Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Geierstein,1491 m, und Fockenstein, 1564 m (Bergwanderung)

← zurück zur Übersicht

Die Überschreitung von Lenggries im Isartal nach Bad Wiessee im Tegernseer Tal führt durch abwechslungsreiche Bergwälder und Almlandschaften. Doch diese Tour hat noch mehr Pluspunkte: umweltfreundliche An- und Abreise, zwei aussichtsreiche Gipfel, eine Alm zur Einkehr und auf Wunsch sogar eine Schifffahrt zum Abschluss.

 

Tour vom 06.10.2022
Text & Fotos: Joachim Burghardt


Herrlicher Blick vom Geierstein ins Isartal

Tourensteckbrief

Tourenziel
Geierstein, 1491 m; Fockenstein, 1564 m (Tegernseer Berge) Ansicht auf BayernAtlas

Ausgangspunkt 
Lenggries, 679 m

Schwierigkeit
Bergwanderung mittel 

Dauer
6 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑ ↓ 1250 Hm

Einkehr
Aueralm, 1262 m, Tel. +49 8022 83600

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY 13 „Mangfallgebirge West"; lenggries-badwiessee.gpx

 


Wegbeschreibung 

In Lenggries folgen wir der Bahnhofstraße am Rathaus vorbei in die Karwendelstraße, biegen nach gut 200 m links ab und gehen gleich wieder rechts in den Großherzogin-Maria-Anna-Weg, der uns in Südsüdostrichtung aus Lenggries hinaus und vorbei an Wiesen zum Fuß des Kalvarienbergs führt, den wir links abbiegend erreichen.

Links haltend (oder alternativ auch direkt geradeaus hinauf über den Kalvarienberg) führt dort ein Wanderweg in den Wald hinauf und zum Hohenburger Weiher. Dort folgen wir dem Wanderweg links hinauf in Richtung Geierstein und durch abwechslungsreiche Wälder über die Halsleiten und das Markeck beständig aufwärts.

Auf 1275 m Höhe erreichen wir einen herrlichen Aussichtspunkt mit Blick ins Isartal, aber Vorsicht: senkrecht abfallende, ungesicherte Felsen! Nach weiteren 30 Min. ist dann der Kreuzgipfel des Geiersteins erreicht; den höchsten Punkt (1491 m) markiert allerdings eine Felszinne weiter östlich.

Nun folgen wir dem Weg über den Gipfelkamm hinweg und steigen nordostwärts ab. Bei der Verzweigung (1340 m) halten wir uns rechts und finden uns bald in einer einsamen, wilden Landschaft unterhalb der Nordabstürze des Geierstein-Ostkamms wieder. Bei P. 1261 stoßen wir auf eine Forststraße und folgen ihr links haltend gut 500 m weit, dann zweigen wir links ab und steigen übers Markköpfl im Wald auf.

So erreichen wir die Wiesen des Fockensteins und gehen nach rechts hinüber zum Gipfelaufbau, der mit bizarren Felsformationen aufwartet. Vom höchsten Punkt (1564 m) genießen wir eine hervorragende Sicht in alle Richtungen – dann geht’s ostwärts steil hinab und meist auf der Kammhöhe zur Aueralm (Einkehr). Von dort folgen wir rechts haltend der Fahrstraße 1 km weit talwärts; dann gehen wir geradeaus von der Straße ab und steigen zur Wachselmoosalm (1185 m) hinauf.

Nun wandern wir über den Bergrücken hinweg und steil die Skipiste hinab zum Sonnenbichl. Der Zeiselbach weist uns dann den Weg nach Bad Wiessee, links geht’s ins Ortszentrum zur Bushaltestelle bzw. von der Durchgangsstraße rechts in den Baumgartenweg abzweigend zur Schiffsanlegestelle.

Anfahrt ab München 

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Lenggries

Endpunkt der Tour
Bushaltestelle Bad Wiessee Lindenplatz

Mit Bahn & Bus 1:15 Std. 
Mit der Bayerischen Regiobahn RB 56 Richtung Lenggries bis Lenggries Bahnhof. Rückfahrt von Bad Wiessee Lindenplatz: Mit dem Bus 9559 Richtung Tegernsee bis Gmund (Tegernsee), hier umsteigen in die Bayerische Regiobahn Richtung München Hbf (ca. 1:20 Std.). 

Alternativ von Bad Wiessee Ortsmitte mit dem Schiff nach Tegernsee und von hier mit der Bayerischen Regiobahn zurück nach München. 

Erste Fahrt am Wochenende 06:04 Uhr, Rückfahrt bis 22:34; Fahrplanauskunft 

 


Tourenkarte Geierstein & Fockenstein


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.