Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Seekarspitze, 2053 m, Seebergspitze, 2085 m (Trailrunning)

← zurück zur Übersicht

„Trailrunning at it’s best!“ In einer solchen Bucket-List würde man definitiv die anspruchsvolle Überschreitung der Seekarspitze (2053 m) und der Seebergspitze (2085 m) am östlichen Rand des Karwendels finden. 

 

Tour vom 29.11.2021
Text: Rabea Zühlke; Foto: Achensee Tourismus


Das Gipfelkreuz der Seebergspitze, dahinter der türkisblaue Achensee.

Tourensteckbrief

Tourenziel
Seekarspitze, 2053 m,
Seebergspitze, 2085 m, Karwendel (Ansicht auf austrianmap)

Talort
Achenkirch, 916 m

Schwierigkeit
Trailrunning, mittel 

Dauer
5 Std. 

Höhendifferenz
↑ 2100 hm ↓ 1900 hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte 5/3 „Karwendelgebirge Ost“, 1:25.000; seeberg-seekarspitze.gpx


Wegbeschreibung 

Die Tour führt über zwei Gipfel hoch über dem Achensee und bietet sich perfekt als Trailrunning-Runde an: Nicht nur, weil Trailrunner den langen, laufbaren Grat genießen werden und der Blick ins Karwendel, das Kaisergebirge und das Rofan unschlagbar ist, sondern vor allem aufgrund des großen Finales. Nach der Downhill-Passage nach Pertisau schlängelt sich ein schmaler, flowiger Trail direkt am Seeufer des „Tiroler Fjords“ entlang. Doch nicht zu früh freuen: Die Trails am Westufer enthalten immer wieder kleine, fiese Gegenanstiege, die nach knapp 2000 Höhenmetern und 20 Kilometern mühsam werden können. Auch der Aufstieg zur Seekar- und zur Seebergspitze sollte nicht unterschätzt werden. Die Trails sind steil, der Fels nicht immer fest, und bei den kurzen Kletterpassagen ist Trittsicherheit gefragt (schwarze Markierung). Wen bei der Ankunft in Pertisau die Kräfte verlassen, fährt mit dem Schiff zurück zum Ausgangspunkt. Die Runde ist nur bis zum ersten Schneefall zu empfehlen.
Weg: Vom Parkplatz dem Wegweiser „Seekarspitze – Seekaralm“ folgen. Nach wenigen Metern bei der Gabelung links und zunächst über eine Forststraße, dann über Trails und zuletzt über freies Gelände zur Seekaralm (1500 m) hinauf. Auf der Almstraße an der Hütte vorbei und immer steiler in Richtung Seekarspitze. Erst durch lichten Wald, dann durch eine Latschenzone und zuletzt über einige Felsstufen zum Gipfelkreuz. Dem Grat in einem stetigen Auf und Ab zur Seebergspitze folgen. Trittsicherheit gefragt! Der zweite Gipfel wird über den felsigen Nordostgrat mit einigen Kraxelpassagen erreicht. Vom Gipfel direkt nach Süden in Richtung Pertisau absteigen. Nun links über einen erst breiten Strandweg am Westufer des Achensees entlang. Der Weg verengt sich zu einem teils in den Fels geschlagenen Steig, der über die Gaisalm zurück zum Nordufer führt. 
Einkehr: Gaisalm (Westufer Achensee), Tel. +43 5243 5253, geöffnet von Mai bis September, tirolschiffahrt.com/gaisalm

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Bushaltestelle Achenkirch Fischerwirt, 916 m

Mit Bahn & Bus ca. 2:20 Std. 
Mit der Bayerischen Regiobahn (BRB RB 57) bis Tegernsee Bahnhof. Weiter mit dem Bus Linie 9550 Richtung Pertisau bis „Achenkirch Fischerwirt“. Zurück von Haltestelle "Achenkirch Fischerwirt" mit Bus Linie 9550 Richtung Maurauch-Jenbach bis "Maurauch, Mittelschule" fahren, umsteigen in Regionalbus 8332 Richtung Jenbach Bahnhof bis Jenbach Bahnhof fahren. Mit EC 84 nach München.

Erste Fahrt: 07:30 Uhr, Rückfahrt bis 16:04 Uhr

Mit dem Auto ab München ca. 1:30 Std.
Über die A8 und die B318 in Richtung Tegernsee. Weiter über die B307 und B181 bis Achenkirch. Parken beim kostenpflichtigen Wanderparkplatz.  (Anfahrtsroute)


Tourenkarte Seekar- und Seebergspitze


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.