Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

31.07.2012 Schrankogel

30./31.07.2012 Schrankogl 3496 m, Stubaier Alpen

Die wenig makellose Wetterprognose des ersten Tages gestaltete den Aufstieg von Gries durch das Sulztal zur Amberger Hütte 2135 m zwar erträglich, doch je näher wir unserem Ziel kamen, desto mehr hüllte sich die grandiose Berglandschaft in tiefhängende Nebelwolken. Allein der gut gefüllte, zu Tal rauschende Fischbach konnte sich unseren Blicken nicht entziehen. In gleicher Optik erlebten wir bei unserem Nachmittagsspaziergang den weiten Talgrund "In der Sulze", den der weitverzweigte Schwarzenbergbach kraftvoll durchfließt. Der hausgemachte Apfelstrudel der gastfreundlichen Hüttenwirtin hatte Versöhnungscharakter, und am nächsten Tag schien die Sonne.

In der 7° frischen Morgenkühle geht es zunächst am linken Bachufer entlang, über ansteigende Wiesenrücken, dann auf dem Rücken der Seitenmoräne in kurz angelegten Serpentinen zum Schwarzenbergsee, einem kleinen "Bergspiegel". Weiter auf schmalen, steilen Pfaden felsdurchsetzter Grashänge zum Hohen Egg, wo wir in 2820 m Höhe, plötzlich und doch nicht überraschend, in einer Steinwüste stehen. Knapp 700 Höhenmeter über Schotter, Schrofen und Blockgestein sind zu überwinden und zum Schluss ein Blockgrat zum herrlich exponierten Gipfel. Die Herzfrequenz steigt an, erst vor Anstrengung, dann vor Freude. Die Stubaier und Ötztaler Gletscherriesen präsentieren sich eindrucksvoll unter blauem Himmel mit weißer Bewölkung. Was sind bei diesem Traum von Bergtour schon neunzehnhundert Meter Abstieg. Am Ende des Weges nach Gries lassen wir uns mit einem Blick zurück noch einmal beeindrucken vom zweithöchsten "Stubaier".

Tourenbegleitung: Rudolf Strasser
Text: Christine Gangl
Fotos: Christine Gangl, Anneliese Ramsauer

←Übersicht Tourenberichte