Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tourenbericht 18/02 W / LL St Englmar

vom 18. – 21. Februar 2018

Teilnehmer:

Auer Anna, Helmut Auer, Martin Bechteler Dr., Ruth Bechteler, Klaus Biedermann, Ingeborg Fröhler, Ute Hoyer, Roswitha Kausch, Jens Lüers, Axel Mendt, Hroswitha Röhrich, Helmut Schoblik (Org.), Maria Schoblik, Renate Tremmel, Elisabeth Wermuth, Klaus Wermuth.

Stützpunkt: Gasthof Reiner in Grün

Ablauf: 

Erster Tag: Anreise bis 12:00, gemeinsames Mittagessen, Zimmer-Belegung.
12:00 gemeinsame Fußwanderung nach Maibrunn zum Waldwipfelweg mit zweistündigem Aufenthalt. Gemeinsamer Rückweg. 19:00 Uhr gemeinsames Abendessen.
Zwei Teilnehmer nutzten die Klingelbach-Loipe (7 km Länge), die 300 m hinter dem Gasthof beginnt.

Zweiter Tag: 08:00 gemeinsames Frühstück. 10:00 Fahrt mit PKW zum Pröllerparkplatz in St. Englmar (4 km). Fußwanderung zum Pröllergipfel, 1048 m. Zwei Teilnehmer benutzten ihre Schneeschuhe, um damit abseits der Wege zu wandern. Nach 1 h war das Ziel erreicht. Bei herrlichem Sonnenschein war das Verweilen am Gipfelkreuz angenehm und die mitgeführte Brotzeit schmeckte auch.
Der Abstieg führte am Rand der Hinterwies-Skipiste zum Weiler Hinterwies in 30 min. Im gleichnamigen Gasthaus Einkehr zum Kaffee. Zwei nicht mehr ganz fitte Teilnehmer wurden vom organisierten "Fahrdienst" abgeholt und zum Gasthof gebracht.
Danach Weiterweg auf gleichbleibender Höhe am Gasthaus Hochpröller vorbei und um den Berg herum zurück zum Ausgangspunkt. Zwei weitere Teilnehmer wagten nochmals den Aufstieg zum Pröllergipfel von der Nordseite.
Die beiden Schneeschuhwanderer traf der Schreiber erst am späten Nachmittag, als er nach Viechtach zur Apotheke fuhr um Medikamente zu beschaffen, im Aufstieg nach St. Englmar am Straßenrand. Auf unerklärliche Weise sind die beiden Kameraden auf "Abwege" geraten.
Gemeinsames Abendessen um 19:00.

Dritter Tag: 08:00 gemeinsames Frühstück. 10:00 Aufbruch zur Fußwanderung nach St. Englmar, Gehzeit 1 h. In der Nacht ist die Temperatur auf 8° C gefallen, der Himmel war bewölkt, Nebel breitete sich aus.
Ein Teilnehmer nutzte die Loipe von St. Englmar zum Hirschenstein und zurück (16 km). Im Ort besuchte die Gruppe das Xperium (Museum über Natur-Phänomene und mit Experimentier-Stationen) im restaurierten, ehemaligen Pfarrhof. Die Gruppe hat sich zwei Stunden lang köstlich amüsiert.
Anschließend Mittagessen beim Kirchenwirt und Rückmarsch auf selber Route zum Gasthof

Vierter Tag: Nach dem gemeinsamen Frühstück Verabschiedung und Heimreise. Zehn Teilnehmer wählten die Strecke über Straubing, wo zwei bei wieder blauem Himmel einen Stadtbummel bevorzugten und acht den Besuch im Tiergarten. Letztere konnten dort unter zahlreichen Tieren auch zehn freifliegende Störche bestaunen, die sich bereits mit dem Nestbau beschäftigten. Im nahe gelegenen Restaurant Sommerkeller in der Stadt endete dann auch für den Rest der Teilnehmer der gemeinsame "Kurzurlaub".

Gruß und bis bald,

Helmut

Zurück zur Gruppe AM-Nord, zu den verfügbaren Tourenberichten und Bildern 2018 oder zu den Bildern von der Tour.