Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Krinnenspitze und Litnisschrofen, 2068 m (Bergwanderung)

Die Wanderung auf die Krinnenspitze ist eine für Familien geeignete Tour, wobei je nach Gusto eine Etappe mit der Sesselbahn zurückgelegt werden kann. Spätestens auf dem Litnisschrofen befindet man sich in ruhigem Gelände. Zahlreiche Almen laden unterwegs zur Einkehr ein.

Tour vom 25.09.2014
Text und Fotos: Gotlind Blechschmidt


Auf den letzten Metern zum Gipfel

Tourenziel
Krinnenspitze, 2000 m, Litnisschrofen, 2068 m (Ansicht bei Austrianmap)

Gebirgsgruppe
Allgäuer Alpen

Talort
Nesselwängle, 1136 m

Karte
AV-Karte BY 5 "Tannheimer Berge – Köllenspitze, Gaishorn“ 1:25.000, Topografische Karte UK50-48
"Füssen" 1:50.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Talstation der Doppelsesselbahn Krinnenalpe in Nesselwängle, 1129 m

Mit Auto ab München
gut 2 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Busempfehlenswert
Bahn über Garmisch-Partenkirchen bis Reutte in Tirol, weiter mit Bus 4262 bis "Nesselwängle Abzw. Krinnalplift" oder bis "Nesselwängle West" und zu Fuß in wenigen Minuten zum Ausgangspunkt

Tipp: Das Bayern-Ticket ist bis Reutte gültig!

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung mittelschwer

Kondition
mittel

Dauer
ca. 6–6,5 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 1120 Hm

Einkehr
Krinnenalpe, 1530 m, Tel. +43 56758189; Gräner Ödenalpe, 1714 m, Tel. +43 6763593480; Nesselwängler Edenalpe, 1672 m, Tel. +43 6764920184

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Aufstieg: Am Parkplatz der Krinnenalpe-Sesselbahn können sich Familien mit kleinen Kindern überlegen, ob sie mit der Bahn hochfahren und die ersten 400 Höhenmeter lieber schwebend zurücklegen möchten. Die anderen steigen steil links neben der Seilbahn durch den Bergwald hoch. Wer mit dem Mountainbike fahren will, benutzt über 3,5 km die weit rechts ausholende Forststraße bis zur Bergstation (1510 m). Der Weiterweg über den Gamsbocksteig in Richtung Krinnenspitze ist ausgeschildert.

Der Pfad führt – nun im Latschenbereich – südlich durch ein Tälchen zum Ostgrat der Krinnenspitze hoch. An der grasigen Südseite und dann am Grat mit einigen Versicherungen noch einmal 250 Höhenmeter bergauf (Vorsicht, rechts geht es steil hinab), und wir stehen auf dem prächtigen Aussichtsgipfel der Krinnenspitze, genau 2000 Meter hoch (2–2,5 Std.).

Unten glitzert der Haldensee, und auf der anderen Seite erheben sich Rote Flüh und Gimpel stolz über dem "schönsten Hochtal" der Alpen, wie das Tannheimer Tal gerne bezeichnet wird. Auf dem Gipfel ergeben sich mehrere Varianten für den Weiterweg: entweder am Westgrat über den Alpenrosensteig absteigen und zur Seilbahn zurückgehen – oder noch den benachbarten Litnisschrofen dranhängen!

Dazu steigen wir am Südgrat der Krinnenspitze ab, queren rechts zum Sattel mit der Gräner Ödenalpe (1714 m) hinaus, steuern nun den Litnisschrofen an und gelangen zügig – zuletzt über Schrofen, Schutt und kleine Kletterstellen (Versicherungen) – auf seinen Gipfel (1 Std.). Hier öffnet sich nun ein weiter Blick nach Süden über die Allgäuer Alpen – herrlich! Für den Rückweg gehen wir über die Gräner zur Nesselwängler Ödenalpe (1672 m) und schließlich zur Krinnenalpe neben der Bergstation, wodurch die Krinnenspitze nun komplett umrundet ist.

Abstieg auf einer der Aufstiegsvarianten.

Tipp: Die Doppelsesselbahn Krinnenalpe bietet auch einen Mountainbike-Transport an.