Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Jägerkamp, 1748 m (Bergwanderung)

Diese nette Wanderung zum Jägerkamp verläuft auf schönen Steigen und eignet sich besonders gut für Kinder, da der Zwischenstopp bei der Jägerbauernalm lustige Tierbegegnungen verspricht und den Wanderausflug dadurch unvergesslich macht.

Tour vom 29.08.2013

Text & Fotos: Beate Grünebach


Aufstieg zum Jägerkamp

Tourenziel
Jägerkamp, 1748 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Bayerische Voralpen (Schlierseer Berge)

Talort
Spitzingsee, 1084 m

Karte

AV-Karte BY 15 "Mangfallgebirge Mitte – Spitzingsee, Rotwand" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Parkplatz an der Spitzingseestraße (ca. 1 km nördlich unterhalb des Spitzingsattels gelegen)

Mit Auto ab München
ca. 1 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bus sehr empfehlenswert
Bahn bis Schliersee bzw. Fischhausen-Neuhaus, Bus 9562 zur Haltestelle "Spitzingsattel, Schliersee" und zu Fuß in 15 Min. direkt entlang der Straße (ca. 1 km) oder in 30 Min. über die Stockeralm (ca. 2 km) zum Ausgangspunkt

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung mittelschwer

Kondition
gering

Dauer
ca. 3,5 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 700 Hm

Einkehr
Schönfeldhütte, ganzjährig geöffnet, kein Ruhetag, Tel. +49 8026 7496

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz an der Spitzingseestraße aus folgt man einem wunderschönen Steig (Wanderweg Nr. 642), der in mehreren Kehren bergauf durch den Wald bis zur Jägerbauernalm (1544 m) führt.

Von hier aus sieht man schon den Gipfel, der in einer knappen halben Stunde erreichbar ist, wenn man dem Pfad hinter der Alm erst in östlicher, dann in südlicher Richtung nach oben folgt. Auch der etwas längere Weg rechts herum (im weiten Bogen am Hang des Jägerkamps entlang, später auf dem Kamm in östlicher Richtung) ist möglich.

Vom Jägerkamp aus sieht man unterhalb schon die Schönfeldalmen, über die man dann wieder den Rückweg antritt. Dafür vom Gipfel aus erst weiter in südöstlicher Richtung, dann nach rechts und auf dem Wanderweg 643 zur Schönfeldhütte absteigen.

An der Schönfeldhütte folgt man einem Pfad über die Kuhwiese direkt am Zaun der Hütte entlang Richtung Tal. Nach ein paar hundert Meter hält man sich bei der Abzweigung rechts Richtung Spitzingsattel.

Unten am Spitzingsattel angekommen, kann man entweder direkt an der Straße entlang zurück zum Auto gehen oder den Weg auf der gegenüberliegenden Straßenseite über die Stockeralm (950 m) einschlagen.

Hinweis: Vom Jägerkamp aus kann die Tour jederzeit um die Gipfel Benzingspitz, Tanzeck und Aiplspitz erweitert werden.