Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Naunspitze, 1633 m und Petersköpfl, 1745 m (Bergwanderung)

← zurück zur Übersicht

Die südseitigen Almwiesen des Kaisertals sind im späten Frühjahr oft schon schneefrei, sodass sich die Wanderung auf die Naunspitze (1633 m) und das Petersköpfl (1745 m) schon früh im Jahr anbietet. Zudem sind die Ausblicke auf die oft noch verschneite Nordseite des Wilden Kaisers wunderbar - und an Einkehrmöglichkeiten mangelt es dank der Vorderkaiserfeldenhütte oder der Ritzaualm ebenfalls nicht. 

 

Tour vom 21.04.2022
Text & Fotos: Michael Pröttel


Frühling im Kaisertal, hinten die verschneite Nordseite des Wilden Kaisers

Tourensteckbrief

Tourenziele
Naunspitze, 1633 m, 
Petersköpfl, 1745 m, Kaisergebirge Ansicht auf austrianmap

Talort
Kufstein, 499 m

Schwierigkeit
Berwanderung, leicht

Dauer
5-6 Std. 

Höhendifferenz
↑ ↓ 1250 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte 8 „Kaisergebirge“, 1:25.000; naunspitzepeterskoepfl.gpx


Wegbeschreibung 

Tourencharakter: Die südseitigen Almwiesen des Kaisertals sind im späten Frühjahr oft schon schneefrei. Wer hier eine Pause mit Blick auf die noch verschneite Nordseite des Wilden Kaiser einlegt, sollte mit einem eventuell vorbeikommenden alten Mann mit Schlapphut und weißem Bart seine Brotzeit teilen. Es könnte einem nämlich so ergehen wie der Magd vom Pfandlhof, die – so der Sage nach – ein Venediger Männchen bewirtete und als Dank einen Kelch mit fl üssigem Gold erhielt. Allerdings darf nicht verschwiegen werden: Das Mädchen wurde seitdem nie mehr gesehen. Wer seine Brotzeit hingegen vergessen hat, braucht keine Angst zu haben, zu verhungern. Von der Ritzaualm geht’s weiter zur ganzjährig bewirtschafteten Vorderkaiserfeldenhütte, die trotz der geringen Höhe von 1388 Metern eine phänomenale Aussicht bietet. Vor der Einkehr werden natürlich noch die Naunspitze (1633 m) sowie das Petersköpfl (1745 m) bestiegen. Während der Gipfelanstieg zur Naunspitze alpines Flair bietet, hat man vom gut hundert Meter höheren Petersköpfl eine tolle Aussicht zum Wilden Kaiser und zur Pyramidenspitze.

Wegbeschreibung: Man folgt der Beschilderung des Kaisertalaufstiegs, der erst in vielen Stufen bergan und dann flacheraus dem Wald führt. Nach einer halben Stunde wird der Veitenhof passiert, beim nächsten Abzweig weiter auf derStraße und am Pfandlhof vorbei. An der Gabelung nun links (unbeschildert) auf den schmalen Bergweg, der zur Ritzaualm führt. Nun weiter auf der Fahrtstraße nach Osten zur Vorderkaiserfeldenhütte. An der Hütte vorbei und im lichten Wald nach Nordosten bergan. Auf 1560 Metern erreicht man den Abzweig zur Naunspitze. Für das Petersköpfl dem Hauptweg folgen und durch Latschengelände steiler aufwärts. Sobald es flacher wird, den Abzweig rechts zum Gipfel nehmen. Nun nach Südosten durch Latschengelände zur Unteren Hinterkaiserfeldenalm und rechtshaltend zurück zur Vorderkaiserfeldenhütte.

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Haltestelle Ebbs Kaisertal

Mit Bahn & Bus 1:40 Std. 
Mit der Bayerischen Regiobahn (BRB RB54)
Richtung Kufstein bis Kufstein Bahnhof, weiter mit dem Regionalbus 4030 Richtung Kössen Unterberghornbahn bis zur Haltestelle Ebbs Kaisertal.

Erste Fahrt am Wochenende 06:40 Uhr, Rückfahrt bis 18:59 Uhr Fahrplanauskunft 


Tourenkarte Naunspitze & Petersköpfl


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.