Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Hoher Göll, 2522 m (Berg- und Klettersteigtour)

← zurück zur Übersicht

Unter den hohen Gipfeln rund um Berchtesgaden ist der Hohe Göll die Nummer 3. Von den gängigen Anstiegen – Mannlgrat, Schustersteig, Alpeltal – kombinieren wir den versicherten Schustersteig (A/B) vom Purtschellerhaus mit dem Normalweg durch Alpeltal zu einer anspruchsvollen, aber abwechslungsreichen Überschreitung.

 

Tour vom 05.08.2021
Text & Fotos: Andrea und Andi Strauß


Blick auf den Göll von der Rossfeldstraße mit dem Purtschellerhaus an der rechten Kante.

Tourensteckbrief

Tourenziel
Hoher Göll, 2522 m, Berchtesgadener Alpen (Ansicht im Bayernatlas)

Talort
Berchtesgaden, 571 m

Schwierigkeit
Bergtour
Klettersteigtour (A/B)

Dauer
zwei Tage (Aufstieg Purtschellerhaus: 1,5 Std.; Tour: 6,5 Std.)

Höhendifferenz
↑ 1270 Hm ↓ 1700 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY22 „Bayerische Alpen, Berchtesgaden, Untersberg“, 1:25 000; schustersteig-hohergoell.gpx


Wegbeschreibung 

Tag 1: Von der Bushaltestelle Hennenköpfl folgt man der Rossfeldstraße nach Süden bis kurz vor den Ahornkaser, hier geht eine Almstraße („Purtschellerhaus“) hinab in den Eckersattel. Für den Aufstieg zum Purtschellerhaus steigt man entweder gerade am Rücken über Stufen an oder links flacher durch die Wiesenflanke (ca. 1:15 Std., bei öffentlicher Anreise 1. Etappe).

Tag 2: Vom Purtschellerhaus geht es nach Süden den Wiesenrücken hinauf, bis der Weg auf ca. 1800 m nach rechts in die Flanke einbiegt und als „Schustersteig“ teils versichert (A und B), teils unversichert (Stellen I) nach rund 300 Höhenmetern den Nordrücken des Göll erreicht (zuletzt zwei Wegtrassen, rechts einfacher). Dort trifft man auf den Mannlgrat vom Kehlsteinhaus, gemeinsam geht es über eine mäßig steile Rampe auf den Gipfel.

Der einfachste Abstieg verläuft durchs Alpeltal. Über leichtes Gelände steigt man kammnah nach Südosten ab, dann über eine Rampe zur Verzweigung zwischen Brett (links) und Alpeltal (rechts). Der Weg bleibt lang steinig und verlangt teils Aufmerksamkeit. Ab ca. 1900 m geht es zügiger bergab. Bevor man die Scharitzkehlstraße erreicht, gibt es einen kurzen versicherten Abschnitt (bei Nässe Vorsicht!). Auf der Straße wendet man sich links und gelangt in wenigen Minuten hinauf zur Bushaltestelle Hinterbrand.

Hinweis: Bei Anreise mit dem Auto ist die Bergtour auch als Tagestour möglich. Was allerdings dann nicht mehr geht: Über den Schustersteig rauf, das Alpeltal runter und mit dem Bus zurück – diese Linie wurde eingestellt. Hier müsste man über den Aufstiegsweg wieder absteigen und zum Ausgangspunkt zurück. 

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Bushaltestelle Hennenköpfl, 1540 m 

Zielpunkt der Tour
Bushaltestelle Hinterbrand (Faselsberg), 1120 m

Mit Bahn & Bus ca. 3:50 Std. 
Hinfahrt: Mit der BRB RE5 Richtung Salzburg Hbf bis Salzburg Hbf, umsteigen in den Bus 840 Richtung Berchtesgaden Bahnhof bis Unterau. Weiter mit dem Bus 848 Richtung Rossfeld bis zur Bushaltestelle „Rossfeld Hennenköpfl“.  

Rückfahrt: Von der Bushaltestelle „Faselsberg Hinterbrand“ mit dem Bus 838 Richtung Berchtesgaden Bahnhof bis Schießstättbrücke, weiter mit dem Bus 840 bis Salzburg Hauptbahnhof, hier umsteigen in die BRB RE 5 bis München Hbf.  

Hin ab 06:55, zurück bis 16:45 Uhr


Tourenkarte Schustersteig Hoher Göll


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.