Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Schwarzenstein

Hochtour auf den Schwarzenstein, 3369 m (Zillertal)

Mit dabei: Hermine, Tiziana, Gabi, Sergio, Robert und Renate

Am 10.7. ging es am frühen Nachmittag vom Gasthof Breitlahner (bei Ginzling) bei schwülwarmen Temperaturen auf die Berliner Hütte: 800 Höhenmeter bzw. knapp 3 Stunden mit schweren Rucksäcken mussten wir schwitzend hinter uns bringen. Die Berliner Hütte ist nicht nur ein denkmalgeschütztes Kleinod aus sehr gutbürgerlichen Zeiten des Alpinismus mit weitem Blick von der Terrasse auf Gletscher und Gipfel, sondern man ist dort auch bestens untergebracht und kann bei moderaten Preisen fürstlich speisen.

 

Am darauffolgenden Morgen beginnen wir den langen Anstieg: weitere 1300 Höhenmeter und eine gehörige Strecke liegen vor uns, die jedoch mit einem großartigen Ausblick auf den grünen Talgrund, auf Gebirgsbäche und blendend weiße Gletscher belohnt. Unsere Gruppe ist als einzige zum Gipfel unterwegs. Die Wetterbedingungen sind ideal: wolkig, aber laut Vorhersage keine Gewittergefahr. Kurzzeitig werden wir von einer Schafherde bedrängt, die sich uns anschließen will, jedoch können wir unsere Verfolger bald abschütteln.

Bereits vor dem Gletscher beginnen weitläufige Altschneefelder; mal schwache, mal deutliche Spuren weisen uns den Weg. Auf ca. 2850 m seilen wir uns an, können den zuerst mäßig steilen und bald flachen Gletscher aufgrund günstiger Schneebedingungen ohne Steigeisen begehen, und so kommen wir zügig voran. Bald schon sehen wir den Gipfel, der ab und zu vom Nebel verhüllt wird, eine letzte Querung und den kurzen felsigen Gipfelaufbau gehen wir seilfrei; nach gut 5 Stunden haben wir das Ziel erreicht und genießen die Gipfelrast und den Blick in die Tiefe.

Dann geht’s zurück zur Hütte und nach einer Pause weiter ins Tal: Der letzte Abschnitt der Tour ist der härteste, wieder drücken Hitze, schwere Rucksäcke und nun auch die Schuhe, zum Aufstieg kommen schließlich insgesamt 2100 Hm Abstieg hinzu. Am Ende sind wir alle müde, aber zugleich hochzufrieden über die gelungene Tour, die alle zusammen mit bester Kondition, in gutem Tempo und als perfektes Team bewältigt haben. Complimenti!