Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Güntlespitze, 2092 m (Skitour)

← zurück zur Übersicht

Die Güntlespitze (2092 m) gehört sicher zu den Idealskibergen im Kleinwalsertal: Steile Grashänge ziehen in alle Himmelsrichtungen ins Tal. Doch so schön die Hänge sind, so gefährlich können sie sein: Die Grashänge sind leider ein idealer Untergrund für Lawinen. Deshalb bietet sich die Tour auf die Güntlespitze mit der üblichen Abfahrt auf der Ostseite für die Frühjahrs-Firntouren an.

 

Tour vom 24.02.2022
Text & Fotos: Oliver Schulz 


Walser Wasser, waten im Derratal

Tourensteckbrief

Tourenziel
Güntlespitze, 2092 m, Allgäuer Alpen (Kleinwalsertal) Ansicht auf austrianmap

Talort
Kleinwalsertal, 1244 m

Schwierigkeit
Skitour, schwer

Dauer
5 Std. 

Höhendifferenz
↑↓ 970 hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY2 „Bayerische Alpen, Kleinwalertal“, 1:25.000; guentlespitze.gpx


Wegbeschreibung 

Tourencharakter: Neben der Beurteilung der steilen, oft lawinengefährdeten Grashänge, sollte man für die Tour auf die Güntlespitze unbedingt auf gute Sichtverhältnisse achten: In den konturlosen weißen Hängen könnte die Orientierung sehr schwierig werden. Und Achtung: Kurz vor dem Gipfel kann der steile Aufstiegshang schon recht verblasen sein – nicht wenige schnallen hier ab. Würzen kann man die Tour noch mit einem kleinen Schmankerl: der Abfahrt durch die nordseitig gelegene Derrarinne neben der Unspitze (1926 m). Nachdem man am Gipfel also den Blick zum Widderstein (2533 m) und dem Hohen Ifen (2230 m) genossen hat, stellt sich die Frage: den Osthangfi rn nutzen oder über die zwei Nordhänge, den vorherigen Aufstiegshang und danach die Derrarinne hinunter? Wer Pulver und Abenteuer sucht, wählt die nordseitige Variante mit der Rinne, die mit anfangs etwa 40 Grad Neigung zu den steilen Klassikern im Kleinwalsertal gehört.

Wegbeschreibung: Von der Bushaltestelle in Baad entlang der Loipe und kurze Zeit am Derrabach entlang. Bei der Abzweigung im Derrental meist gut gespurt nach Westen zur mittleren Spitalalpe. Weiter zum Derrenjoch. Von hier ist der nordseitige Aufstieg zum Gipfel schon gut sichtbar. In einem großen Rechtsbogen geht es zum Gipfel. Abfahrt dann wieder zum Joch und hier nach Süden aufsteigen zu der deutlichen Einbuchtung neben der Unspitze. Hier in der Falllinie nach Süden in die breite Rinne bis zum Turabach. Diesen entlang nach Osten zurück nach Baad.

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Haltestelle "Baad, Kleinwalsertal"

Mit Bahn & Bus ca. 3 Std. 
Mit dem Regionalexpress (RE 76) Richtung
Oberstdorf bis Oberstdorf Bahnhof. Weiter mit dem Bus Linie 1 Richtung Baad Kleinwalsertal bis Baad.

Erste Fahrt am Wochenende 07:20 Uhr, Rückfahrt bis 18:50 Uhr. Eignet sich ideal für ein Tourenwochenende. Fahrplanauskunft


Tourenkarte Güntlespitze


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.