Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Ettaler Manndl, 1633 m (Klettersteig)

Knappe 800 Höhenmeter steht es über dem Ort Ettal in den Ammergauer Alpen und sieht durch seinen schmalen Felsaufsatz wie ein menschlicher Wächter aus. Nicht nur wegen seiner Erscheinungsform, sondern auch wegen des interessanten Aufstiegs mit kurzem Klettersteig ist das Ettaler Manndl eine beliebte Tour.

Tour vom 03.09.2020
Text & Fotos: Andrea und Andreas Strauß

zum Archiv


Gipfelkreuz am Ettaler Manndl

Tourenziel
Ettaler Manndl, 1633 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Ammergauer Alpen

Talort
Ettal, 877 m

Karte
AV-Karte BY 7 "Ammergebirge Ost, Pürschling, Hörnle" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Bushaltestelle "Am Berg, Ettal" (860 m)

Mit Bahn & Busempfehlenswert
Bahn bis Oberau, weiter mit Bus 9606 bis Haltestelle "Am Berg, Ettal"

Mit Auto ab München
ca. 1:15 Std. (Anfahrtsroute)

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung mittelschwer/Klettersteig leicht

Kondition
gering

Dauer
 4–5 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 800 Hm

Einkehr
unterwegs keine

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Von der Bushaltestelle gehen wir weiter auf der Durchgangsstraße bis ans südöstliche Ende des Klosterbereichs und biegen in den Mandlweg ein, wo man auch bei Anreise mit dem Auto startet. Auf der Straße wandern wir ans nahe Ortsende und erst noch über Wiesengelände nach Nordosten hinauf, bald geht es aber schon in den Wald.

Die Forststraße hält sich an den Einschnitt des Tiefentalgrabens. Bald wird die Straße zum Fußweg, und das Gelände wird steiler. In einigen Serpentinen kommen wir zu der Lichtung mit der Tiefental-Diensthütte hinauf und mit einer weiteren guten halben Stunde Anstieg bis unter den Gipfelaufbau des Ettaler Manndls.

Hier verzweigt sich der Weg: Während es links zur Laberbahn geht, hält man sich fürs Ettaler Manndl rechts. Der Weg führt nur noch mäßig steigend auf die Südostseite des Manndls. Mit einem kleinen Abstecher nach rechts kommen wir zu einem Aussichtspunkt.

Zum Gipfel beginnt nun der leichte Klettersteig. Die Schwierigkeiten liegen bei A/B, der Fels ist allerdings schon sehr glatt poliert. Etwa 40 Höhenmeter gilt es noch zu überwinden, um am schmalen Gipfel anzukommen.

Der Abstieg verläuft auf demselben Weg.

Alternative: Wenn man (Abstiegs-)Höhenmeter sparen möchte, hält man sich an der Verzweigung unter dem Gipfelaufbau Richtung Laber. Mit knapp 200 Höhenmeter im Gegenanstieg erreicht man den Gipfel – eine schön Rundtour, falls man öffentlich angereist ist. Knieschonend kann man von dort mit der Seilbahn nach Oberammergau hinabfahren. Vom Ort nimmt man den Bus zurück nach Ettal.