Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tourentipps in den Münchner Hausbergen

Tour der Woche

Auracher Köpferl, 1231 m (Bergwanderung)

Zwischen Fischbachau und Neuhaus gelegen, bietet das Auracher Köpferl, auch Kegelspitz genannt, herrliche Ausblicke auf den Schliersee und ins Mangfallgebirge. Das Auracher Köpferl kann übrigens auch im Zuge eines längeren Aufenthalts in der Gegend bestiegen werden, mit dem DAV-Haus Hammer als Stützpunkt.

Tour vom 23.05.2019
Text: Redaktion "alpinwelt"
Fotos: © Jutta Siefarth


Großartiger Ausblick auf den Schliersee

Tourenziel
Auracher Köpferl, 1231 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Bayerische Voralpen (Schlierseer Berge)

Talort
Fischbachau, 772 m

Karte:
AV-Karte BY 15 "Mangfallgebirge Mitte – Spitzingsee, Rotwand", 1:25 000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Hammer, 755 m

Mit Bahn & Bus – sehr empfehlenswert
Bahn bis "Hammer"

Mit Auto ab München
ca. 1 Std. (Anfahrtsroute)

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung mittelschwer

Kondition
gering

Dauer
↑↓ ca. 2,5 Std.

Höhendifferenz
↑↓ 490 Hm

Einkehr
DAV-Haus Hammer (750 m), ganzjährig geöffnet, bewartetes Selbstversorgerhaus der DAV-Sektion München, Tel. +49 8028 905386; Gasthöfe in Hammer und Aurach

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Die Veröffentlichung einer Tour erfolgt entsprechend der Jahreszeit, beinhaltet jedoch nicht die Garantie, dass die örtlichen Tourenverhältnisse in den Tagen nach der Veröffentlichung tatsächlich geeignet sind.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Vom Bahnhofsvorplatz geht es auf dem Fußweg in Westrichtung am Bahngleis entlang, bis man auf die Staatsstraße 2077 trifft. Diese wird überquert. Hiernach folgt man der Fischeralmstraße zum Berghang (Wegweiser "B9" zum "Auracher Köpfl"). Auf der Fischeralmstraße geht es bis fast nach Aurach (weiterhin Wegweiser "B9"). Unmittelbar vor dem Bahnübergang zieht rechts ein Wiesenpfad schräg an der Ostflanke der Aurachköpferlhänge entlang, vorbei an der Einmündung des B 10 von Hammer. Weiter geht es, erneut dem Wegweiser "Aurachköpfl" folgend, auf einem quer verlaufenden Ziehweg nach links, bis man auf einer Forststraße auf einen weiteren Wegweiser trifft. Ab hier gibt es nun zwei Möglichkeiten:

a) Man folgt der Forststraße ca. 50 m nach links und biegt dort rechts ab, dem Wegweiser "Aurachköpfl" und dem Hinweis "Nur für Geübte" nach. Es geht nun über einen steilen, felsigen Steig entlang des Südostkamms bis zum höchsten Punkt.

b) Man biegt auf der Forststraße nach rechts ab und folgt bald darauf wiederum einem Wegweiser "Aurachköpfl" nach links. Dieser zweigt bald darauf erneut nach links Richtung "Aurachköpfl" ab (Ruhebank). In Serpentinen geht es nun über den steilen Gipfelhang empor zum höchsten Punkt.

Der Abstieg erfolgt entlang einer der Aufstiegsrouten, ggf. als Rundtour.