Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Jägersteig bei Dollnstein (Wanderung)

← zurück zur Übersicht

Von Dollnstein im Altmühltal empfiehlt sich eine spannende Wanderrunde: Der versicherte Jägersteig durch die Dolomitfelsen hindurch hat fast alpinen Charakter und der Weiterweg zur Sonnenleite mit den Galgenäckern bildet das beschauliche Kontrastprogramm dazu.

 

Tour vom 14.04.2022
Text: Gotlind Blechschmidt


Der Weg liegt im Naturwaldreservat Beixenhart – ein Urwald, der sich weitgehend selbst überlassen wird.

Tourensteckbrief

Tourenziel
Jägersteig über dem Wellheimer Trockental, ca. 500 m (Urdonautal/Altmühltalgebiet) Ansicht im BayernAtlas

Ort
Dollnstein, 395 m

Schwierigkeit
Wanderung, mittel

Dauer
4 Std. 

Höhendifferenz
↑↓ 130 Hm

Karte/GPS-Track
UK 50-24 "Naturpark Altmühltal, mittlerer Teil", 1:50.000; jaegersteig-dollnstein.gpx


Wegbeschreibung 

Am Bahnhof von Dollstein geht man durch die Unterführung durch und rechts zur Antoniuskapelle vor. Dann links „Am Gänsbuck“ weiter und am Ende rechts neben dem Moosgraben entlang zum Groppenhofer Weiher, einem Fischteich (2 km; hier ist auch ein Parkplatz, Spielplatz, Picknicktische, WCs). Dort überquert man die St 2047; der Jägersteig ist bereits ausgeschildert und rot markiert. Nach wenigen Minuten auf einem breiten Waldweg zweigt dieser an einer Infotafel rechts ab. Bitte die Hinweise darauf lesen (festes Schuhwerk, nicht bei Regen!). Nun wandert man auf einem schmalen Pfad mit vielen Auf- und Abstiegen sowie Hangquerungen an der Groppenhofer und später Rieder Leite entlang. Dabei passiert man mehrere pittoreske Dolomitfelsen oder steigt an kleinen Jöchern an ihnen vorbei. Teils verläuft der Weg über Wurzeln, Stufen oder Treppen, teils ist er auch mit Drahtseilen versichert und ab und zu muss man auch selbst ein bisschen Hand anlegen. Der einzige Notabstieg zweigt nach 20 Minuten links ab.
Am Ende des Kammes bildet am Beixenstein eine Höhle mit Felsentor noch einmal ein pittoreskes Fotomotiv. Nun führt der Steig links hinab ins Wellheimer Trockental, wo man auf dem breiten Wanderweg wieder zum Fischteich zurückwandert. Hier bietet es sich an, zur anderen Talseite zu queren und an der Sonnenleite mit ihrer typischen Heidevegetation zum Bahnhof zurückzugehen. Wer mag, kann aber auch mit einem Anstieg von 100 Höhenmetern über die Hochfläche und die heute gar nicht mehr grausamen Galgenäcker zurückwandern.

Einziger Wermutstropfen dieser abwechslungsreichen 10-Kilometer-Runde ist der fallweise starke Motorradverkehr und -lärm auf der Staatsstraße an Wochenenden.

Anfahrt ab München Hbf 

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Dollnstein, ca. 402 m

Mit Bahn & Bus ca. 1:40 Stunden
Mit der Regionalbahn RB 16 Richtung Treuchtlingen bis Dollnstein Bahnhof.  

Erste Fahrt am Wochenende ab 06:18, zurück bis 22:50 Uhr (Fahrplanauskunft)


Tourenkarte Jägersteig


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.