Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Von Farchant nach Partenkirchen (Talwanderung)

Zwischen Farchant und Garmisch-Partenkirchen gibt es einige gute und einfache Spazierwege, die sich zu einer schönen Rundwanderung verbinden lassen – beliebt, einfach, landschaftlich ansprechend und für jedes Wetter geeignet.

Tour vom 18.06.2015
Text & Fotos: Siegfried Garnweidner

alle Touren der Woche: Übersicht


Blick vom Schweinsbichl zur Alpspitze

Tourenziel
Wege zwischen Farchant und Partenkirchen (Ansicht im Bayernatlas)

Gebiet
Loisachtal

Talorte
Farchant, 672 m; Partenkirchen, 708 m

Karte
AV-Karte BY 7 "Ammergebirge Ost" oder BY 9 "Estergebirge" 1:25.000

GPS-Track
farchant-partenkirchen.gpx

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Farchant, 672 m

Mit Auto ab München
ca. 1:15 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bussehr empfehlenswert
Bahn bis Farchant

Bilder

Blick vom Loisachuferweg über die Loisach zum Zugspitzmassiv

Kurzinfos

Schwierigkeit
Wanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
ca. 2,5–3 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 240 Hm

Einkehr
Café-Restaurant Schützenhaus und Gasthäuser in Farchant

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Vom Farchanter Bahnhof geht man auf der Mühldörflstraße nach Osten, quert die Loisach und biegt beim Kraftwerk nach rechts in die Esterbergstraße ein.

An beschilderter Stelle zweigt der Loisachuferweg rechts ab, schwenkt gleich dahinter nach links, führt an der Loisach entlang und am Warmfreibad vorbei. Bei einem Weidegatter und einem Weiderost knickt der Weiterweg schließlich neben einem Wegweiser scharf nach links ab und stößt am Schweinsbichl zum Philosophenweg. Dort rechts abbiegen und der aussichtsreichen Promenade nach Süden folgen.

Gleich hinter einem Unterstand steigt der gute Weg etwas an und dreht rechts ab. Wer mag, kann hinter der Kurve nach links auf einen groben Schotterweg abzweigen und auf ihm zu einer Aussichtsterrasse ansteigen. Dort links halten und auf einem Kiesweg zum höchsten Punkt der Wanderung.

Anschließend erreicht man eine Fahrweg-Einmündung, geht schräg nach rechts weiter und kommt zu einer Asphaltstraße in der Nähe der Wankbahn. Auf ihr nach rechts zum Schützenhaus hinunter, unmittelbar bei der Bushaltestelle rechts abzweigen und wieder auf den Philosophenweg. Ihm folgt man nach Norden zurück, kommt zum Hinweg und geht auf diesem bis zum Schweinsbichl.

Am Schweinsbichl geradeaus weiter, ein wenig auf und ab, durch ein Weidegatter und wieder durch ein Waldstück. Bei der nächsten Verzweigung kann man nach links zum Warmfreibad hinuntergehen, um auf dem Hinweg den Ausgangspunkt wieder zu erreichen.

Wer aber geradeaus weitergeht, unterquert den Skilift am Riedhang und erreicht den Ortsrand von Farchant.

Auch von dort kann man die Wanderung noch verlängern, wenn man nach rechts, ein paar Meter auf einem Asphaltweg und dann nach links, am Rastplatz Ried vorbei und zum Walderlebnispfad spaziert. Neben einem Unterstand zweigt der Rückweg vor dem Kuhfluchtgraben links ab, führt zum Wanderparkplatz in Mühldörfl und durch Farchant zum Ausgangspunkt zurück.