Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Scialpinismo a Zederhaus

15 – 22 FEBBRAIO 2014

SCIALPINISMO a ZEDERHAUS

Ecco il solito resoconto per non dimenticare i sette giorni di neve, nubi, sole e vette conquistate, sia quelle con nome che quelle senza.

Anche quest’anno ai primi di febbraio Cai e Gams si sono ritrovati per la tradizionale settimana di scialpinismo. L’organizzazione logistica è toccata ai Monacensi e il luogo scelto è stato Zederhaus nel Lungau a sud di Salisburgo.

Ormai ci conosciamo da alcuni anni e questa vacanza ci fa ritrovare come vecchi amici con abitudini consolidate, ma anche con piccole e varie novità.

La prima è che il gruppo italiano è diventato più numeroso di quello tedesco! Poi tutti siamo diventati sciatori più esperti, soprattutto quando c’è quella splendida neve fresca, soffice e leggera nelle peccete imbiancate dalle nevicate notturne e giornaliere! In effetti eravamo nei pressi di un parco naturale e dal Waldparkplatz a 1340 m. abbiamo raggiunto tre cime: AIGNERHOEHE (2105 m.), SEEKÖPFL (2200 m.), SCHOEPFING (2140 m.) più una innominata, perché i GPS non possono tutto!

Un’altra novità di quest’anno è stata la battitura della traccia di salita: un vero esercizio muscolare per la tonificazione dei glutei! Nessuno ha voluto rinunciarci anche se a volte la neve era molto alta! (VIERTELECK 2440 m.).

La gita indimenticabile è stata l’ascensione a cima PREBER (2760 m.) con partenza dal Parkplatz Prebersee a 1530 m. dove i pendii erano vasti, con la giusta pendenza e la neve soffice. Indimenticabile anche per la borsina lost and found nella neve fresca, portata con disinvoltura in vita… da una signora milanese!

Infine la gita con la partenza più insolita è stata quella che ha visto parcheggiare le auto nell’area di servizio autostradale Landzeit, con discesa sotto il viadotto e salita verso TAFERLNOCK (2375 m.)

Come d’abitudine ci sono state delle belle bevute, sia intime che collegiali… anche se si è incominciato a preferire l’aperitivo con salatini, invece delle torte.

Ci rivediamo tutti quest’estate sulle Alpi italiane a camminare, arrampicare ecc. Ecco dove andremo, speriamo numerosi!

Sandra