Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Bleicherhorn, 1669 m (Skitour)

Das Bleicherhorn und sein gleich hoher Nachbar Höllritzereck sind zwischen Nagelfluhkette und der Furche des Balderschwanger Tals/Riedbergpasses gelegen und werden gern mit Ski bestiegen, da sie bereits im Hochwinter möglich sind und als einigermaßen unkritisch bezüglich der Lawinengefahr gelten können.

Tour vom 22.01.2015
Text und Fotos: Andrea und Andreas Strauß


Wintertraumtag im Allgäu

Tourenziel
Bleicherhorn, 1669 m, evtl. Höllritzereck, 1669 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Allgäuer Alpen

Talort
Gunzesried, 889 m

Karte
AV-Karte BY 1 "Allgäuer Voralpen West, Nagelfluh, Hörnergruppe" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Gunzesrieder Säge (930 m), 3 km südwestlich von Gunzesried im Gunzesrieder Tal

Mit Auto ab München
gut 2 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bussehr empfehlenswert
Bahn bis Sonthofen oder Blaichach, weiter mit Bus 20 bis "Gunzesrieder Säge, Blaichach"

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Skitour leicht

Kondition
gering

Dauer
ca. 2,5 Std. (Gesamtaufstiegszeit ohne Pausen, ohne Abfahrt)

Höhendifferenz
↑↓ 740 Hm

Einkehr
Unterwegs keine

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Aufstieg: Auf der Fahrstraße geht man kurz weiter in den kleinen Ort und hält sich an der Straßenverzweigung auf dem Birkachweg aufwärts. Nach nur 200 m auf einem Sträßchen rechts und an letzten Höfen vorbei auf das Wiesengelände (Kinderskigebiet), das man nach Südwesten schräg ansteigend begeht.

Im obersten Wiesenwinkel trifft man am Waldrand auf die Sommermarkierung des Wanderwegs. Dieser Trasse folgt man auch auf Skitour und erreicht so die nächste Wiesenlichtung. Sobald Waldschneisen es erlauben, steigt man links den Hang direkt hinauf, überquert eine im Winter gewalzte Almstraße und steigt die schönen Skihänge hinauf zum Gratrücken. Diesem folgt man nach rechts zur nahen Birkachalpe, 1350 m.

Nun geht es immer direkt am Gratrücken entlang sehr flach und zum Teil fallend über den Ostertalberg hinweg bis zur Einmündung der Straße von der Rappengschwendalpe (Wegweiser). Ab hier folgen schöne Skihänge hinauf in südwestlicher Richtung auf den Doppelgipfel von Höllritzereck und Bleicherhorn zu – die Höllritzer Alpe bleibt links oberhalb.

Über kuppiges Gelände steigt man bis zum Hang unter die beiden Gipfel und diesen zuletzt hinauf in die Scharte. Nach links kommt man zum Höllritzereck, nach rechts zum Bleicherhorn (jeweils wenige Minuten).