Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Ammersee-Rundwanderung, 581 m (Winterwanderung)

Diese Tour am Ammerseeufer und über den Höhenrücken zum Weiler Rausch ist bei starken Winden zwar etwas unangenehm, aber auch besonders eindrucksvoll. Schwäne und Enten schaukeln auf den Wellen, Seeschwalben vollführen fliegerische Kunststücke, Kite-Surfer segeln teils gar durch die Lüfte. Freie Wiesen führen dann nach Rausch, von wo man auf viele Alpengipfel und den Kirchhügel von Andechs schauen kann.

Tour vom 17.12.2020
Text & Fotos: Christian Rauch


Seeschwalben vollführen fliegerische Kunststücke

Tourenziel
Weiler Rausch über Herrsching, 581 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Fünseenland

Talort
Herrsching, 547 m

Karte
ATK25 "Ammersee" 1:25.000

Anfahrt 

Ausgangspunkt der Tour
S-Bahnhof Herrsching, 540 m

Mit Bahn & Bus sehr empfehlenswert
S8 zur Endhaltestelle Herrsching

Mit Auto ab München
ca. 45 Min. (Anfahrtsroute)

Bilder

Blick von Rausch auf den Ammersee und die Alpen mit der Zugspitze

Kurzinfos

Schwierigkeit
Wanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
2 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 50 Hm

Einkehr
zahlreiche Möglichkeiten in Herrsching (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Tour wegen Corona geschlossen!)

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Vom Bahnsteig am S-Bahnhof Herrsching geht man Richtung Gleisende, dahinter rechts. Die Treppe führt hinab, dann geht es rechts (Baderstraße). Links folgt man dem Stürmerweg weiter und geht jenseits der kreuzenden Straße zum Seeufer. Auf dem Uferweg geht es rechts. Später geht man etwas weg vom Ufer in Nähe der Straße, dann wieder längere Zeit auf dem breiten Uferweg. An der "Abzweigung Breitbrunn" hält man sich rechts (geradeaus lohnt ein kurzer Abstecher zu einem schönen Uferplatz, wo sich bei Wind Kitesurfer tummeln).

Dem Wegweiser Breitbrunn folgend geht es vom Ufer weg und auf einem Fußweg zur Straße hinauf. Dort folgt man gegenüber der Sackstraße. Auf einem Fußweg geht es weiter, die Forststraße links und an der Gabelung rechts. An einem Wegkreuz biegt man scharf rechts ab zu einer Wiese. Hier verschwindet der Forstweg, den Traktorspuren folgend geht man halblinks zum Wald (rechts ein gelber Bauernhof). Dort führt ein breiter Weg links weiter und durch Wiesen hinauf in den Weiler Rausch. Rechts haltend gelangt man zur Kapelle. Auf einer Anhöhe überragt Rausch die Muttergemeinde Herrsching. Obwohl nur ein kleines Dörfchen, soll eine Rauscherin mal gesagt haben: "Halb Herrsching stammt von Rausch ab."

 

Die Straße führt weiter, dann rechts ein Fußweg hinab nach Herrsching. Im Ort geht es an der Verzweigung links, an der folgenden Straße rechts. Man quert die Durchgangsstraße und geht vor dem Seeufer auf den linken Fußweg. Man wandert am Ufer entlang vorbei an der Silberweide und einer Infotafel zu Steinen. Vor Gebäuden geht man links weg vom Ufer, dann rechts durch ein Tor und über eine Brücke zum Kurparkschlössl (von 1888). Rechts ist ein Abstecher zur Seespitze möglich mit Pavillon und Bänken. Sonst geht man zurück Richtung Tor und vor der Brücke rechts Richtung weißer Kirche. Es geht links über die Brücke und rechts beschildert zum Bahnhof zurück.