftig, erreicht.
Einkehr: Segnespass Mountain Lodge (2620 m), Tel. +41 79 7040594, geöffnet von Ende Juni bis Ende September, segnespass.ch

Anfahrt ab Zürich Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Haltestelle „Elm, Station“, 959 m 

Zielpunkt der Tour
Haltestelle „Flims Dorf, Bergbahnen“, 1083 m

Mit Bahn & Bus 
Mit der Bahn S2/S 25 via Ziegelbrücke bis nach Schwanden und weiter mit dem Bus B 541 bis Haltestelle „Elm, Station“. Von dort zu Fuß in rund 20 Minuten zur Talstation der Luftseilbahn Elm-Tschinglen Alp auf Nideren.
Rückfahrt: Mit dem Postauto B 81 ab Haltestelle „Flims Dorf, Bergbahnen“ nach Chur, wo Bahnanschluss besteht.

Auskunft: sbb.ch

Bergbahn Luftseilbahn Elm – Tschinglen-Alp, CH-8767 Elm, Tel. +41 79 886 13 03, tschinglenbahn.ch; Bergbahnen Films-Laax-Falera, CH-7071 Flims, Tel. +41 81 927 71 05, flimslaax.com


Tourenkarte Segnespass


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.