Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Unser Weg zur Klimaneutralität

Klimawandel - warum betrifft uns als Alpenverein und Bergaktive das?

Bergsportliche Aktivitäten hinterlassen zwangsläufig mehr oder weniger ausgeprägte Fußabdrücke in der Natur. Mit dafür verantwortlich sind die An- und Abreise (mit motorisiertem Individualverkehr), Unterkünfte, Nutzung von Anlagen, Kauf von Funktionskleidung, etc. Die Alpen reagieren besonders sensibel auf Temperaturanstieg und Klimaveränderungen, die Folgen sind jetzt schon deutlich zu beobachten:


Derzeitige Folgen beim Alpenverein München & Oberland:

 


Vom Klimawandel zu unserer Klimaneutralität

Damit der Alpenverein München & Oberland bis 2030 klimaneutral wird, reduzieren wir signifikant unsere Emissionen und arbeiten an Möglichkeiten, den Bergsport auch langfristig nachhaltig ausüben zu können.

Um das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen, mussten wir zunächst erfahren, wie groß unser Fußabdruck ist, den wir in der Umwelt hinterlassen. Das erlangte Wissen wird in Form einer Emissionsbilanz zusammengeführt und bildet die Grundlage für die Veränderung und Erarbeitung einer Klimastrategie.

Die Emissionsbilanzen für die Jahre 2018 (Teilbilanzierung der Sektion München) und 2019 (Vollbilanzierung der Sektion Oberland) stehen bereits zur Verfügung; eine Emissionsbilanz für das Jahr 2020 ist aktuell in Arbeit. Rückwirkend wurden die Emissionen kompensiert, weshalb wir jetzt schon klimaneutral sind. Langfristig wird die Klimaneutralität jedoch durch einen nachhaltigen Ansatz erreicht.

Klimaneutralität

bedeutet, dass ein Prozess bzw. Produkt keine zusätzlichen Treibhausgase in die Atmosphäre emittiert. Dies erfolgt entweder durch einen emissionsfreien oder -reduzierten Prozess, dessen verbleibende Treibhausgasemissionen durch eine Investition in ein Klimaschutzprojekt ausgeglichen wurden; ausgestoßene Treibhausgase wurden also an anderer Stelle eingespart, wodurch der Prozess insgesamt "neutral" hinsichtlich des Treibhauseffekts wird.

Verfolgter Ansatz: Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren

Die Klimastrategie folgt im Kern dem Ansatz Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren: die Vermeidung von Emissionen, die nicht notwendig sind, sowie das Reduzieren der Emissionen bei notwendigen Tätigkeiten wie beispielsweise die Ausübung des Bergsports. Im letzten Schritt werden die Emissionen, die sich nicht mehr vermeiden oder reduzieren lassen, kompensiert.

Auf dieser Seite geben wir euch einen Überblick und informieren euch über unseren Weg zur Klimaneutralität.

Mehr über das umweltpolitische Engagement des Alpenvereins München & Oberland



CO2-Steuer für den Klimaschutz

Wir haben Anfang 2019 mit unserer Unterstützung für das Konzept einer CO2-Steuer eine klare Botschaft an die Politik gesendet. Leider tritt dieses Thema aktuell auf der Stelle – wir kämpfen weiter!

mehr