Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Am Westufer des Staffelsees (Winterwanderung)

Das Obernacher Moor ist der vielleicht schönste Abschnitt des gesamten Staffelseeufers. Aus Vogelschutzgründen ist das Betreten der sensiblen Landschaft aber nur von November bis Ende Februar erlaubt – was die Tour zu einem idealen Winterziel macht.

Tour vom 29.01.2015
Text & Fotos: Michael Pröttel


Stille Stunden am winterlichen Staffelsee

Tourenziel
Staffelsee, 649 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebiet
Voralpenland (Fünfseenland)

Talorte
Uffing, 658 m; Murnau, 688 m

Karte
Umgebungskarte UK50–49 "Pfaffenwinkel – Staffelsee" 1:50.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Uffing, Bahnhof (667 m)

Mit Auto ab München
ca. 1 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bus sehr empfehlenswert
Bahn bis Uffing

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Winterwanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
ca. 4 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 50 Hm

Einkehr
Unterwegs keine; in Murnau z. B. Brauereigaststätte Griesbräu, Gaststätte Ähndl

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Vom kleinen Bahnhof geht man parallel zur Hauptstraße nach Uffing (ca. 1 km) und folgt der Kurve in Richtung See. An der Hauptkreuzung geht es rechts in Richtung Böbing in die Schöffauerstraße und über eine Brücke. Bald biegt man nach links in die Rötenbachstraße ab (Schild "Obernach/Sportplatz") und wendet sich direkt vor dem Sportplatz nach rechts und dann wieder nach links ("Staffelseerundweg Nr. 1"). Nun geht es gerade auf den See zu.

Direkt vor dem See geht es an einer Gabelung nach rechts in Richtung Obernach. An einer Informationstafel mit Landkarte wird darauf hingewiesen, dass die rot schraffierten Bereiche im Sommer nicht begangen werden dürfen. Hier folgt man zunächst noch dem Geländer nach rechts und biegt dann scharf links in einen Fahrweg ab. Ein weiteres Schild macht darauf aufmerksam, dass der Weg im Sommer gesperrt ist.

Der Fahrweg steigt ein wenig an, wird bald zu einem Wiesenpfad und führt auf einen Waldrand zu. Nun leitet der Pfad durch ein mooriges Waldstück (für das ein durchgefrorener Untergrund natürlich wünschenswert ist) zu einem der schönsten Flecken am gesamten See.

An den leicht erhöhten Weideflächen am Rande des Obernacher Mooses muss man einfach eine ausgedehnte Brotzeitpause einlegen: Alte Eichen, liebliche Inseln und im Hintergrund ein majestätisches Alpenpanorama bilden ein einzigartiges Landschafts-Ensemble.

Nach der Pause geht man zunächst leicht absteigend nach Südwesten weiter und überquert somit die große Feuchtwiese. Man stößt auf einen (meist zugeschneiten) Fahrweg und folgt diesem nach links. Man überquert dann den Bach "Ach" und hält sich an der nächsten Gabelung wieder links. Es geht kurz durch den Wald, dann noch einmal durch Schilf, bis man im Wald das Staffelsee-Südufer erreicht.

Diesem folgt man nun immer ohne jegliche Orientierungsschwierigkeiten in Richtung Osten nach Murnau. Zuletzt folgt man am Parkplatz hinter der Bootsanlegestelle Achele kurz der Seestraße, um dann nach links von ihr in einen Fußweg (Beschilderung "Bahnhof") abzuzweigen. Es geht den Berg hinauf und dann durch die Unterführung direkt zum Bahnhof, von wo aus die Züge des Werdenfelstakts stündlich in Richtung München zurückfahren.