Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Großer Buchstein, 2224 (Bergtour)

← zurück zur Übersicht

Auch wenn der Große Buchstein mit seinen 2224 Metern Höhe nicht der höchste Gipfel des Gesäuse ist, haben der Berg genauso wie das Buchsteinhaus andere Vorzüge: Von der Panorama-Terrasse hat man die wilden Felswände direkt vor der Nase. Die Touren muss man sich allerdings erst verdienen - nicht umsonst gilt das Gseis als Universität des Bergsteigens. 

 

Tour vom 25.05.2022
Text & Fotos: Günter Kast & Andi Hollinger


In luftiger Höhe führt der Klettersteig mitten durch die imposante Wand des Großen Buchsteins.

Tourensteckbrief

Tourenziel
Großer Buchstein, 2224 m, Ennstaler Alpen Ansicht auf austrianmap

Talort
Gstatterboden

Schwierigkeit
Berg- und Klettersteigtour (T2, T4, Südwandbandklettersteig B+), mittel 

Dauer
9 Std. (ideal mit Hüttenübernachtung)

Höhendifferenz
↑↓ 1770 Hm

Karte/GPS-Track
Kompass-Wanderkarte Nr. 206 „Nationalpark Gesäuse“, 1:25.000; grosserbuchstein.gpx

Literatur
Günter und Luise Auferbauer: Gesäuse mit Haller Mauern und Eisenerzer Alpen, Rother Bergverlag, 2018; Jürgen Reinmüller und Andreas Hollinger: Xeis-Extension: Gesamtinventur aller Gesäuserouten, Alpiner Rettungsdienst Gesäuse, 2016


Wegbeschreibung 

Tourencharakter: Gut, der Große Buchstein ist mit seinen 2224 Metern Höhe nicht der höchste Gipfel im Gesäuse. Da muss er dem gegenüberliegenden Hochtor (2369 m) den Vortritt lassen. Dafür haben der Buchstein und das auf der Südseite des Buchsteinstockes liegende Buchsteinhaus andere Vorzüge: Von der Panorama-Terrasse hat man die wilden Felswände aus Dolomit und Kalk direkt vor der Nase, der Blick auf die im Abendrot leuchtenden Nordwände der Hochtor-Gruppe sucht seinesgleichen. Einen schöneren Logenplatz kann man sich kaum vorstellen. Zudem treffen sich im Buchsteinhaus die kletternden Locals nach ihren Ausflügen in die Vertikale. Die zerschundenen Finger zeigen: Man muss sich seine Touren am Buchstein erst verdienen – das Gseis gilt nicht umsonst als Universität des Bergsteigens. Aber auch für Nicht-Kletterer bietet der Gipfel einiges: Gleich drei Anstiege stehen zur Auswahl. Am interessantesten ist der Wenger Weg – nicht mehr Wandern, noch nicht richtiges Klettern. Am Gipfel blickt man im Westen bis zu Grimming und Dachstein, im Osten zum Hochschwab. Beim Abstieg über die Ferrata kommt man dann den Sportkletterern ganz nahe: Die Routen kreuzen teils den Eisenweg. Also aufpassen und keine Steine hinunterwerfen!
Weg: Start am Enns-Parkplatz auf Weg Nr. 641 und in zwei Stunden via Brucksattel zum Buchsteinhaus (1571m). Von hier durch Latschen und Schrofen zur Westgrat-Schulter (1960 m). Man folgt kurz dem Normalweg, bis Markierungen zum Wenger Weg weisen. Dieser führt in leichter Kletterei zum Gratrücken nahe des Westschlucht-Sattels. Die Schwierigkeiten übersteigen nie den zweiten Grad, an einigen Stellen helfen Eisenstifte über steilere Aufschwünge. Von hier (wieder auf dem Normalweg) problemlos weiter zum Gipfel. Für den Abstieg bietet sich der Südwandband-Klettersteig an. Für Routinierte ist dies angenehmer, man vermeidet so das heikle Steilgelände der Westschlucht sowohl im Auf- als auch im Abstieg. Der Klettersteig mündet knapp oberhalb der Westgrat-Schulter wieder in den Normalweg, der in Kehren zur Hütte hinabführt.
Buchsteinhaus, 1571 m
Tel. +43 6132 26991 231
Mai bis Ende Oktober (je nach Schneelage) geöffnet

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Gstatterboden

Mit Bahn & Bus ca. 5 Std. 
Mit dem Zug (z. B. EC 217 Richtung Graz) bis nach Liezen, umsteigen in den Regionalbus 910 Richtung Altenmarkt bis Admont. Von dort mit der „Gseispur“ bis zum Bahnhof Gstatterboden. Das Mobilitätsangebot fährt Bergsteigerinnen und Bergsteiger von Mai bis Oktober zu allen Orten des Nationalparks Gesäuse. Eignet sich ideal für ein Tourenwochenende.

 


Tourenkarte Grosser Buchstein


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.