Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Spaziergang zum Ickinger Stausee (Winterwanderung)

Zwei angenehme Dinge gibt es bei dieser Winterwanderung zu bemerken: Die ganze Strecke ist nahezu ohne Höhenunterschiede zu bewältigen, und am Endpunkt gibt es mit dem Bruckenfischer ein gutes Wirtshaus. Gerade recht also für Tage, an denen man wegen Lawinengefahr oder extremer Kälte nicht ganz so hoch hinauswill.

Tour vom 21.02.2013
Text: Siegfried Garnweidner, Fotos: Siegfried Garnweidner, Frank Martin Siefarth


Das Ickinger Isarufer

Tourenziel
Eisweiher (Ickinger Stausee), 565 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebiet
Alpenvorland (Isartal)

Nahe gelegener Ort
Kloster Schäftlarn, 561 m

Karte
Umgebungskarte UK50-41 "Ammersee – Starnberger See – München Süd" 1:50.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Dürnstein (Bruckenfischer), 552 m

Mit Auto ab München
ca. 45 Min. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bussehr empfehlenswert
S7 bis Hohenschäftlarn, weiter mit Bus 904 bis Kloster Schäftlarn und zu Fuß in 15 Min. zum Ausgangspunkt (1 km)

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Winterwanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
ca. 2,5 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 20 Hm

Einkehr
Gasthaus Bruckenfischer beim Ausgangspunkt,
Tel. +49 8178 3635

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Wer mit dem Auto anreist, kann in Dürnstein auf dem Parkplatz des Naherholungsvereins seinen Wagen abstellen (kein Winterdienst) und neben der Autostraße zum Bruckenfischer gehen.

Von dort geht man durch den Biergarten und den Parkplatz und unter dem Isardamm lange gegen Süden. Kurz vor der Kanalbrücke bei Aumühle verzweigt sich der Weg. Wir halten uns nun links, gehen auf den Isardamm hinauf und rechts des Isarkanals nach Süden weiter.

Im weiteren Verlauf wird man hinter dem Buschwerk auf der rechten Seite den großen Eisweiher sehen. In einer etwas lichteren Stelle des Gebüschs zweigt rechts ein Weglein ab, das im Unterholz auf der Dammkrone dahinführt und ein paar schöne Blicke auf den See freigibt. Dann bringt uns das Weglein wieder nach links und kurz vor dem Ickinger Wehr an den Kanal heran.

Auf dem Wehr gehen wir links herum, zur Straße hinaus und auf ihr gegen Norden bis Aumühle. Dort zweigt der Rückweg links ab und steigt ein paar Meter zur Kanalbrücke an, auf der wir über den Isarkanal hinübergehen. Anschließend geht es rechts herum und auf der Dammkrone oder auf dem Hinweg nach Dürnstein zurück.