Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Heuberg, 1603 m (Skitour)

Auf den ersten Blick sieht man es dem Heuberg nicht an, dass er ein lohnender Skiberg ist. Tatsächlich aber bietet er eine abwechslungsreiche und relativ einfache Skitour in großartiger Kaiserkulisse und mit tollen Blicken auf den Walchsee und die Chiemgauer Alpen. Nur bei Vereisung oder Harsch ist Vorsicht geboten.

Tour vom 13.02.2014
Text & Fotos: Siegfried Garnweidner


Der Gipfel des Heubergs

Tourenziel
Heuberg, 1603 m (Ansicht bei austrianmap)

Gebirgsgruppe
Kaisergebirge

Talort
Durchholzen, 690 m

Karte
AV-Karte 8 "Kaisergebirge" 1:25.000; Kompass-Karte Blatt 9 "Kaisergebirge" 1:50.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Walchsee, Tourengeherparkplatz am Hochbergweg, 800 m (erreichbar vom Ort Durchholzen aus)

Mit Auto ab München
ca. 1,5 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Busempfehlenswert
Bahn bis Kufstein, Bus 4030 bis "Walchsee Durchholzen Amberg" und zu Fuß (zuletzt auf Feldweg, evtl. bereits mit Ski) in gut 30 Min. zum Ausgangspunkt (2,4 km)

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Skitour leicht

Kondition
gering bis mittel

Dauer
ca. 3–4 Std. (Gesamtzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 800 Hm

Einkehr
unterwegs keine; zahlreiche Gaststätten in und um Walchsee

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Aufstieg: Vom Waldrand am Tourengeherparkplatz aus nach Südosten und später im Wald in der Nähe des Erzbaches hinaufsteigen. Auf einer Höhe von knapp 900 m zweigt rechts der Sommerweg in den Wald ab. Auf ihm durch einen kurzen Waldgürtel ziemlich eng (mitunter Ski tragen) und dann durch eine Lichtung steil nach Süden zu einem Fahrweg am Waldrand hinauf.

Dort rechts abdrehen und über der Straße auf dem Sommerweg nach Südwesten weiter, die Straße wieder queren, nochmals durch den Wald und weiter oben wieder in einer breiten Lichtung über die Hänge westlich der Wolfingeralm aufsteigen. Oberhalb der Alm über eine flache Kuppe ein wenig abwärts und zu einem Fahrweg. Auf ihm fast eben nach Südwesten weiter und auf die schönen, ostseitigen Skihänge bei der Hageralm.

Dann gegen Westen zur Alm hinauf, wobei der Hang immer mehr abflacht, bis er sich oberhalb der Alm wieder deutlich aufschwingt. Er schwenkt etwas nach rechts ab und mündet im Jöchl. Dort öffnet sich ein freier Rundumblick.

Über den Südgrat steil zum Heuberg hinauf. Bei einem Weidezaun knapp unter dem Gipfel werden normalerweise die Ski deponiert, und die letzten Meter geht man zu Fuß zum Kreuz hinauf.

Abfahrt: Im Wesentlichen entlang der Aufstiegsroute. Besonders lohnend ist eine kleine Zwischenabfahrt, die dort beginnt, wo man unter der Hageralm am Waldrand den Fahrweg erreicht. Im schattigen Osthang kann man rund 100 Höhenmeter traumhaft hinunterwedeln, ehe man mit Fellen wieder zur Straße aufsteigt (oder weiter hinab zur Bushaltestelle).