Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Pendling, 1563 m (Winter-Bergwanderung oder Rodeltour)

Als schroffer Felskegel ragt der Pendling über Kufstein auf und bietet schwindelerregende Tiefblicke ins Inntal und herrliche Ansichten vom Kaisergebirge. Auf der neu erbauten Kalaalm lädt die sonnige Panoramaterrasse zum Genießen ein, bevor es auf der gut präparierten Rodelbahn rasant bergab geht.

Tour vom 12.03.2015
Text: Franziska Baumann, Fotos: Kalaalm


Die Kalaalm

Tourenziel
Pendling, 1563 m (Ansicht bei austrianmap)

Gebirgsgruppe
Brandenberger Alpen

Talort
Vorderthiersee, 678 m

Karte
Kompass-Karte Nr. 9 "Kaisergebirge" 1:50.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Gasthaus Schneeberg, 995 m, gebührenpflichtiger Parkplatz, ausgeschilderte Zufahrt im Thierseer Ortsteil Mitterland nach dem Gasthaus Pfarrwirt

Mit Auto ab München
ca. 1,5 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Busempfehlenswert
Bahn bis Kufstein, weiter mit Bus 4046 bis "Thiersee Pfarrwirt Mitterland" und zu Fuß in 20 Min. zum Gasthaus Schneeberg (1,5 km)

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Winter-Bergwanderung leicht bis mittelschwer, Rodelstrecke mittelschwer

Kondition
gering

Dauer
ca. 3,5 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 570 Hm

Einkehr
Kalaalm, 1370 m, ganzjährig geöffnet, Mitte Nov. – Mitte Dez. und 2 Wochen im April geschlossen, Mo Ruhetag (außer Feiertage), Tel. +43 664 3944284; Pendlinghaus, 1537 m, im März + Apr. bei schönem Wetter an Wochenenden, Ende Apr. – Anf. Nov. täglich geöffnet, Tel. +43 5376 5374 oder +43 664 2140710

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Aufstieg: Beim Gasthaus Schneeberg geht man auf der Rodelbahn an den letzten Häusern vorbei und durch den Wald bergauf. Bei einem rechts abzweigenden Weg bleibt man auf der Schlittenabfahrt und steigt weiter an, bis in einer Kehre links ein Wanderweg zum Pendling beginnt. Ist dieser nach starken Schneefällen nicht gespurt oder sehr eisig, folgt man besser der Rodelbahn zur Kalaalm und anschließend einem Fahrweg bequem zum Pendling (2 Std. Anstieg).

Der Fußweg zieht dagegen ziemlich steil über die Waldhänge bergauf und trifft am Kamm auf die Forststraße. Man überquert sie und steigt auf einem meist gut ausgetretenen Steig über den breiten, bewaldeten Gratrücken zum Gipfelkreuz des Pendlings hinauf. Dort stürzt der Blick ins gut tausend Meter tiefer gelegene Inntal hinab.

Abstieg: Vorbei an einem zweiten Kreuz erreicht man das Pendlinghaus, das in fantastischer Lage am Bergkamm thront und ab März an den Wochenenden geöffnet ist (bei guter Witterung). Dort stößt man wieder auf den Fahrweg und wandert auf ihm westlich unterhalb des Bergkamms entlang. Den Anstiegsweg lässt man nun links liegen, geht auf der Forststraße kurz bergauf und folgt ihr über die Ostseite des Bergmassivs, bis sie in einem weiten Rechtsbogen über den Höhenzug und zur Kalaalm führt. Die sonnig gelegene Alm wurde erst 2012 neu erbaut und ist nun ein stattliches Berggasthaus.

Bei ausreichender Schneelage sollte man sich den Rodelspaß auf der 3,5 km langen Bahn nicht entgehen lassen. Die Abfahrt wird regelmäßig präpariert und ist von Schlittenfahrern mit etwas Übung problemlos zu meistern. Zu Fuß erfolgt der Abstieg ebenfalls entlang der Rodelbahn.

Tipp: Die Rodelbahn ist abends beleuchtet, die Kalaalm hat Dienstag bis Samstag bis 24 Uhr, am Sonntag bis 19 Uhr geöffnet und bietet einen Rodelverleih.