Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Sarntaler Alpen

Mehrtagestour in die Sarntaler Alpen vom 11.06. – 15.06.2012
mit Hannes Ther

  

 

Montag, 11.06.2012

Anfahrt nach Latzfons, Gemeinde Klausen (Südtirol). Nachmittags etwa zwei Stunden Regenspaziergang durch die Bauernwiesen oberhalb des Dorfkerns.

 

Dienstag, 12.06.2012

Ganztags Dauerregen, Kälte und Neuschnee in den höheren Lagen, sodass eine Bergwanderung nicht durchgeführt werden kann. Stattdessen Tal- und Kulturprogramm mit Fahrt nach Waidbruck und Aufstieg zur Trostburg zur dortigen interessanten Führung.

 

Mittwoch, 13.06.2012

Auffahrt zum Kühhof (1550 m). In zwei getrennten Gruppen zur Klausner Hütte (1923 m). Gewitterregen und kurze Sonnenmomente wechseln sich ab. Die Unternehmungslustigeren steigen bis zum Latzfonser Kreuz (2305 m) weiter. Darüber am Weg zur Kassianspitze liegt Neuschnee. Abstieg und etwas abenteuerliche Abfahrt, da Laster mit Almvieh auf der engen Bergstrecke unterwegs sind.

 

Donnerstag, 14.06.2012

Bei besserem, aber immer noch durchwachsenem Wetter mit Neuschnee in den Gipfelregionen weite Blumentour zu den endlosen Enzianwiesen der Latzfonser und Villanderer Alm wiederum in zwei Teilgruppen. Gemeinsame Auffahrt zum Kasereck (1960 m). Danach Gruppenteilung: Die Schnelleren machen von der Wegteilung unter dem Jocherer Berg nochmals den Abstecher zum Latzfonser Kreuz, auf Fortsetzung zur Kassianspitze wird wegen Schneelage verzichtet. Beide Teilgruppen wandern über die große "Blumenrunde", Gfohler Alm und Stöfflhütte zurück zum Parkplatz.

 

Freitag, 15.06.2012

Nochmals kurze Wanderung im Talbereich der Stadt Klausen und auf dem Rundweg hinauf zur Klosterburg Säben. Dann Heimfahrt in Fahrgemeinschaften bei nunmehr makellosem Sonnenschein. Alle gesund und offenbar zufrieden trotz den teilweise ziemlich wilden, von der Schafskälte geprägten Wetterbedingungen. Tourengebiet und Quartier sind die Reise wert gewesen.

 

Text: Hannes Ther; Bilder: Hans Berger

Spaziergang im Regen am Anreisetag

Aufgang im Regen zur Trostburg

Trostburg

"Großer Saal" in der Trostburg

Start am Parkplatz am Kühhof

in der Klausner Hütte

Latzfonser Kreuz im Blick (höchste Wallfahrtskirche in Südtirol, Latzfonser Kreuz-Hütte)

Der moderne Almauftrieb - Vieh wird gefahren, wir gehen!

Abmarsch am Parkplatz Kasereck in 1960 m Höhe

die Gruppen trennen sich unter dem Jocherer Berg

die Gruppe zum Latzfonser Kreuz sieht bereits das Ziel

 

der Parkplatz ist in Sicht

die Gfohler Alm
 

 

 

in Klausen

auf dem Weg zum Kloster Säben

und immer das Panorama im Blick!