Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Seefelder Spitze, 2221 m (Klettersteig)

← zurück zur Übersicht

Am westlichen Karwendelausläufer, hoch oberhalb der Olympiaregion Seefeld, wurde ein lohnender Eisenweg direkt zum Gipfel der Seefelder Spitze gebaut. Schnell zu erreichen – von der Endstation der Standseilbahn –, zieht das Stahlseil an längeren Vertikalpassagen im Bereich des Westgrates zum 2221 Meter hohen Gipfelkreuz hinauf.

 

Tour vom 23.08.2021
Text & Fotos: Axel Jentzsch-Rabl


Kaltstart: Der Klettersteig beginnt mit steilen Passagen der Schwierigkeit C

Tourensteckbrief

Tourenziel
Seefelder Spitze, 2221 m, Karwendel (Ansicht auf austrianmap)

Talort
Seefeld, 1200 m

Schwierigkeit
Klettersteig mittel

Dauer
2,5 Std.

Höhendifferenz
↑ 470 ↓ 155 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte 5/1 „Karwendelgebirge West“, 1:25.000; seefelder-panorama-klettersteig.gpx


Wegbeschreibung 

Von der Endstation der Standseilbahn auf dem Wanderweg in Richtung Reither Spitze. Dem Pfad bis zu den Felsen folgen und zum Einstieg abzweigen. Der Klettersteig startet mit einer steilen Wand (C), danach geht es über eine Rinne zu einer Rampe hinauf. Nach einer steilen Verschneidung mit anschließender Vertikalstufe (B/C und C) folgt ein Absatz, auf dem man rasten kann. Danach gelangt man in eine Scharte, nach einer kurzen, steilen Querung (B/C) erreicht man die große Terrasse (Notausstieg links). Bei einer Nische über eine Rampe zu einer Wandstufe klettern, eine Schuttrinne queren und in eine längere Steilpassage (C). Kurze Stufen, unterbrochen durch Absätze, führen zum Gipfelgrat, über welchen der Gipfel der Seefelder Spitze erreicht wird. Links ist der Abstiegsweg, der Höhenweg zum Seefelder Joch, ab dort mit der Bergbahn ins Tal.
Hinweis: Die langen C-Passagen einiges an Ausdauerkraft, sodass der Klettersteig nicht unterschätzt werden sollte. Wer sich allerdings im C-Schwierigkeitsgrad solide bewegt, wird sich hier pudelwohl fühlen. Belohnt wird man schlussendlich mit einem perfekten Bergpanorama – daher auch der Name „Panorama Klettersteig“. Ganz im Westen lugt die oft schneebedeckte Zugspitze hervor, im Süden sieht man die Stubaier Alpen, im zentralen Blickfeld die mächtige Bergkuppe der Hohen Munde und im Osten die wild zerklüfteten Karwendelspitzen.
Autoren-Tipp: Da einige mit den zu kletternden 285 Höhenmetern des Klettersteigs vielleicht nicht ganz ausgelastet sind, bietet sich zusätzlich die Besteigung der Reither Spitze (2374 m) an (schwarzer Bergwanderweg, teilweise versichert) oder man kombiniert den Klettersteigausflug mit einer Biketour – bis zur Rosshütte ist die Auffahrt mit dem MTB recht gut möglich.

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Rosshütte, 1760 m 

Zielpunkt der Tour
Seefelder Joch, 2060 m 

Mit Bahn & Bus ca. 2:10 Std. 
Mit der Regiobahn RB 6 Richtung Seefeld in Tirol nach Seefeld, umsteigen in den Regionalbus 432 Richtung Mittenwald bis zur Haltestelle Rosshütte. Alternativ ab Bahnhof Seefeld in 15 Minuten zu Fuß zur Talstation.

Hin ab 06:32 Uhr am Wochenende, Rückfahrt bis 18:08 Uhr.

Bergbahn: erste Fahrt Rosshütte 9:00 Uhr, letzte Talfahrt Seefelder Jochbahn 16:45 Uhr


Tourenkarte Seefelder Panorama Klettersteig


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.