Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

2014.09.08 Nockberge

08.09. bis11.09.2014 Im Nationalpark Nockberge, Hohe Tauern

Bei strahlendem Sonnenschein starten wir in die lieblichen Nockberge. In Werfen besichtigen wir die größte Eishöhle der Erde, erhalten Karbidlampen, steigen über 1400 Stufen an den bis zu 45 m dicken Eiswülsten auf und ab und stehen am Ende der 1 km langen Führungstour in einem 40 m hohen Fels-Dom – ein gewaltiger Eindruck. Kaffeepause halten wir in Gmünd mit bestem Eiskaffee. In Bad Kleinkirchheim beziehen wir unser Quartier in der Pension Feichterhof.

09.09.2014 Riesennock 2334 m

Nach gutem Frühstück steigen wir von der Turracher Höhe 1783 m über Kornock 2193 m auf den Rinsennock 2334 m, sitzen zur Brotzeit in der Sonne, schwarze Wolken hängen am Himmel. Beim Abstieg entlädt sich ein heftiges Gewitter, unser Wanderweg wird zum Bächlein, und die meisten von uns sind total durchnässt. Danach schätzt man die Sauna im Hause, die wärmt uns wieder auf.

10.09.2014 Falkert 2308 m

Der 3. Tag beginnt grau. Wir fahren zum Falkertsee 1872 m und besteigen den Falkert 2308 m. Nebel begleitet uns, der Regen wartet gütigerweise bis wir im Auto sind. Am Abend feiern wir, die Wirtin verwöhnt uns mit Kalbsschnitzel und Kaiserschmarrn als Dessert. Bei einem guten Roten klingt der Abend aus.

11.09.2014

Die ganze Nacht regnete es, bis Samstag miese, feuchte Wettervoraussagen, was uns zur Heimfahrt zwang. Gute Einkehr gab es beim Moarwirt in Wilparting am Irschenberg.

Ein großes Lob an die Teilnehmer, die trotz Schlechtwetter sehr gute Laune verbreiteten! 

Tourenbegleitung: Josef Bäumler
Text: Ingrid Goschler
Fotos: Josef Bäumler, Ingrid Goschler, Ernst Lunghamer

←Übersicht Tourenberichte

 


Bildergalerie zur Tour Im Nationalpark Nockberge

Bitte auf das erste Bild klicken, es öffnet sich im Bild rechts ein Pfeil, dann weiter auf diesen Pfeil klicken, um die Bilder einzeln zu sehen. Im geöffneten Bild oben rechts befindet sich ein Button "Slideshow", wenn Sie diesen anklicken, können Sie die Bilder als Diashow ansehen. Viel Vergnügen!