Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Archenkanzel, 1346 m (Bergwanderung)

Nach einem Aufstieg über eine Almstraße zur Kühroint folgt der zweite Teil über Wiesengelände zur Archenkanzel sowie der steile, anspruchsvolle Rinnkendlsteig hinab nach St. Bartholomä. Der dritte Abschnitt der Tour ist touristisch, aber dennoch wunderschön: die Fahrt mit dem Schiff über den Königssee zurück.

Tour vom 28.05.2014
Text und Fotos: Andrea und Andreas Strauß


Kühe auf der Kührointalm, dahinter der Watzmann

Tourenziel
Kührointalm, 1420 m; Archenkanzel, 1346 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Berchtesgadener Alpen

Talort
Berchtesgaden, 571 m

Karte
AV-Karte BY 21 "Nationalpark Berchtesgaden – Watzmann" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Parkplatz Hammerstiel (760 m) in Hinterschönau

Mit Auto ab München
ca. 2 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Busempfehlenswert
Bahn über Freilassing bis Berchtesgaden, weiter mit Bus 842 oder 843 bis Haltestelle "Kramerlehen Schönau" und zu Fuß in 20 Min. zum Ausgangspunkt (1,4 km)

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung mittelschwer

Kondition
gering

Dauer
ca. 4 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑ 590 Hm ↓ 740 Hm

Einkehr
Kühroint-Alm, geöffnet Mai–Oktober, Tel. +49 171 3533369; Gaststätte St. Bartholomä, ganzjährig geöffnet, Tel. +49 8652 964937

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Aufstieg: Am Parkplatz Hammerstiel steigt man anfangs steil, später flacher hinauf zur ehemaligen Schapbach-Holzstube (980 m), wo die Fahrstraße von der Wimbachbrücke einmündet. Hier hält man sich links und geht über einen Almboden, auf dem links oberhalb die Schapbachalm steht.

Der Weg wird langsam steiler und ermöglicht uns links auf einem beschilderten Fußweg abzukürzen. Nach der Abkürzung geht man links auf der Fahrstraße ca. 200 Meter weiter, bis rechts wiederum ein beschilderter Fußweg abzweigt. Auf diesem gelangt man in einer großen Serpentine zur Kühroint (1420 m), die man westlich der Hütten erreicht.

Von der östlichsten Almhütte folgt man der Beschilderung "Archenkanzel": zunächst am Waldrand entlang zum südlichen Ende des Almbodens, nun leicht abfallend durch eine Waldschneise, eine Forststraße querend und weiter zu einer Verflachung, in der der Rinnkendlsteig nach rechts abgeht. Wir dagegen halten uns links (beschildert) und gelangen auf einem schmalen Weg in wenigen Minuten zur Aussichtskanzel über dem Königssee.

Für den Abstieg geht es zurück zur Verzweigung und nach links den Rinnkendlsteig hinab. Dieser führt durch steiles Schrofengelände, ist als Weg aber gut angelegt. Ein paar Stellen sind versichert (bei Nässe unangenehm, dann geht man besser auf dem Aufstiegsweg zurück). Nach einem langen Abstieg in südlicher Richtung biegt der Steig nach Osten und leitet durch gutmütigeres Gelände, schließlich durch Wald und zuletzt am Ufer des Königssees entlang zur Wallfahrtskirche St. Bartholomä.

Von hier nimmt man das Schiff nach Königssee und kommt mit dem Bus entweder nach Schönau zurück oder nach Berchtesgaden.