Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Benediktenwand

Bergwanderung Benediktenwand am 14.10.2010 mit Harald Mösbauer

 

 

Anfahrt bis zum Parkplatz Jachenau (Schützenhaus) bei leichtem Nieselregen. Aber trocken wanderten wir an der Großen Laine entlang zur Laintal Alm. Der Weg wurde allmählich steiler; immer wieder begeisterten uns kleine und größere Wasserfälle und Gumpen am Wegesrand, die uns bis zur Peterer Alm begleiteten. Der Steig führte uns nun auf etwas anspruchsvollerem Gelände zur Glaswandscharte auf 1350 m. Er war durch die Nebelnässe rutschig und verlangte etwas Aufmerksamkeit. In diesem Abschnitt beobachteten uns ganz neugierig etliche Steinböcke, die vor uns keinerlei Scheu hatten. Weiter ging's noch auf einem steilen Stück nach oben und ab ca. 1600 m wurde der Nebel immer dünner und dünner, und bei ca. 1700 m hatten wir blauen Himmel; das war der Lohn des Aufstiegs! Die verdiente Gipfelrast konnten wir ungetrübt in der Sonne genießen. Die umliegenden ausragenden Bergspitzen ragten wie Inseln aus der dichten Wolkenebene, es war ein phantastischer Anblick.

Der Abstieg ging dann über einen trockenen Steig südseitig zur Bichler Alm und auf dem Forstweg nach Petern. Einkehr in einem gemütlichen Café in Lengries.

 

eine reiche Schilderauswahl
eine reiche Schilderauswahl
etliche Wasserfälle am Wegesrand
etliche Wasserfälle am Wegesrand
abwechslungsreiche Passagen
abwechslungsreiche Passagen
eine kleine Rast
eine kleine Rast
echte Benewand-Steinböcke
echte Benewand-Steinböcke
scheuelos
scheuelos
wer schaugt da wen an?
wer schaugt da wen an?
das nebelfreie Gipfelkreuz bereits in Sicht
das nebelfreie Gipfelkreuz bereits in Sicht
Weitblicke über den Wolken
Weitblicke über den Wolken
die Wandergruppe am Gipfel
die Wandergruppe am Gipfel

Text: Harald Mösbauer; Bilder: Harald Mösbauer und Heinrich Rößler