Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Senneshütte, 2126 m (Skitour)

← zurück zur Übersicht

Es gibt Hütten, bei denen fühlt man sich immer wieder willkommen. Die Senneshütte im Südtiroler Naturpark Fanes-Sennes-Prags gehört dazu – was vor allem an der herzlichen Bewirtung durch die Familie Palfrader liegt. Doch auch die Lage des auf 2126 Metern gelegenen, privat geführten Bergdomizils hat ihren ganz besonderen Reiz.

 

Tour vom 29.11.2021
Text & Fotos: Arnold Zimprich


Die hübsche Senneshütte auf 2126 Meter Höhe.

Tourensteckbrief

Tourenziele
Senneshütte, 2126 m;
Senneser Karspitze, 2659 m;
Monte Sella di Sennes, 2787 m, Pragser Dolomiten

Talort
St. Vigil in Enneberg, 1201 m

Schwierigkeit
Skitouren leicht - mittel

Dauer
2 - 4 Std. 

Höhendifferenz
↑↓ 520 - 850 Hm

Karte/GPS-Track
Tabacco 031 „Pragser Dolomiten“, 1:25.000; huettenzustieg.gpx ; senneserkarspitze.gpx, monteselladisennes.gpx


Skitouren-Wochenende auf der Senneshütte 

Charakter: Nach dem Aufstieg über eine alte Militärstraße, die an steil abfallenden Felswänden entlangführt, schweift der Blick vom Hüttenbalkon über die Gipfel des Monte Cristallo (3221 m) und der Hohen Gaisl (3146 m), um nur zwei bekannte Namen in der Umgebung zu nennen. Die Hütte ist in eine liebliche, hügelige Umgebung eingebettet und bietet Tourenziele, die Genießer genauso wie Familien mit Kindern ansprechen, die ins Tourengehen einsteigen wollen. „Hausberg” ist der 2297 Meter hohe Col de Lasta. Er eignet sich perfekt zum Üben der ersten Skitourenmeter – aber auch zu später Stund‘: Der Ausblick auf die südlich gelegene Zehnerspitze (3026 m) und den charakteristisch abgerundeten Peitlerkofel (2875 m) ist im Abendlicht fantastisch. Wer bereits Skitouren-Erfahrung hat, freut sich über die beliebte Tour auf den Monte Sella di Sennes (2787 m) oder die Senneser Karspitze (2659 m). Am Vormittag eine Tour machen, die Nachmittagssonne mit einem Buch auf der Terrasse genießen: Es gibt wohl wenige Hütten, die so sehr dazu einladen wie die Senneshütte! 
Aufstieg und Tourenmöglichkeiten

Über die alte Militärstraße zur Senneshütte
Vom Berggasthof Pederü geht es über Weg Nr. 7 immer entlang der alten Militärstraße in vielen Kehren über die Sennes-Hochf l äche zur 2126 Meter hoch gelegenen Senneshütte. Der Aufstieg über den Winterwanderweg bis zur Hütte ist präpariert und so auch zu Fuß oder mit dem Rodel gut möglich. 
590 hm, 2 Std., Strecke: 5,4 km
Senneser Karspitze (2659 m): Einsteiger-Skitour mit Abfahrtsvarianten
Die Senneser Karspitze eignet sich bei passender Schneelage perfekt als Einsteiger-Skitour. Zunächst orientiert man sich an der auffälligen Aufstiegsspur Richtung Wasserfassung (Betonkasten). Dann biegt man halbrechts ab und erreicht über ein Tälchen die Böden unterhalb der Seitenbachscharte, die ebenfalls mit Ski vom Pragser Wildsee aus erreicht werden können (Variantenabfahrt!). Je nach Schneequalität führt die Spur mehr oder weniger direkt zur 2331 Meter hohen Scharte, ehe man sich erneut nach rechts wendet, die Südhänge unterhalb des Gipfels mit stetigem Höhengewinn quert und sich zum Schluss, wenn man den Südostrücken des 2657 Meter hohen Berges erreicht hat, nach links an den finalen Gipfelanstieg macht. Je nach Lawinenlage bietet die Senneser Karspitze zahlreiche Abfahrtsoptionen.
520 hm, 3 Std., Strecke: 9,8 km
Monte Sella di Sennes (2787 m): Auf den Paradeskiberg
Der Monte Sella di Sennes ist ein beliebtes Skitourenziel ohne große technische Schwierigkeiten, das bei guter Schneelage Genuss pur verspricht. Von der Hütte folgt man (zunächst wie bei der Senneser Karspitze) der Spur an der Wasserfassung vorbei, lässt den Col di Lasta links liegen und fährt von einem kleinen Pass kurz zum Rif. Munt de Sennes ab – man kann getrost angefellt lassen. Nun geht es zunächst flach, dann steiler werdend links um ein auffälliges Felsbollwerk herum, das das große, oft stark überwächtete Ostkar des Monte Sella di Sennes von einer großen Südmulde trennt. Über diese, einem riesigen Hohlspiegel ähnelnde Mulde führt die Aufstiegsspur, zuletzt in Spitzkehren, an den Südrücken des Monte Sella di Sennes heran. Über diesen wird das auffällige Gipfelkreuz erreicht. Die Aussicht vom Gipfel ist gewaltig: die Riesenfernergruppe und die Zillertaler Alpen im Norden, die hohen Dolomitenberge wie die Tofane im Süden. Die Abfahrt führt entlang der Aufstiegsspur, bei sicherer Lawinenlage kann auch über die Südmulde abgefahren werden. 
850 hm, 3:30 Std., Strecke: 9 km
Hütteninfos: Die Senneshütte in den Pragser Dolomiten
Senneshütte (2126 m), 39030 St. Vigil in Enneberg, Tel. +39 0474 646355, geöffnet von 26. Dezember bis 9. Januar sowie von 29. Januar bis 18. April, 60 Betten: Lager ab 40 EUR, Zimmer ab 46 EUR, sennes.com 

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Berggasthaus Pederü, 1548 m 

Zielpunkt der Tour
Senneshütte, 2126 m

Mit Bahn & Bus 
Von München ist das Berggasthaus Pederü, der Ausgangspunkt für den Aufstieg zur Senneshütte, in rund sechs Stunden mit mehrmaligem Umsteigen erreichbar. Mit dem Zug (z. B. EC 85) bis nach Franzensfeste (Fortezza), ab hier mit der Pustertalbahn (RE 1861) Richtung Silian weiter bis St. Lorenzen. Hier in den Buslinie 460 Richtung „Kolfuschg, Mesules“ umsteigen und bis Zwischenwasser fahren. Nun mit der Buslinie 461 Richtung Enneberg Pfarre bis „St. Vigil Tourismusbüro“. Ein letztes Mal umsteigen in den Bus 462 bis zum Ausgangspunkt Berggasthaus Pederü (hier auch Übernachtungsmöglichkeit!).

Mit dem Auto
Über die Inntal-Autobahn und den Brenner bis kurz vor Brixen fahren. Die Ausfahrt „Brixen-Pustertal“ nehmen und über die Pustertaler Straße (SS49) bis kurz vor Sankt Lorenzen. Schließlich über die SS249 ins unterste Gadertal, nach knapp zehn Kilometern jedoch links Richtung St. Vigil abbiegen. Ab St. Vigil der kleinen, aber geräumten Straße nach Pederü folgen. Dort befindet sich ein großer, im Winter kostenfreier Langlauf- und Tourenparkplatz. Bei guter Verkehrslage ab München ca. vier Stunden. (Anfahrtsroute)


Tourenkarte Senneshütte


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.