Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Geltenhorn, 3062 m (Hochtour)

← zurück zur Übersicht

Einsame Grattour in den westlichen Berner Alpen: Vom Lauensee geht es in einer langen Bergtour mit viel alpiner Kraxelei, über das Geltenhorn und den Arpelistock bis zum Santeschpass. Die Kletterei bleibt im zweiten – vereinzelt dritten – Grad einfach. Sicherungsmöglichkeiten sind dabei jedoch eher Mangelware, dafür ist der Ausblick  beeindruckend.

 

Tour vom 23.08.2021
Text & Fotos: Caroline Fink


Der Glacier de Tsanfleuron liegt in einem Kalkgebiet – für Alpengletscher einzigartig.

Tourensteckbrief

Tourenziel
Geltenhorn, 3062 m, Berner Alpen (Ansicht in Maps of Switzerland)

Talort
Lauenen, 1252 m

Schwierigkeit
Hochtour mittel

Dauer
11 Std. 

Höhendifferenz
↑ 2100 Hm ↓ 1250 Hm

Karte/GPS-Track
Swisstopo 1266 „Lenk“, 1286 „St. Léonard“, 1:25.000; geltenhorn_arpelistock.gpx


Wegbeschreibung 

Das Geltenhorn und der Arpelistock ragen inmitten der Steinwüsten der westlichen Berner Alpen auf. Ihre Überschreitung stellt eine lange Bergtour mit viel alpiner Kraxelei dar. Der Fels ist zwar oft brüchig, dennoch ist die Tour lohnend: Sie führt in einen sehr abgelegenen Winkel der Schweizer Alpen. Obwohl sie gemeinhin als leichte Hochtour gilt und über weite Strecken eher an eine anspruchsvolle Alpinwanderung erinnert, hat sie das Flair einer großen Bergtour: Der Verbindungsgrat zwischen Geltenhorn und Arpelistock ist luftig und lang – eine Schneide, die sich über eineinhalb Kilometer zwischen den beiden Gipfeln erstreckt. Hier und dort trifft man auf Passagen, die so brüchig sind, als hätte man diese Berge aus losen Steinen aufgeschichtet. Immerhin bleibt die Kletterei im zweiten – vereinzelt dritten – Grad einfach. Sicherungsmöglichkeiten sind jedoch eher Mangelware, dafür ist der Ausblick immer wieder beeindruckend: An zerborstene Gebirge erinnert die Mondlandschaft, in der man sich bewegt, während in der Ferne die Walliser Viertausender sowie die grünen Täler und Gipfel des Saanenlandes zu sehen sind. Eine Tour für alle, die es gern einsam und karg mögen!
Weg: Von der Postautohaltestelle am Lauenensee auf dem Wanderweg zur Geltenhütte SAC. Tags drauf in Richtung Arpelistock durch das Rottal. Bei einer wenig ausgeprägten Fläche zweigen Wegspuren ab, um einen Graben zu durchqueren und zu P. 2425 zu gelangen. Über eine weite Schuttflanke, wenig unterhalb der Geltenlücke, wird der Geltengletscher erreicht. In einem Linksbogen auf die Geltenlücke aufsteigen und über einige plattige Felsen sowie einen Geröllhang zum Beginn des Ostgrats des Geltenhorns, wo die Kletterei (einfach, aber kaum absicherbar) beginnt. An der Kante folgt die klettertechnische Schlüsselstelle der Tour (III), danach geht es leichter zum Gipfel. Der Verbindungsgrat zum Arpelistock wird oft gehend traversiert, teils kletternd im brüchigen Fels. Vom Gipfel des Arpelistocks führt ein alpiner Bergwanderweg nach Süden hinab zum Rücken der Arête de l'Arpille, über welchen die Fahrstrasse des Sanetschpasses erreicht wird.
Übernachten: Geltenhütte SAC (2002 m), geöffnet von Mitte Juni bis Mitte Oktober, Tel. +41 33 765 32 20, gelten.ch
Einkehr: Hotel Restaurant du Sanetsch, Tel. +41 27 395 56 56, geöffnet von Juni bis Oktober, hotel-restaurant-sanetsch.ch

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Haltestelle Lauenensee, 1380 m 

Zielpunkt der Tour
Haltestelle Sanetschpass, 2252 m

Mit Bahn & Bus 
Von München Hbf über Zürich und Bern nach Gstaad, weiter per Postauto B 181 zum Lauenensee.
Rückfahrt: Vom Sanetschpass entweder mit dem Postauto B 344 und B 341 via Savièse, St-Germain garage nach Sion und mit der Bahn IR 90 zurück Richtung Brig/Bern. Alternativ vom Sanetschpass zu Fuß (1 Std.) zum nördlichen Ende des Sanetschsees, von hier mit der Luftseilbahn nach Gsteig und per Postauto B 180 nach Gstaad.

Achtung: Busse ab Sanetschpass fahren in alle Richtungen nur ein- bis zweimal täglich.

Auskunft: sbb.ch, seilbahnsanetsch.ch


Tourenkarte Geltenhorn


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.