Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Bochumer Hütte, 1430 m (Winter-Bergwanderung)

Im Winter geöffnete Hütten, die auch für Wanderer attraktiv sind, muss man teils lange suchen. Südlich von Kitzbühel zählt die Bochumer Hütte dazu. Die Straße zur Hütte ist für Wanderer eine bequeme Aufstiegstrasse, die Hüttenterrasse am Nachmittag sonnig und für den schnellen "Abstieg" gibt's Schlitten zum Ausleihen.

Tour vom 21.02.2019
Text & Fotos: Andrea und Andreas Strauß

alle Touren der Woche: Übersicht


Ein sonniges Ziel: die Bochumer Hütte

Tourenziel
Bochumer Hütte (Kelchalm-Berghaus), 1430 m
ggf. Hahnenkampl, 1812 m (Ansicht bei austrianmap)

Gebirgsgruppe
Kitzbüheler Alpen

Talort
Aurach bei Kitzbühel, 847 m

Karte
AV-Karte 34/2 "Kitzbüheler Alpen – Ost" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Winter-Hüttenparkplatz bei der Pocherkapelle, 900 m

Mit Bahn & Busempfehlenswert
Bahn bis Kitzbühel oder Kitzbühel-Hahnenkamm, weiter mit ÖBB-Postbus 4010 bis "Aurach bei Kitzbühel, Hechenmoos" und in 15 Min. zu Fuß zum Ausgangspunkt (1 km)

Mit Auto ab München
gut 1:45 Std. (Anfahrtsroute)

Bilder

Ausblick auf die Kitzbüheler Alpen

Kurzinfos

Schwierigkeit
Winter-Bergwanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
2,5–3 Std. (mit Gipfel +1,5 Std.) (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 530 Hm (mit Gipfel 920 Hm)

Einkehr
Bochumer Hütte (1430 m), von Anfang Dezember bis Ende März täglich geöffnet, Tel. +43 5356 20299 

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Der Winterzustieg zur Bochumer Hütte erfolgt entlang der Almstraße am Wieseneggbach entlang. Vom Parkplatz geht es dabei auf der gesperrten und als Rodelbahn präparierten Straße weiter talein. Anfangs leicht steigend bleibt die Straße immer auf der linken Seite des Bachs, macht schließlich zwei Serpentinen, geht ins freie Gelände hinaus und folgt nochmals für ein Stück dem Bach. Auf einer Höhe von 1240 m verlässt die Straße den Talgrund und führt in ein paar Serpentinen die letzten 200 Höhenmeter über freies Gelände zur Bochumer Hütte hinauf.

Der Abstieg erfolgt über denselben Weg. Ein besonderes Schmankerl im Winter ist die Rodelbahn der Bochumer Hütte. Die Almstraße, auf der der Hüttenaufstieg verläuft, ist als Rodelstrecke präpariert. Vor allem die Kurven im oberen Abschnitt sorgen für Fahrspaß bei geübten Rodlern – gefährlich kann es nirgends werden. Später gibt es beim Weg am Bach entlang auch flachere Passagen, in denen man den Schlitten auslaufen lassen kann. Wer nicht selbst einen Rodel mitbringt, kann diesen auch an der Hütte ausleihen. Die Strecke ist insgesamt ca. drei Kilometer lang.

Tipp: Für Schneeschuhgeher bietet sich das Hahnenkampl (1812 m) als Gipfel an. Von der Bochumer Hütte hält man sich über Waldschneisen nach Südosten und wendet sich am Kamm nach links zum Hahnenkampl-Gipfel.