Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Raus mit den Latschen

Unsere Schwend-Aktionen

Geht es dem Birkhuhn gut, geht es der Natur gut.

Eines der in den letzten Jahren mit am stärksten geschützten Wildtiere in unseren Bayerischen Alpen ist das Birkhuhn. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Schirmart, da es sich vor allem dort wohl fühlt, wo die Natur größtenteils noch vielfältig und ursprünglich ist und sich daher auch viele weitere Tier- und Pflanzenarten ansiedeln.
Von diesem Leitsatz getrieben organisiert die Sektion München bereits seit Jahren, seit 2019 sogar regelmäßig, ehrenamtliche Schwend-Aktionen. Schwendwas?

Kurz erklärt: Schwenden ist eine alte Form der Weidepflege. Dabei werden Almen in erster Linie von Latschen befreit, welche die Futterpflanzen der Kühe verdrängen.

Positiver Nebeneffekt – die geschützten Birkhühner finden so ausreichend Lebensraum: Denn Birkhühner leben da, wo Wald und Weide ineinander übergehen, im lockeren Baumbestand. Sie brauchen offene Wiesen für die Balz, niedrige Sträucher, um sich zu verstecken, und Bäume, auf denen sie schlafen können. Wenn die Weiden durch intensive Beweidung zu kahl oder die Büsche durch ein Ende der Beweidung zu dicht werden, zieht das Birkhuhn weiter.

Und genau diesen Lebensraum schaffen wir, indem wir schwenden. Früher wurden überwucherte Weiden einfach angezündet. Das ist heute natürlich verboten – und so bleibt nur die händische Entfernung, also das Schwenden. Diese anstrengende und zeitintensive Arbeit kann vielerorts von den Bauern und Bäuerinnen nicht mehr allein geleistet werden. Hier springen wir vom Alpenverein München & Oberland ein und helfen gerne!

 

Einen sehr guten Eindruck von Umfang und Intensität der Schwendarbeit zeigt ein Video-Beitrag der ARD tagesthemen (vom 4.10.2021) über eine unserer Aktionen am ersten Oktober-Wochenende auf der Geitauer Alm.

 

 


Weitere Impressionen:


Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden, da Inhalte von Drittanbietern in den Cookie-Einstellungen deaktiviert sind. Inhalte von Drittanbietern anzeigen?
Ich bin damit einverstanden, dass Inhalte von Drittanbietern (z.B. Twitter, Youtube, Elfsight usw.) angezeigt werden und dass diese Anbieter ggf. Cookies einsetzen, um das Funktionieren ihrer Inhalte zu gewährleisten bzw. zu optimieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Birkhuhn hat in den Bayerischen Alpen eines seiner letzten Rückzugsgebiete bundesweit.