Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Ziegelspitz (Winterwanderung)

← zurück zur Übersicht

Im Sommer ist die Ziegelspitz (1719 m) oft nur eine Zwischenstation auf dem Weg zur benachbarten Notkarspitze, im Winter ist der Gipfel hingegen ein reizvolles Ziel, das dank des lawinensicheren Anstiegs fast immer möglich ist. Zum Skitourengehen eignet sich der waldreiche Bergrücken allerdings nicht - vielmehr sollte man mit festen Bergstiefeln und Grödeln oder Schneeschuhen die schönen Talblicke genießen. 

 

Tour vom 17.03.2022
Text & Fotos: Michael Pröttel


Der Blick zurück nach Ettal mit dem bekannten Kloster Ettal

Tourensteckbrief

Tourenziel
Ziegelspitz, 1719 m (Ammergauer Alpen) Ansicht im BayernAtlas

Talort
Ettal, 877 m

Schwierigkeit
Winterwanderung, mittel

Dauer
ca. 5 Std. 

Höhendifferenz
↑↓ 830 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY 7 "Ammergebirge Ost, Pürschling, Hörnle" 1:25.000; ziegelspitz.gpx


Wegbeschreibung 

Wegbeschreibung: Vom Wanderparkplatz am Ettaler Sattel folgt man einer Fahrstraße nach Süden. An einer gleich folgenden T-Kreuzung geht man nach links. Weiter auf einem Fahrweg geht es erst flach, dann leicht bergan, bis zu einer markanten Kurve. Dort weist das Schild "Notkarspitze" nach rechts, und man steigt von nun an in angenehmer Steigung einem deutlichen Pfad folgend durch schönen Bergmischwald bergan. Auch wenn der Weg wegen des Schnees nicht zu sehen ist, findet man bei gutem Wetter oft eine bereits vorhandene Aufstiegsspur vor. Zudem gibt es immer wieder Markierungen an Bäumen. Nach einiger Zeit wird der Waldrücken lichter, der Aufstieg aber auch kurz etwas steiler. Hier weicht der Anstieg ein wenig auf die Südseite des Rückens aus. Erst wenn man den unscheinbaren Ochsensitz (1515 m) erreicht, von wo man einen tollen Tiefblick auf Ettal hat, wird das Gelände deutlich flacher. Ohne Orientierungsschwierigkeiten folgt man dem Kamm immer weiter nach Westen und steigt zuletzt noch einmal leicht steiler zur Ziegelspitz (1719 m) auf, wo ein hölzernes Gipfelkreuz steht. Der Abstieg erfolgt auf dem Anstiegsweg.

Hinweis: Oft ist bis zur Ziegelspitz eine Spur vorhanden, weshalb die Schneeschuhe dann nicht unbedingt zum Einsatz kommen müssen (siehe Bilder).

Erfahrene Bergsteiger können dem Kammverlauf weiter zur Notkarspitze folgen. Hier sollte man jedoch Schneeschuhe dabeihaben, da meist ab der Ziegelspitz keine Spur mehr vorhanden ist. Zudem ist eine gewisse Lawinengefahr am Gipfelanstieg zur Notkarspitze zu berücksichtigen.

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Haltestelle "Ettal am Berg"

Mit Bahn & Bus ca. 1:35 Std.  
Mit der Regionalbahn RB 6 Richtung Garmisch-Partenkirchen nach Oberau. Hier umsteigen in den Bus 9606 Richtung Oberammergau bis zur Haltestelle "Ettal am Berg". 

Hin ab 05:32, zurück bis 18:52 Uhr (Fahrplanauskunft)


Tourenkarte Ziegelspitz


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.