Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Zugspitze, 2962 m (Berg- und Klettersteigtour)

← zurück zur Übersicht

Höllentalferner, Gatterl oder Reintal – viele Wege führen auf Deutschlands höchsten Gipfel. Doch wer als Tagestour die Zugspitze (2962 m) besteigen möchte, der sollte am besten den Westanstieg wählen: Der Stopselzieher Klettersteig (A/B) führt vergleichsweise leicht und zügig hinauf.

 

Tour vom 12.08.2021
Text & Fotos: Michael Pröttel


Am Klettersteig, im Hintergrund die Wiener Neustädter Hütte

Tourensteckbrief

Tourenziel
Zugspitze, 2962 m, Wettersteingebirge (Ansicht im Bayernatlas)

Talort
Grainau, 758 m

Schwierigkeit
Bergtour
Klettersteigtour (A/B)

Dauer
6 - 7 Std. gesamt (2,5 Std. Klettersteig)

Höhendifferenz
↑ 1970 Hm ↓ 15 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY8 „Wettersteingebirge, Zugspitze“, 1:25 000; stopselzieher-zugspitze.gpx


Wegbeschreibung 

Vom oberen Eibsee Parkplatz an der Zugspitzbahn in Richtung eines weißen Hauses zugehen (Wegweiser u.a. Hochtörlehütte). Über einen Fußweg geht es auf eine Forststraße, danach an einer Gabelung links halten. Der Anstieg verläuft erst entlang der Skipiste, wendet sich nach rechts und verläuft parallel im Wald. Dann wird die Skipiste gequert und es geht im Wald bergan. Man stößt auf eine Forststraße und folgt dem Schild zur Wiener Neustädter Hütte. An der nächsten Gabelung (links) ist der Weg zur Hütte mit einem kleinen Holzschild markiert. Der Pistenschneise bis zur Landesgrenze folgen, nun führt der Anstieg in die Latschenzone und quert leicht ansteigend eine Geröllflanke.

Man geht auf eine Geröllrinne zu, in dieser kurz bergan und dann rechts, um ersten Stahlseilversicherungen zu folgen. Ab jetzt wird es steiler und es wechseln sich Geh- und leichte Felspassagen ab. An zwei hinzustoßenden Anstiegen links halten und so zur Wiener Neustädter Hütte.

 

Klettersteig: Auf deutlichem Steig geht es über einen Geröllhang (oft sind hier bis Juli Schneefelder) auf eine Felswand zu, wo der Klettersteig beginnt. Entlang der Stahlseile und Trittstufen geht es zügig empor, wobei eine Felshöhle durchquert wird. Nach einer halben Stunde legt sich das Gelände zurück und es wechseln sich Fels- und Geröllpassagen ab. Der Anstieg wird wieder zum Bergsteig und erreicht den zum Gipfel hinaufziehenden Kamm. In einigen Serpentinen geht es über den Westrücken der Zugspitze hinauf. Zurück zum Eibsee geht es mit der Seilbahn.

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Bayerische Zugspitzbahn Eibsee, 980 m

Zielpunk der Tour
Seilbahn Zugspitze, 2934 m

Mit Bahn & Bus ca. 2:20 Std. 
Von München Hbf mit der Regiobahn RB 6 Richtung Innsbruck/Seefeld nach Garmisch-Partenkirchen Hbf, umsteigen in den Eibsee Bus oder in die Bayerische Zugspitzbahn bis Eibsee. 

Erste Fahrt 05:32 Uhr; letzte Talfahrt von der Zugspitze 16:45 Uhr

Mit dem Auto ab München ca. 1:45 Std.
Über die A95 und B2 nach Garmisch-Partenkirchen und hier Richtung Ehrwald. Hinter dem Ort links der Beschilderung zum Eibsee folgen und kurz davor nochmal links zum Parkplatz an der Bahnhaltestelle. (Anfahrtsroute)


Tourenkarte Stopselzieher Zugspitze


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.