Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Mittenwalder Buckelwiesen (Wanderung)

Die bucklig geformten Wiesen zu Füßen des Karwendelgebirges sind einzigartig. Einheimische Bauern bewahren sie durch die hochsommerliche Sensenmahd und die Bewirtschaftung mit Ziegen und Schafen. Ab ca. Ende April verwandeln sich die Buckelwiesen in einen Farbenteppich. Dann lohnt die Wanderung besonders.

Tour vom 17.04.2014
Text & Fotos: Christian Rauch


Blick auf das spätwinterliche Hochgebirge

Tourenziel
Mittenwalder Buckelwiesen; höchster Punkt: bei der Goas-Alm, ca. 990 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Wettersteingebirge

Talort
Klais, 933 m

Karte
AV-Karte 4/3 "Wetterstein, Mieminger Gebirge" Östliches Blatt 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Klais, 933 m

Mit Auto ab München
ca. 1,5 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bussehr empfehlenswert
Bahn bis Klais

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Wanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
ca. 2–2,5 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 100 Hm

Einkehr
Goas-Alm, Gasthof in Klais

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Vom Bahnhof Klais wandert man in den Ort zurück und zweigt hinter der Kapelle rechts Richtung Elmau ab. Nach dem Ortsausgang geht es links auf einer Brücke über den Bach.

Neben der Informationstafel beginnt rechts haltend der Weg über ein erhaltenes Stück der alten Römerstraße „Via Raetia“. Nach dem Wald kreuzt eine Forststraße; auf ihr geht man links über die Wiesen „am Quicken“ bis zur Autostraße. An ihr geht es wenige Meter rechts, dann gegenüber in einen Forstweg. Er führt über die Bahnlinie, dann Richtung „Mittenwald/Krün“.

Erste Abzweigungen rechts muss man ignorieren. Nach insgesamt ca. einem Kilometer geht es rechts beschildert bergauf zur Goas-Alm. An dem Sträßchen oben geht man rechts und hinab Richtung Mittenwald.

Nach der Bahnunterführung hält man sich oberhalb des Schmalensees zweimal rechts und gelangt am Ende des Weilers Schmalensee, anfangs neben der Autostraße, zu einem Forstweg zurück Richtung Klais. Er führt zurück bis zum Hinweg. Auf diesem geht es links über Bahnlinie und Autostraße, vorbei am Quicken und über die alte Römerstraße zurück nach Klais.