Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Monte Emilius, 3559 m (Klettersteig)

← zurück zur Übersicht

Bei einem längeren Aufenthalt im Aostatal darf dieser Klettersteig im Tourenbuch für Ausdauerstarke nicht fehlen: Auf der elfstündigen Tour auf den Gipfel des Monte Emilius südlich von Aosta sammelt man knapp 2000 Höhenmeter.

 

Tour vom 02.09.2022
Text & Fotos: Laura Betzler


Drahtseil-Akt auf 3200 m Höhe: Der erste Schritt über die Hängebrücke erfordert etwas Mut, dann fließt das Adrenalin.

Tourensteckbrief

Tourenziel
Monte Emilius, 3559 m (Aostatal)

Ausgangspunkt 
Pila, 1814 m

Schwierigkeit
Klettersteig mittel (C-Klettersteig, italienisch D)

Dauer
11 Std. 

Höhendifferenz
↑ ↓ 1960 Hm

Karte/GPS-Track
KOMPASS Wanderkarte 86 Parco Nazionale Gran Paradiso,
Valle d’Aosta, Valle dell’Orco, 1:50.000; monteemilius-klettersteig.gpx


Tourencharakter

Im Aufstieg geht es über die Via Ferrata (C-Klettersteig, italienisch D) auf den höchsten Klettersteiggipfel der Westalpen. Für Erfahrene eine Genusskraxelei, die bis auf wenige Stellen seilversichert über Blöcke und Platten im festen Gneisgestein führt – atemberaubende Ausblicke sind hier garantiert. Und auf 3200 m Höhe wartet ein Adrenalinkick: Auf schmalem Steg balanciert man über eine etwa 20 m lange Hängebrücke. Im Abstieg folgt man in leichter Blockkletterei (I UIAA) dem Normalweg nach Süden. Auf dem langen Abstiegsweg bieten zwei Seen und die Einkehr im Rifugio Albole die verdiente Erfrischung. Am Abend spürt man jedenfalls, was man geleistet hat.

Wegbeschreibung

Start vom Skizentrum Pila über Aosta. Wir erreichen die Almgebäude von Chamolé auf 2150 m und folgen weiter dem Pfad im Wald bis zum Col Plan Fenetre (2221 m). Von dort weiter ins schmale Hochtal von Comboé, links am Ufer des
kleinen Sees entlang und den Bach überqueren. Hier an der Abzweigung den steilen Pfad links nehmen, der uns auf direktem Weg hinauf bis zum Geröllkamm Col Carrel führt. Wenige Meter entfernt thront auf 2907 m das Bivacco Federigo, das den Einstieg des Klettersteigs markiert. Bis auf wenige freie Stellen ist der 650 Höhenmeter lange Steig seilversichert und führt über zahlreiche Stufen, Trittbügel und eine Hängebrücke auf 3200 m bis auf den Piccolo Emilius (3387 m). Von dort über Platten und Blöcke zum Hauptgipfel des Monte Emilius (3559 m) aufsteigen. Abstieg über den südseitigen Normalweg erst in leichter Blockkletterei (UIAA I) bis in den Col des Trois Capucins, 3241 m, hinab und weiter zum Lac d’Arbole und dem gleichnamigen Rifugio absteigen. Über den Gegenanstieg am Col di Chamolé, 2641 m, hinunter zum Lago di Chamolé, der Markierung zurück nach Chamolé folgen und zum Ausgangspunkt in Pila zurück.

 

Einkehr
Rifugio Arbolle (2507 m) am Lac d’Arbolle, privat, Tel. +39 0165 50011, rifugioarbolle.it

Literatur
Johannes Führer: Aostatal, Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen, Rother Bergverlag, 5. Auflage 2016

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Pilaz, 1814 m

Mit Bahn & Bus 
Mit der Bahn über Zürich HB nach Milano Centrale, weiter mit Regionalbahn RE 2030 nach Chivasso und mit RE 2735 bis Aosta. Dauer: ca. 11,5 Std.

Vom Bahnhof durch eine kurze Fußgängerunterführung zur Seilbahn Aosta-Pila (18 Min.).

Empfiehlt sich aufgrund der langen Anreise nur eingebettet in eine Tourenwoche im Aostatal


Tourenkarte Monte Emilius


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.